Fixierung

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Sufenta, 08.03.2007.

  1. Sufenta

    Sufenta Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte heute eine Fortbildung zu Fixierungen. Laut unseren Dozenten
    schreibt die FA Segufix bei Bettgittern eine Fixierung mittels Bauchgurt vor.
    Ich kannte es bisher nur andersrum (das ist ja obligat).
    Außerdem darf nicht nur mit Bauchgurt sondern mindestens mit 3 Punkten
    fixiert werden, also Bauch, und Arm/Bein diagonal.
    Wie ist die Paxis bei Euch?
    Wie wird es gehandhabt mit den ärztlichen Anordnungen?
    Auf Normalstation kenne ich es nur mit ärztlicher AO, aber seit ich auf Its bin
    hab ich keine AO mehr gesehen...

    Ach ja, meine Frage bezieht sich eher auf die Semiprofis in der Somatik... ;)

    Sufenta
     
  2. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,

    ich arbeite auf Intensiv dort werden Fixierungsprotokolle angelegt wo also der Doc unterschreibt.
    Das ist mir auch neu mit Bettgitter und Bauchgurt. Bei uns haben viele Pat. nur Bettgitter.
    Und das mit der Arm und Beinfixierung kannte ich auch noch nicht.
    Werde mich dann gleich mal auf Arbeit schlau machen.
    Ist das Gesetzlich geregelt? Also ich meine das der Arzt das anweisen muss ist schon klar, aber das ich z.B. beim Bauchgurt Hand und Bein auch befestigen muss??

    Gruß TinaG.
     
  3. Sufenta

    Sufenta Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Also so wie ich das verstanden habe sind das die Vorgaben
    der Firma (also Segufix), von der wir die Fixiersysteme bekommen...
     
  4. eileenu

    eileenu Newbie

    Registriert seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich weiß von meiner ehemaligen Arbeit das der Arzt die AO geben muß, bzw. wenn gefahr droht den arzt anrufen und bescheid geben! Ausserdem darf man nur 4-Punkt fixieren, d.heißt beide Arme und Beine! Der Bauchgurt wurde bei uns selten benutzt, weil sich schon einige patienten stranguliert haben!!! Eins ist klar, bei jeder vorhandenen fixierung benötigt der patient gleichzeitig Bettgitter, da sonst, falls sich der patient stark degegen wehrt, das Bett umkippen kann!!!! Und immer alle Taschen kontrollieren, denn einige patienten haben schon versucht sich loszubrennen mit nem Feuerzeug, das geht ganz schnell ins Auge!!:daumen:
     
  5. Und das verhindern die Bettgitter wie? Mal davon abgesehen, dass ich das für eine Wandersage halte bei den heutigen Betten.

    Ulrich
     
  6. Fr.Valium

    Fr.Valium Newbie

    Registriert seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich glaube wir haben damals (naja, damals vor 5 Jahren) während der Ausbildung gelernt, dass eine 3-Punktfixierung Pflicht ist. Und diese über Kreuz. Also z. B. rechter Arm, Bauchgurt, linkes Bein. War das nicht so.
    Und Bettgitter sowieso.
    Aber Bett umkippen? Habe noch keinen Patienten gesehen der das geschafft hat. Aber möglich ist ja alles.

    Liebe Grüße
     
  7. vader

    vader Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kenne die Aussage nicht, das bei Bettgitter benutzung ein Bauchgurt angelegt werden soll.
    Kenne es nur umgekehrt; das nach einer Fixierung die Bettgitter hoch muessen!!!

    Wichtig ist eine Diagonale Fixierung.

    Manche unsere Pat. schaffen es im Fixierten Zustand (9-Punkt-fixiert) mit dem Bett durch Zimmer zu hüpfen.:freakjoint:



    Gruß

    Vader
     
  8. rudi09

    rudi09 Stammgast

    Registriert seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Rossau b. Mittweida
    Funktion:
    Pflegedienstleiter
    Hallo,
    bin von der Psychiatrie, denke aber in rechtl. Dingen etwas helfen zu können.
    Die Diagonalfixierung mit Bettgitter als Mindestanforderung an eine Fixierung ist eine Empfehlung des BfArM. Sie hat schon ziemlich verbindlichen Charakter.
    Wenn ich mich nicht täusche, gehen einige mit dem Bettgitter etwas lasch um. Bereits das ist eine freiheitseinschränkende Massnahme und entsprechend zu begründen und zu protokollieren. Richterbeschlüsse sind für eine ITS wohl etwas weltfremd, wenn auch eigentlich geboten. Nicht zu vergessen, dass sich dadurch Sturzhöhen vergrößern!
    Lt. Exp- Standard Sturzprophylaxe sollen KEINE Bettgitter aus oben genanntem Grund verwendet werden.
    Unter 3- Punkt- Fixierung würde ich es jedenfalls nicht machen. Die Risiken (besonders Strangulation im Thoraxbereich) sind zu groß!
    Richtig ist auch, dass Segufix (und andere Hersteller) die Art und Weise der Fixierung vorschreiben. Andernfalls sind die aus der Produkthaftung.
    Betten kippen unabhängig von Bettgittern um. Die spielen dabei keine Rolle. Moderne Betten sind dafür aber zu schwer. Jedenfalls kenne ich das nur von den leichten mechanischen Krankenhausbetten der 80-iger Jahre.
    MfG
    rudi09
     
