Fixiermöglichkeiten von Verbandmaterial in der Analfalte bei einem Säugling

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von narde2003, 14.05.2012.

  1. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    es geht nicht um die Wundauflage, sondern wie fixiere ich ein solche bei einem Säugling in der Analfalte. Dummerweise hat das Kind auch noch Durchfälle, was dies alles nicht einfacher macht.

    Ich habe jetzt zu einem Folienverband über der Wundauflage geraten, in der Hoffnung, dass dieser den Stuhl etwas besser abhält als das Cutiplast.
    Was hättet ihr noch für Ideen?

    Bei einem Erwachsenen hätte ich auch empfohlen, den Patienten seitlich zu lagern und kein Inkomaterial, was aber bei einem Kind in dem Alter eher kontraproduktiv ist, da es auch nicht auf der Seite liegen bleibt, sondern sich auch noch bewegt.

    lg
    Narde
     
  2. Chris8421

    Chris8421 Stammgast

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, RettSan
    Ort:
    NRW
    Wie wär's mit einem selbstklebenden Verband, wie Mepilex z.B.? Dann hätte sich das Problem mit dem fixieren erledigt.
    Um einen Verbandwechsel bei jedem Wickeln wird man wohl kaum kommen ..
     
  3. herbstzeitlose

    herbstzeitlose Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wundexpertin ICW, Arzthelferin
    Darf ich mal nachfragen, warum eine Wundauflage zum Einsatz kommt?
    Spontan hätte ich auch zu Mepilex geraten,weil es eine gewisse Zeit alleine hält, aber so ein kleiner Po braucht vielleicht etwas, was nicht so sehr "aufträgt",von Urgo gibts da etwas dünneres- was aber zusätzlich fixiert werden müsste, evtl. mit einem Streifen Cutiplast.Das lässt sich doch auch besser wechseln als Folie..
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Mepilex ist bei uns nicht gelistet, aber es gibt ja Alternativen, das ist eine gute Idee.
    Bei der Wunde handelt es sich nicht um Windeldermatitis oder Dekubitus, auch keine Kindsmisshandlung.
     
  5. herbstzeitlose

    herbstzeitlose Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wundexpertin ICW, Arzthelferin
    sondern?
    vielleicht kommst du mit einem "dünneren" Material (Schaumstoffverband) dann aus, wenn du "nur" einen "Schutz " brauchst
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Welche Erkankung das Kind hat, das ist aber nicht das Thema des Threads. Mir geht es auch nicht um die Wundauflage sondern eben nur um Fixiermöglichkeiten bei einer sehr kleinen Fläche.

    Danke für diee Tipps, aber zur Erkrankung des Kindes möchte ich mich nicht äusseren, wir sind immerhin ein öffentliches Forum und es gibt einen Datenschutz.
     
  7. herbstzeitlose

    herbstzeitlose Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wundexpertin ICW, Arzthelferin
    ich möchte dir dann nur zu bedenken geben, dass es sich bei vorhin genannten Wundauflagen ja um eine Wundversorgung handelt, die das Zellwachstum anregen soll-...............................................
    zum Befestigen eignet sich gut Fixomull stretch od. ähnliches, gibt es in verschied. Breiten-ohne den Befund weiter ausdiskutieren zu wollen.
     
  8. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Mit Säuglingen hab ich zwar zum letzten Mal in der Schulzeit gearbeitet, aber Folie ist zur Fixation im Analbereich recht gut, weil Du sie bei Verschmutzung von außen gut reinigen kannst.
     
  9. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Braunülen-folie, bzw. der normale nicht durchsichtiger Verband - hautfreudlich, dicht
    immer vorhanden...

    Sowas da?
    Folien- und Fixierverbände | Smith & Nephew
    ...dieses IV3000...das kam mir als ersten in den Sinn, halten tun die Teile eigentlich ganz gut
    wenn die Haut richtig trocken ist - hm, ansonsten - bringts wohl eher nix

    ups, mal nachgeschaut, die sind alle ganz schön teuer, die Stücke jew. paar Euro

    Fixomull- da geht irgendwann alles durch, oder? Ist ja löchrig das Material.
    1x Durchfall, schaut das aus wie...Aber wenn dadurch das was drunter ist hält, hm.
    Gewöhnungsbedürftig, tolerierungsbedürftig, aber warum nicht...
     
  10. Chris8421

    Chris8421 Stammgast

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, RettSan
    Ort:
    NRW
    Wenn ich mich recht erinnere, wurde bei uns auf der Neo ungern Folie verwendet. Zum einfachen fixieren von Kompressen wurde Mepitac benutzt.
    Und vielleicht wäre auch eine Stoffwindel besser?
     
  11. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    gegen eindringen ggf so etwas wie eine stomapaste zusätzlich (allerdings habe ich keine ahnung, wie das mit säuglingshaut und stomapaste so in puncto verträglichkeit aussieht).
    nur ne idee am rande.
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Diese Folien haben wir jetzt genutzt, die sind bei uns gelistet.

    Das Kind ist wieder entlassen, ich sammel aber gerne noch einige Tipps, da es sicher wieder kommen wird.

    Nochmal, es geht nicht um eine Windeldermatitis. Es geht einfach nur um Fixiermöglichkeiten für Verbandmaterialien an einem ziemlich kleinen Po.
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    So, nachdem das Kind wieder im Haus ist, die Mama mit der Folie nicht die Übung hat, haben wir uns wie folgt entschieden:
    ALLEVYN Gentle Border Lite | Smith & Nephew

    Das gibt es auch in kleinen Auflagen und das Basteln und Zuschneiden entfällt.

    Chirurg glücklich, Mami glücklich, Kind glücklich und Narde auch...
     
  14. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    klingt interessant. da muss ich doch ggf mal ein muster ergattern
     
  15. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Hi Narde, vielleicht noch was für Deine Liste:
    3M silikonbeschichtetes Pflaster von der Rolle, absolut hautschonend, hält trotzdem.
    Auch für "Pergamenthaut" prima, daher kann ich mir es auch auf einem zarten Babypo gut vorstellen.
    Dürfte etwas mehr kosten, da 3M nun nicht gerade Discountpreise hat, lohnt sich aber bestimmt.

    Letzte Woche in Bremen habe ich verschiedene Fixiermöglichkeiten gesehen, finde dieses aber am charmantesten.
     
  16. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Britta,

    das ist schick, das stimmt - das stelle ich mir auch bei Cortisonhaut gut vor und werde es an unsere Dialyse empfehlen. Der Herr 3M steht eh bald wieder vor meiner Türe...
     
  17. herbstzeitlose

    herbstzeitlose Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wundexpertin ICW, Arzthelferin
    Hallo narde,-

    eine Folie zu fixieren,- auf einem kleinen Kinderpo, zudem noch temperamentvoll,- das ist wirklich eine Herausforderung,- und nicht jede Folie lässt sich gut handhaben. Da war deine Entscheidung mit dem Border wirklich gut.

    Falls du Allevyn auch anderswo anwenden möchtest, es gibt zweierlei, Gentle Border und Border,- und Allevyn border ist meines Wissens nach deutlich günstiger als Gentle Border (falls du auf Budget achten musst)
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.