Fitnesstraining - Unterstützung der GKV?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von HerrVorragend, 07.07.2013.

  1. HerrVorragend

    HerrVorragend Newbie

    Registriert seit:
    12.02.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, liebe Community!

    Kurz vorab: ich habe die Forensuche bemüht, konnte aber kein vergleichbares Thema finden. Sollte es dennoch eines geben, bitte ich dies zu entschuldigen und mich einfach darauf hinzuweisen - danke.

    Nun zum eigentlichen Thema: Da ich im Oktober meine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger beginne und ich sowieso vorhatte, mich bei einem Fitnessstudio anzumelden, ergab sich für mich der Gedanke und die Frage, ob und inwieweit mich meine Krankenkasse dabei finanziell unterstützen würde.
    Ich bin bei der AOK versichert.

    Ich würde mich über ein paar hilfreiche Antworten freuen und verbleibe mit einem Danke im Voraus.

    Gruß
     
  2. Resigniert

    Resigniert Stammgast

    Registriert seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Ruf einfach mal bei der AOK an
     
  3. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    HerrVorragend!

    Am besten wäre es, du nimmst den Telefonhörer in die Hand und rufst bei deiner AOK-Filiale an.

    Es gibt GKV´s die Gesundheitsprävention unterstützen. Allerdings geben die GKV´s vor in welchem Rahmen und in welcher Form die Unterstützung stattfindet.
    Manche erstatten Beiträge von Kursen ganz oder prozentual. Bei anderen gibt es Bonussysteme, mit Punkten o. ä. Man anhand von Stempeln im Bonusheft die Teilnahme nachweisen und bekommt dann eine Gutschrift.

    Ob dieses System in einem Fitnessstudio gilt, hängt davon ab, ob dieses Fitnessstudio mit deiner GKV einen Kooperationsvertrag abgeschlossen hat.

    LG opjutti
     
  4. Teilzeitschwester

    Teilzeitschwester Poweruser

    Registriert seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Examen 1991
    Ort:
    bei Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-Onkologie
    Funktion:
    Wundexpertin ICW/Hygieneberater
    im Kölner Raum zB gibt es eine Fitness Studio Kette, die gezielt Ausdauer und Rückenkurse a´8 Wochen anbietet, In dieser Zeit kann man die Geräte/Sauna etc mitnutzen.Die Kosten betragen € 90-,-das hat die Kasse bei meiner Tochter komplett übernommen. Bei mir waren es 75% für einen VHS Rückenfitkurs.
    Im Internet Auftritt meiner KKasse steht, das für jgl Präventionsmaßnahmen € 150,- pro Mitglied/Jahr zur Verfügung stehen.Nur zu,man muss nicht alles selbstzahlen :-)
     
  5. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    man kann sich auch ein günstiges fitnessstudio suchen.. ich habe um die ecke eins für 15 euro im monat. und es ist gut. sauber, trainer mit richtiger ausbildung, gute öffnungszeiten (auch für schichtdienst, egal welchen dienst ich habe, ich könnte immer gemütlich hin) und man darf eigene getränke mitnehmen
    was sie nicht haben: sauna, solarium und fürs duschen 50 cent.
    sauna und solarium brauch ich nicht, duschen tu ich 5 min später (mitm rad erreichbar) zu hause..

    ich denke 15 euro sind bei JEDEM drin... übrigens braucht es für body weight exercices kein fitnessstudio. und laufen (gut fürn rücken) kann man am besten draußen.
     
  6. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Es gibt auch AG die Kooperationsverträge mit Fitnessstudios haben. Bei mir ergibt sich dadurch fast ein Drittel Verbilligung des Gesamtjahrespreises des Studios!
    Falls sich dann die Krankenkasse auch noch beteiligt......
     
  7. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Sowas gibts aber nicht überall ;)

    Hier gibts ne Ecke (wohne da nicht mehr), wo es in halbvwegs erreichbarere Nähe nur 3 Studios gibt:
    50, 55 und 65 Euro!
     
  8. Teilzeitschwester

    Teilzeitschwester Poweruser

    Registriert seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Examen 1991
    Ort:
    bei Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-Onkologie
    Funktion:
    Wundexpertin ICW/Hygieneberater
    der Sohn meiner Freundin ist "Fitnesskaufmann" in solch einem Günstig Studio und geht mit €850,-Netto nach hause. Aber das ist eine andere Geschichte....
    (3J Ausbildung, die die Mutter mit €500,- mtl. finanziert hat) verrückte Zeiten
     
  9. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    und als krankenschwester arbeitest man für 1500-1600 netto und hat noch be******enere arbeitszeiten. interessierts irgendwen?

    leute bei aldi, netto, XY, ZY, und tausend anderen unternehmen verdienen viel zu wenig. eine zahnarzthelferin verdient auch nicht mehr.
    wir sind in deutschland.
    ich bin nicht jesus. ich muss auch kucken dass ich klarkomme.
     
  10. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    war an meinem alten wohnort auch so ;) großstadt sei dank nun nicht mehr
     
  11. peanutbuttercup

    Registriert seit:
    26.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Berlin
    Funktion:
    Lakai
    Ich möchte ja nicht meckern, aber ich glaube, dass die Leute bei Aldi oder Lidl besser verdienen als wir in der Pflege.
     
  12. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Da glaubst du aber falsch.
     
  13. peanutbuttercup

    Registriert seit:
    26.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Berlin
    Funktion:
    Lakai
    Also die Assistenzärzte bekommen bei uns im KH 11€/Stunde. Bei Lidl bekommt man 11,50€ und Aldi 12€
     
  14. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    1. Machen bei euch die Assistenzärzte die Pflege??
    2. glaube ich das nicht. Hast du die Abrechnung mal gesehen?
     
  15. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Also bei uns verdienen die Ärzte schon deutlich besser als 11 Euro/h.
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Welchen Einfluss hat das Gehalt auf die Zuzahlung der Kasse bei Fitness und Co.?

    Elisabeth
     
  17. peanutbuttercup

    Registriert seit:
    26.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Berlin
    Funktion:
    Lakai
    Die Abrechnung habe ich nicht gesehen, aber warum sollten die lügen?!
    Nein, Ärzte machen bei uns nicht die Pflege, aber wir werden auch nicht besser bezahlt.

    Zurück zum Thema: Die BKK mobil oil ist eine super Krankenversicherung, wenn man sich sportlich betätigen möchte. Die zahlen viel dazu, halt die sportmedizinische Untersuchung, die sonst iGeL-Leistung ist und auch anderes. Die TK leistet ähnliches. Die Barmer unterstützt in Berlin, z.B. den Kletterpark Jungfernheide. Ich glaube man bekommt 10% Rabatt dort. Die AOK unterstützt meines Wissens nach Präventionskurse wie Rückenschule und Yoga.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fitnesstraining Unterstützung Forum Datum
Schulzeugnis, finanzielle Unterstützung, Chance auf Ausbildung ohne Pflegepraktikum? Ausbildungsvoraussetzungen 27.10.2015
Job-Angebot Unterstützung in Wuppertal gesucht Stellenangebote 29.09.2015
News Altenpflegeschüler bekommen sozialpädagogische Unterstützung Pressebereich 18.08.2015
Pflegemanagement studieren: Unterstützung des Arbeitgebers? Studium Pflegemanagement 31.07.2015
News Unterstützung für Altenpflege-Schüler Pressebereich 08.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.