Folgen einer falsch angelegten Gipsschiene

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Mamianja, 28.01.2008.

  1. Mamianja

    Mamianja Newbie

    Registriert seit:
    28.01.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mein Sohn 9J klagte seit einiger Zeit über Schmerzen im linken Oberarm...mal waren sie um den Ellebogen, meist aber am Oberarm und so wie er sagte "das Fleisch tut mir weh". Der Arm ist auch in der Bewegung eingeschränkt. Wir dachten erst es sind Wachstumsschmerzen. Als diese aber immer doller wurden sind wir zum Kinderarzt. Er wollte eine Fraktur ausschließen und verwies uns zum Chirurgen, damit ein Röntgenbild gemacht wird.
    Da waren wir...keine Fraktur! Zum Glück?! Oder auch nicht.
    Der Chirurg meinte, es könnte eine Überanstrengung sein und empfahl übers Wochenende eine Gipsschiene. Die bekam er dann...
    Wir hatten vor ca. 4 1/2 Jahren schonmal eine Schiene am anderen Arm, Verdacht auf Haarriß im Ellebogen, 1 Woche Gips, danach konnte er den Arm nicht mehr hochheben....der Muskel an der Schulter war weg! Viel Krakengymnastik hat es dann so halbwegs wieder hinbekommen. Eine neurologische Untersuchung im Krankenhaus wurde daraufhin gemacht. Sie meinten dann, es wäre ein Geburtsfehler...sicher ich bemerke 3 Jahre nicht dass mein Sohn den rechten Arm nicht bewegen kann haha!!
    Nun nochmal zur jetzigen Situation...ich wies auf diese Sache hin, bevor mein Sohn die Gipsschiene angepasst bekam...sowas passiert hier nicht, war die Antwort.
    Heute war dann die Kontrolle....und nu kann er die Hand nicht mehr hochheben...das dazu. Er soll jetzt fleißig versuchen eine Faust zu machen und die Hand heben. Morgen früh sollen wir dann wieder zur Kontrolle kommen.
    Ich war danach direkt nochmal beim Kinderarzt um mich bei ihm abzusichern, er hat schließlich gesehen, dass die Hand vorher normal beweglich war.
    Nun endlich zu meiner Frage...schonmal davon gehört, das jemand dazu neigt so empflindlich auf einen Gipsverband zu reagieren? Wie soll es sein, wenn wirklich mal was gebrochen ist und der Gips 4 bis 6 Wochen dran bleiben muss, jetzt waren es gerad mal 3 Tage!!
    Oder hatten wir 2 x Pech gehabt und sind an Nichtskönner in Sachen Gipsschiene anlegen geraten...

    Ich würde mich über eine Antwort freuen...bin ziemlich daneben.
    Danke
    Mamianja
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Folgen einer falsch Forum Datum
Folgen einer Krampfadern-OP Pflegebereich Chirurgie 12.04.2010
News Pflege: Umfrage zeigt Folgen des Fachkräftemangels Pressebereich 13.05.2016
Wenn man in der Ausbildung nicht alle Prüfungen macht: Folgen? Ausbildungsinhalte 17.03.2016
Krankenpflege-Ausbildung im Ruhrgebiet: Wer hat Erfahrung mit folgenden Krankenhäusern? Adressen, Vergütung, Sonstiges 15.03.2015
Elektronische Zeiterfassung abgeschafft: Folgen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 09.01.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.