Fixierungen in der Gerontopsychiatrie

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von Dagmar2303, 14.11.2006.

  1. Dagmar2303

    Dagmar2303 Newbie

    Registriert seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, Wundexpertin ICW
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Wir dürfen keine Sturzgefähdeten Patienten mehr fixieren, unser Proffessor will, gar keine Fixierungen mehr.
    Er ist der Meinung das alle Patienten stürzen dürfen.
    Es wurde, weil in der Allgemein Psychiatrie einige schlimme Vorfälle waren, ein neuer Standart in der Klinik eingeführt.
    Danach darf kein Patient mehr Fixiert werden nur das er fallen kann, oder auch gefallen ist.
    Der neue Fixierungsbogen , der in der Klinik,eingeführt wird und schon ist, beinhaltet nicht mehr die Defixierung, des Patienten.
    Nur noch Zeitangaben von 2- 12 Stunden. Die Ärzte der Klink die dann nach 16 Uhr Dienst haben,tun mir leid, weil sie nur noch damit beschäftigt sind,wir müssen sie rufen wenn die Defixierung nicht geht, dann müssen sie einen neuen Zettel ausfüllen.
    ALSO ;;;;; ICH BIN JETZT BÖSE ; LASSEN WIR DIE ALTEN MENSCHEN FALLEN SIE BEKOMMEN EINEN OBERSCHENKELHALSBRUCH, oder sonstige Brüche bei nicht alleine laufenden und stehfähigen Patienten.
     
  2. eunerpan

    eunerpan Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    fakultativ geschlossene sozialpsychiatrische Sektorstation
    Funktion:
    stellvertretende Leitung
    Hallo Dagmar,


    das ihr das generell nicht mehr dürft find ich komisch .....denn fixiert werden kann ja bei einer akuten Eigen- oder Fremdgefährdung.....

    Generell würd ich sagen, muss man das individuell bei jedem Pat. neu entscheiden .....

    Mich würde aber interessieren was es für Vorfälle auf der allg. psychiatrischen Station gab, die den Prof. zu dieser Aussage gebracht haben.....

    Auch habe ich nicht ganz verstanden wie das jetzt mit den Fix. Bögen ist.... :gruebel:

    Bei uns wird immer 2 stdl. ärztlich die Notwendigkeit überprüft ...... das muss der mir dann auch direkt eintragen ....verlängert er zum 2. mal die Fixierung muss er auch nen neuen Zettel schreiben .....

    Wie war das denn bei Euch vorher?


    Lieben Gruss :D
     
  3. rudi09

    rudi09 Stammgast

    Registriert seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Rossau b. Mittweida
    Funktion:
    Pflegedienstleiter
    "Klar, stürzen gehört zum allgemeinen Lebensrisiko. Nur ist das eben im Krankenhaus nicht so einfach. In letzter Zeit dürfte in fast jeder Pflegezeitung zu dem Thema ein Rechtsfall besprochen worden sein.
    Diese gingen alle zu Ungunsten der Krankenhäuser oder Pflegeheime aus.
    In" Die schwester/ Der Pfleger" (Ausgabe 10/07) wurde ein Urteil vorgestellt, in dem die Schwester 8000 € blechen durfte. Bemerkenswert an dem Urteil ist auch, dass darauf hingewiesen wurde, dass der Expertenstandard Grundlage der Urteilsfindung war.
    "Böse" ist das nicht. In unserem Haus war ein Schenkelhals der eigentliche Kicker zur sofortigen Umsetzung des Expertenstandards.
    Was man in deinem Posting auch rauslesen kann ist, dass euer Prof Mißbrauch der Fixierungen unterstellt.
    Überigens ist Fixierung nie Sturzprophylaxe sondern nur verschiebende Risikoerhöhung durch Kraftverlust.
    Physiotherapie, Hüftprotektoren, Helme, Gehbänkchen nach Anleitung... sind tausendmal besser.
    MfG
    rudi09
     
    #3 rudi09, 14.11.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.11.2006
  4. nachteule1970

    nachteule1970 Newbie

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dagmar 2303,das Problem der Fixierung von sturzgefährdeten Pat. ist mir bekannt da ich auch in der Gerontopsychiatrie tätig bin.Ich denke dass sich euer Prof.dasnicht so einfach machen kann .Wenn jemand stürzt wirst Du nämlich gefragt warum? Soll euer Prof.bei sturzgefährdeten Pat.einen Eintrag in die Akte machen das Fixierung nicht gewünscht ist so bist Du rechtlich gesehen einigermasen aus dem Schneider.Gruss Nachteule.:ccol1:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fixierungen Gerontopsychiatrie Forum Datum
Fixierungen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 25.11.2015
News Ministerium ruft auf: Fixierungen vermeiden! Pressebereich 10.08.2015
Dürfen Schüler bei Fixierungen helfen? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 30.03.2009
Fixierungen von Patienten Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 29.07.2002
Job-Angebot Heilerziehungspfleger (m/w) Gerontopsychiatrie Stellenangebote 08.08.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.