Fliegen mit invasiver Beatmung

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von katja1996, 23.06.2014.

  1. katja1996

    katja1996 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hier
    Akt. Einsatzbereich:
    Häusliche intensiv Kinder
    Huhu,
    Eine jugendliche Patientin will fliegen.Juhu freu mich für sie.
    Sie ist 24h beatmet, hat eine Motoneuronenerkrankung, zwerchfellparese,.Rolli usw...

    Hat jemand Erfahrung, Tipps, Tricks, Dinge die vorher abgeklärt müssen.

    Gruß
     
  2. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    ???
    Linienflug ? --- Bei der Fluggesellschaft anfragen.- Die haben für solche Passagiere Standards enwickelt.

    Sportflieger/Rundflug ? --- Es gibt s.g. Fliegerärzte, die echt Ahnung von der Materie haben.
     
  3. Susjed

    Susjed Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Intensiv, ambulant...
    Funktion:
    PDL, QM
    Hallo. Habe mit beatmeten sogar nach Thailand geflogen. Ich nehme an, es handelt sich um eine größere Passagiermaschine wie Boeing 737? Falls ihr eine Reise gebucht hat, musstet ihr gleich bei d. Reiseveranstalter melden, dass es sich um einen Rollstuhlfahrer handelt (sodass man im Flughafen vorbereitet wird) sowie sich bei der Fluggesellschaft explizit erkundigen, ob die einen beatmeten mitnehmen werden. Dafür brauchtet ihr von den Verbrauchsmaterialliferanten (Fahl, WKM...) eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für alle Geräte die ihr an Board mitnehmen wolltet (Beatmungsmaschine, Externe Akkus...) sowie ein ärztliches Attest, dass der Patient gesundheitsmäßig stabil/fit genug ist, verreisen zu können/dürfen. Weitere med. Geräte und Verbrauchsmaterial sollte man auch anmelden (mit ungefährem Gewicht), wird nicht als Personengepäck abgerechnet (wenn ich mich nicht irre ist normalerweise 30 kg/Person erlaubt, alles darüber wird extra bezahlt.). Nicht vergessen eine zweite Beatmungsmaschine, und externe Batterie sowie Notfallausrüstung und Absauggerät an Board mitzunehmen. Wohin geht die Reise?

    Ah, ja. Habe vergessen. Größen Rolli oder Rollstuhl? Kann sie im Flugzeugsitz normal sitzen? Toilettengang?
     
  4. katja1996

    katja1996 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hier
    Akt. Einsatzbereich:
    Häusliche intensiv Kinder
    Ja danke.
    Die Reise ist innerhalb Europas. Flugdauer ca 2h.

    Ja also sitzen geht wohl eher nicht, höchstens wenn man die Rückenlehne dauerhaft kandeln kann.
    Ja der Rolli , der ist groß. Sitzschale , Unterbau für Geräte. Patient ist ca 170 cm..Laufen geht nicht, müsste also zum
    Platz getragen werden.Ist zwar kontinent geht aber nicht mehr aufs klo.ist ihr zu aufwendig.

    Wo habt ihr die BA hingestellt, so das man sie bedienen kann?
    Grüße
     
  5. Susjed

    Susjed Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Intensiv, ambulant...
    Funktion:
    PDL, QM
    hatte Glück, dass das Pat. schmal war, sodass das BAGerät zwischen uns passte (Legendair). Mal nachfragen, ob der Rolli überhaupt mitfliegen kann (wegen d. Größe). Ich bin nicht sicher,ob er dann überhaupt mit seinem Rolli bis zu dem Flieger kommt. In den Flugzeug definitiv nicht. 2 Std. Flug bedautet ca. 800-1000 km lange Strecke. Wäre eine Reise mit dem Kleinbus nicht eine Option?
     
  6. katja1996

    katja1996 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hier
    Akt. Einsatzbereich:
    Häusliche intensiv Kinder
    Ne die sind letztes jahr mit dem eigenen Bus dorthin.eltern , 3 kleine Geschwister und Patient und kikra und fast alles Gepäck und Zubehör.
    War wohl zu anstrengend.

    Ich werde mich mal überraschen lassen wie es laufen wird.Geht ja immer irgendwie:thinker:
     
  7. Susjed

    Susjed Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Intensiv, ambulant...
    Funktion:
    PDL, QM
    Bei deinem Pat. wird wohl das schwierigste sein, Transfer an Board bzw. aus dem Flugzeug. Am besten sich erstmal erkundigen, ob der Rolli (Maße und Gewicht mitteilen) überhaupt mitfliegen kann und wenn ja, wie nah man mit dem Rolli ans Flügzeugtür kommt (nicht nur in Deutschland).
    Ich hatte damals Glück, dass die Patientin einen normalen Rollstuhl hatte. Sie würde nur über Nacht (währen des Nachtfluges) beatmet bzw. von 23-08 Uhr. Wir hatten jede Menge Ausrüstung dabei (3 Wochen). Pass auf, welche Medikamente du mitnimmst. BTM muss vorher gemeldet werden.
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich kann dir nur empfehlen vor der Buchung schon mit der Airline Kontakt aufzunehmen, ob diese die Patientin überhaupt transportiert, die sagen dir dann auch die Bedingungen.
     
  9. Susjed

    Susjed Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Intensiv, ambulant...
    Funktion:
    PDL, QM
    auf jeden Fall! D. Reisebüro kann das machen, da die auch genau wissen wo sie anrufen müssen, besonderes, wenn mehrere Fluggesellschaften in Frage kommen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fliegen invasiver Beatmung Forum Datum
Aortenaneurysma und Fliegen Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 16.02.2010
Südost Asien, wird jemand dorthin fliegen? Talk, Talk, Talk 30.12.2004

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.