Flüssigkeitsbilanz

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von Mia82, 08.11.2009.

  1. Mia82

    Mia82 Newbie

    Registriert seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo zusammen,
    hatte heute eine Diskussion mit einer Kollegin.
    Wir bilanzieren unseren Patienten (Heimbeatmung) immer von 5 Uhr - 5 Uhr.
    Letztens hat sie um 4:30 Uhr 500 ml H²O (über PEG 200ml/h) noch in die Gesamtbilanz mitgerechnet.
    Jetzt eine Frage,
    Ist diese Bilanz noch aussagekräftig, da meiner Meinung nach keine Flüssigkeit berechnet werden kann die noch nicht im Körper angekommen ist.
    Vielen Dank im Voraus für Eure Meinungen.

    Lg Mia82
     
  2. HouseMD

    HouseMD Newbie

    Registriert seit:
    28.04.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    ganz richtig ist das sicher nicht, die andere frage ist wie genau bilanziert ihr die patienten? berechnet ihr die ausscheidung über haut und stuhl zb auch mit ein ?
     
  3. S.Moni

    S.Moni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Intensivpflege
    also eigentlich sind diese 500 ml H2O erst dann zu bilanzieren wenn die Sonde durchgelaufen ist , weil du weisst nie ob sie wirklich alles bekommt lass mal ein zwischen fall kommen und du musst das wasser abstellen , also wir haben es so geregelt wenn das wasser durchgelaufen ist , dann erst wird das wasser mit in die Bilanz mit aufgenommen , weil dann hat sie es auch vollständig erhalten !

    LG S.Moni
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wir setzen auch bereits die Flüssigkeit auf die Liste, sobald es hängt.
    Sollte was dazwischen kommen, muss halt abgezogen werden.
    Ist alles kein Problem, solange es alle gleich machen.

    Wir hängen allerdings auch nicht um 4:30 nachts neues Wasser an, kommt überhaupt nicht vor.
    Sehe auch keinen grund, um 4:30 noch 500ml auf 200ml/h laufen zu lassen...
     
  5. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Streng genommen müsste man 100 ml zur Bilanz hinzurechen (200ml/h = 100ml in 30 Minuten) und die anderen 400 ml in die Bilianz des nächten Tages. Das kann aber in der Praxis für Verwirrungen und Unstimmigkeiten sorgen, wenn es keine entsprechenden Absprachen gibt.
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Kontrolliert eigentlich einer um 5 Uhr den Magenrest? Der müsste dann ja abgezogen werden,da vom Körper noch nicht aufgenommen.

    Mal im Ernst: welche Indikation gibt es millilitergenau eine 24 Stunden- Bilanz zu machen?

    Elisabeth
     
  7. MichaB

    MichaB Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrischer Bereich
    hmmm.... Bilanzfetisch ?
     
  8. pinkie11

    pinkie11 Newbie

    Registriert seit:
    18.08.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hab mal eine Frage, wie Bilanziert man jetzt richtig;stellt ihr dem Pat. z.B. 200 ml Tee hin und schreibt es gleich auf oder erst wenn er ausgetrunken hat ?
     
  9. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Pinkie,

    wir schreiben das Glas auf, wenn wir es einschenken und haken es ab, wenn es ausgetrunken wurde. Zum Zeitpunkt der Bilanz rechnen wir nur das ein, was bis dahin getrunken wurde (wenn das Glas noch halb voll ist, nur 100 ml).

    Es gibt hier aber meines Erachtens kein Richtig oder Falsch, es ist nur wichtig, dass es alle Mitarbeiter der Station gleich machen.
     
  10. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Bilanzfetisch.... :klatschspring: :sdreiertanzs:

    Das ist mal gut.
    Mal ganz ehrlich? Wer führt heute noch eine Bilanz nach Lehrbuch durch und stellt alle Berechnungen an?

    Bei uns wäre es so ziemlich jedem egal ob der MA nun 200 für die Stunde oder 100 für die halbe Stunde anrechnet.
    Flüssigkeitsausscheidung über Stuhl, Schweiß und Atemluft berechnen wir nie.
    Aber wieso muss man um 4.30 - 7.00 500 ml Wasser "trinken" ? :-)

    Gruß
    Dennis
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Flüssigkeitsbilanz Forum Datum
Geschichte der Flüssigkeitsbilanz? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 17.10.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.