  9. su81

    su81 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    also zum thema bett umkippen:

    bei uns auf der neuro hat es ein patient geschafft! mit bauchgurt.

    bauchgurt ist arztanordnung. und alle anderen fixierungen auch.

    bei uns wird meistens nur der bauchgurt und die bettgitter dran gemacht. obwol die dinger meistens schrott sind (allgemein), man braucht nur lange an dem knopf spielen bzw drehen und dann ist der gurt auf. viele alki´s kennen den trick und werden daraufhin schon meistens 5 punkt fix. wenn sie austicken...
     
  10. rudi09

    rudi09 Stammgast

    Registriert seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Rossau b. Mittweida
    Funktion:
    Pflegedienstleiter
    Hallo su81,
    welchen Trick?
    Richtig dran gemacht geht da nichts auf.(Prüft ihr die Richtigkeit der Fixierung
    nach dem Anlegen noch mal?)
    Nur BG ist zu wenig! Wenn Ärzte sowas anordnen, würde ich mich weigern!
    Unter 3- Punkt geht gar nichts. Wie`scheint, müßt ihr eure Ärzte mal was von BfArM und Haftung erzählen.
    MfG
    rudi09
     
  11. Brady

    Brady Gast

    Hallo rudi09,

    ich denke mal, dass su81 den Trick meint, so schnell wie möglich den Knopf sich drehen zu lassen, wodurch er abgehen soll. Ich persönlich habe dies noch nie erlebt, obwohl ich doch Jahre auf der geschlossenen Station gearbeitet habe. Selbst in meiner letzten Segufix-Fortbildung erzählte die Dozentin das dies möglich ist. Ich weiss es nicht, habe es selber noch nie geschafft*gg*...
    Aber vielleicht gibt es da andere Erfahrungen....Oder es ist einfach ein Märchen, dass dies passieren kann.

    Liebe Grüße Brady
     
  12. eunerpan

    eunerpan Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    fakultativ geschlossene sozialpsychiatrische Sektorstation
    Funktion:
    stellvertretende Leitung
    Huhu!


    Ich habe davon auch gehört, es aber noch nie praktisch gesehen .........:gruebel:


    aber Segufix hat ja mittlerweile auch noch andere Knöpfe mit einem etwas anderen System....wenn ich mich richtig erinnere....:gruebel:

    und da man die Pat. ja auch nich unbeaufsichtigt lassen soll wenn sie fixiert sind, müsste man das doch eigentlich mitbekommen wenn die das versuchen oder?:gruebel:

    Schwierig wird es wenn die Patienten von irgendwoher einen Magneten haben ....auch dies kommt leider schon mal vor :eek1:


    Lieben Gruss:spopkorns:
     
  13. rudi09

    rudi09 Stammgast

    Registriert seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Rossau b. Mittweida
    Funktion:
    Pflegedienstleiter
    Hallo Eunerpan,
    bei uns hat ein Patient mal einen Segufix- Magneten klauen können. Beim nächsten Aufenthalt wurde der Magnet beim vollfixierten Patienten in der Slip gefunden. (War sein Pech, dass er mal mußte)
    MfG
    rudi09
     
  14. Wir haben das neulich mal nach einer Fortbildung von Segufix probiert und es auch geschafft den Knopf ab zu drehen :klatschspring: Allerdings war die Rate geschafft:nicht geschafft ziemlich mies. Im Liegen dürfte das noch schwerer gehen. Aber als Patient hat man ja nichts anderes zu tun...

    Es gibt in der Tat aber auch noch stabilerer (bis irgendwelche zwohundertirgendwas Kilo glaub ich) bei denen das nicht geht.

    Ulrich
     
  15. Madd

    Madd Newbie

    Registriert seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab da auch noch eine Frage ich schreibe es mal hier rein wenn das ok ist?
    Braucht man für segufix bestimmte Betten? Oder wie macht man das mit der Befestigung?
     
  16. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Madd,
    aus welchem Bereich kommst Du denn, Klinik, amb. Pflegedienst oder Heim? Bei uns in der Klinik haben die Betten im Mittelteil eine Aussparung am "Lattenrost", wo man die Bauchgurte befestigen kann. Hab aber keine Ahnung was eher da war, unsere Pflegebetten oder die Fixierungen von Segufix :gruebel:, von da her kann ich Dir nicht sagen, ob man dafür spezielle Betten braucht. Bei meinem Bett zu Hause hätte ich Probleme, den Bauchgurt festzumachen :mrgreen:!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fixierung Forum Datum
News Erfolgreiches Projekt: "Nullfixierung" in Baden-Baden Pressebereich 14.12.2015
Fixierungen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 25.11.2015
Fixierung von Magensonden Arbeitshilfsmittel 03.10.2015
News Ministerium ruft auf: Fixierungen vermeiden! Pressebereich 10.08.2015
News Verfassungsgericht: Fixierung nur mit Erlaubnis des Gerichts Pressebereich 30.06.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.