Fistelgang in einem Dekubitus?

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von Akhran, 27.01.2012.

  1. Akhran

    Akhran Stammgast

    Registriert seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager
    Hallo liebe Kollegen,

    Ich habe einen Patienten mit mehreren Dekubitusstellen am gesamten Gesäß.
    Der Dekubitus wird gut behandelt aber die Heilung ist schlecht durch die begleitenden Faktoren und wird wahrscheinlich niemals zuheilen.

    Nun ist aber vor kurzem immer deutlicher geworden das mitten in einer betroffenen Dekubituswunde ein Gang sich zu bilden scheint zum Bauchraum.

    Ich nehme mal an das es sich um einen Fistelgang handelt.
    Arztpraxis wird er regelmäßig vorgestellt und Wundmanager sind involviert.

    Nun meine Frage an euch kennt ihr irgendwelche Möglichkeiten die Bildung des Ganges zu stoppen?

    mfg Akhran
     
  2. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    das würd ich mal recht zeitnah dem chirurgen vorstellen.
     
  3. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Gesäß-Wunde-Fistel...... Ihr kommt am Chirurgen nicht vorbei, um abzuklären, ob es nicht auch eine Pylonidal-Fistel ist. dann ist ein Stoppen ohne Exsission nicht möglich.
    Und der Chirurg freut sich vielleicht, wenn er schon ein Abstrichergebnis mit dem Pat. bekommt...
    Ansonsten das Übliche, was immer zu Ferndiagnosen gesagt werden muß.
     
  4. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Ich würde mal sagen, bei so einem Befund solltet ihr schnellstens den Weg zum Chirurgen suchen.
    Eine Fistel muss immer operativ entfernt werden. Vor allem, wenn schon der Verdacht besteht, dass es eine Verbindung zum Bauchraum gibt. Es besteht die Gefahr einer Peritonitis!

    LG opjutti
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fistelgang einem Dekubitus Forum Datum
Fistelgang austamponieren? Wundmanagement 26.07.2007
Wechsel zu einem Personaldienstleister? Tätigkeitsberichte 15.11.2016
News Pflegeforscher sehen sich auf einem Weg "zurück in die Zukunft" Pressebereich 09.11.2016
Notfall-Sauerstoff bei einem Tauchunfall Fachliches zu Pflegetätigkeiten 09.10.2016
Gothik und Agnostiker in einem katholischen Krankenhaus? Ausbildungsvoraussetzungen 18.05.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.