Fistel-Operation am 7.12.2012

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von ph1884, 08.04.2013.

  1. ph1884

    ph1884 Newbie

    Registriert seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute, ich hatte am 7.12 eine fistel op. Es ist alles gut verlaufen, es wat ein schnitt von 11,3 cm lang und 3,4 tief sowie 2-4 breit. Am heutigen tag klafft noch eine wunde von 4-5,5 cm, nach 4 Monaten immer noch. Die Ärzte sagen sieht perfekt aus, gutes Granulationsgewebe gute Durchblutung, gute Wund Ränder . Aber der letzte Rest will einfach nicht schließen. Bin dort dolle behaart, bin alle 2-3 Wochen in der uni zum check und werde dann dort rasiert. Die Ärzte meinen es ist keine fistel mehr da oder so aber wissen selber nich wieso es nich zu wächst. ich dusche 1-2 mal täglich schwitze nich, sitze nich liege nur. Woran kann es liegen ? Meine nächste frage ist, manchmal blute ich manchmal nich, öfters fängt es an mit bluten beim Stuhlgang den ich beim duschen über n eimer verrichte :( . es ist durchfall , hab meine Ernährung so umgestellt so dass ich durchfall bekomme bzw habe. Ist das normal das es hier und da mal blutet ? ab und zu habe ich auch schmerzen, fühlt sich an wie trockene haut die reißt, aber eig passiert nix, nur manchmal dieser schmerz. Ich bitte um hilfe, wenn ihr noch was wissen wollt schreibt bzw fragt mich, aber bitte schnell, drehe langsam durch :(
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Fistel ist ein weiter Begriff. Um was für eine Fistel handelt es sich konkret.

    Elisabeth
     
  3. ph1884

    ph1884 Newbie

    Registriert seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Steißbeinfistel---Sinus pilonidalis
     
  4. yoyoyoyo

    yoyoyoyo Stammgast

    Registriert seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    3
    Hast du irgendwelche Risikofaktoren für Wundheilungsstörungen? "Kortison"? Rauchen? Diabetes? Gefäßerkrankungen?
    (Die Pathogenese des Sinus pilonidalis ist zwar ungeklärt laut Fachgesellschaft zurzeit am ehesten als unilokuläre Manifestation einer Acne inversa zu werten. Und für diese ist eine extrem starke Assoziation zum Rauchen bekannt.)
    Du schreibst von einer umgestellten Ernährung. Ist die Ernährung jetzt wirklich vollwertig? Wundheilungsstörungen können durchaus auf Basis einer Fehlernährung entstehen.
     
  5. ph1884

    ph1884 Newbie

    Registriert seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich rauche nich ich trinke nicht. noch nie Drogen genommen. spiele seit 15 jahren fussball, gehe jeden sonntag 2 std schwimmen ernhrung umgestellt heißt nich mehr essen bis ich komplett satt bin und bonbon´s zum "naschen" mit zucker mit vuiel zucker damit der stuhl weich ist
     
  6. yoyoyoyo

    yoyoyoyo Stammgast

    Registriert seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    3
    Wenn deine behandelnden Ärzte welche die Wunde gesehen habe und die gesamte Krankengeschichte kennen nicht wissen woran es liegt, ist eine Ferndiagnose ehrlich gesagt ein Ratespiel. Wie groß ist denn der "Rest"? Hat sich in den letzten Wochen überhaupt noch was getan? Haben deine Ärzte angeboten den "Rest" vielleicht einfach zu vernähen (sprich Re-OP)? Wie weit ist die Granulation oder hat die Epithelialisierung gestoppt? Infektion/Zystenbildung ausgeschlossen? Wie gesagt, es deinen Angaben kann man sich ganz schlecht vorstellen wie das jetzt aussieht.
    EDIT: Übrigens macht Haushaltszucker den Stuhl i.d.R. nicht wirklich Weich, sondern bei Gesunden (ohne Malabsorptionsstörungen) nur andere Zucker (bzw. Zuckeralkohole) wie Xylit.
     
  7. ph1884

    ph1884 Newbie

    Registriert seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    der rest beträgt noch eine weite von 3-5 cm ich wär auch bereit das die es zu nähen aber die sagen ja es muss von unten zu wachsen also tief ist es vill nur noch 0,5 und wenn die das zu nähen entsteht doch ein Hohlraum . oder etwa nicht, dann iust doch die Gefahr wieder vorhanden das sich ein abzess entwickelt, naja abzess uund fistel sind nicht mehr vorhanden ! in den ersten 2 Monaten sind ca 5 cm zu gewachsen und jetzt in den letzten 2 nur 1-2 cm , es kommt nur noch ganz selten dieses dicke gelbe sekret heraus, ganz ganz selten also granukation is eig abgeschlosse, aber wie gesagt die wunde bluztet ab und an mal
     
  8. yoyoyoyo

    yoyoyoyo Stammgast

    Registriert seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    3
    Ja, Re-OP ist da aktuell m. M. n. nicht angesagt.
    Wenn sich noch was tut: Abwarten und Tee trinken. Das machen deine Ärzte offenbar auch.
    Dickes gelbes Sekret kann natürlich prinzipiell auch Eiter sein (achte mal auf den Geruch, dieser kann einen Hinweis geben). Aber eine Wundinfektion haben deine Ärzte sicher ausgeschlossen, in so fern...
     
  9. ph1884

    ph1884 Newbie

    Registriert seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    eiter is es nich stinkt nich mal gucken , hab immer ne kompresse vor gelegt zw die backen, in die wunde passt sie ja nicht mehr rein, nun lass ich sie gaz weg, werde nich mehr gespühlt nur noch duschen und dann hoffentlich :(
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fistel Operation 2012 Forum Datum
Steißbeinfistelnarbe: Verhalten und Pflege? Wundmanagement 31.08.2014
Unterschied zwischen Darmfistel und Darmpolyp? Pflegebereich Innere Medizin 01.08.2012
Wundversorgung Steißbeinfistel Wundmanagement 29.04.2012
Nachbehandlung einer Steißbeinfistel Wundmanagement 14.04.2012
Fistelgang in einem Dekubitus? Wundmanagement 27.01.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.