Finanzierung Fachweiterbildung

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von Bixn, 23.01.2008.

  1. Bixn

    Bixn Newbie

    Registriert seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral OP
    Hallo zusammen,
    ich wohne in münchen und unser Zusammenschluss von 5Kliniken(Gmbh)
    streicht uns die Finanzierung der OP Fachweiterbildung!!!!!!!!!!!!!!:angryfire:
    meine Frage,wie sieht es denn in anderen Städten aus?
    LG
     
  2. Rauber

    Rauber Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fach-Gesundheits- und Krankenpfleger für den Operationsdienst
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    OP (Visceral, Gefäß, Trauma) Gyn, HNO, MKG, Orthopädie, plastische Chirurgie
    Funktion:
    Angestellter
    Hallo bixn,

    Ich hab meine Fachweiterbildung im Sept. 07 abgeschlossen.
    Wir hatten in unserem Kurs im Großraum Köln eine Teilnehmerin, die ihre Fachweiterbildung komplett selbst bezahlen mußte.
    wie ich später erfuhr, mußte sie sich auch für weitere drei Jahre an das Haus verpflichten. Das fand ich etwas übertrieben.

    Wenn man aber dazu genötigt ist, gibts ja noch das Meister- bafög, was einem insbesondere dann nützt, wenn man selbst in der Pflicht steht.
    Ich konnte es noch in Anspruch nehmen, obwohl mein Arbeitgeber die Weiterbildung bezahlt hat.
    Bei mir wurde es schon knapp, ob der Arbeitgeber die Kosten trägt.
    Was bei mir den Ausschlag gab, war, das ich kaum krank war.

    Hier findest du weitere Informationen. BMBF: "Meister-BAföG" - Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz
     
  3. Panagioti

    Panagioti Newbie

    Registriert seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo bixn,
    die finanzielle Situation ist sicher sehr unterschiedlich in den Häusern. Sicher ist der Trend, zunächst vermeidbare Kosten auch zu vermeiden.
    rauber hat Recht, die Arbeitgeber berücksichtigen neben der tatsächlichen fachlichen Qualifikation auch andere Aspekte bei der Auswahl der Weiterbildungsteilnehmer.
    Wer Geld anlegt schaut ja auch, wo es die meisten Zinsen gibt.
    Wer in Weiterbildung investiert schaut, welcher Mitarbeiter zuverlässig gute oder gar die besten Ergebnisse liefert.
    Wer nix investiert schaut mittelfristig in die Röhre.
     
    #3 Panagioti, 24.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2008
  4. Hauttacker

    Hauttacker Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP-Fachschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Meine Fachweiterbildung hat auch mein Arbeitgeber bezahlt.
    Wie lange es die überhaupt noch gibt, ist sowieso die Frage, weil ja immer mehr OTAs ausgebildet werden.
    Fortbildungen sich selber zu finanzieren ist das eine, aber vom Arbeitgeber auch eine Freistellung zu bekommen das andere.
    Da auch in unserer Klinik gespart wird und Fortbildungsplätze sehr rar sind , habe ich mich dazu entschlossen, mir selber eine Fortbildung zu finanzieren.
    Ich habe also angeboten 3. Wochen Urlaub zu nehmen in der Zeit und 2. Wochen Sonderurlaub (ohne Fortzahlung der laufenden Bezüge)einzureichen.
    Der Kurs dauert 5. Wochen und wie schon erwähnt, ich zahle mir den Spaß selber.
    Glaub mal nicht, daß das gut ankommt. Die Sache habe ich jetzt dem Betriebsrat über geben.
    Die Fortbildung ist Anfang Nov. und geht bis Anfang Dez. diesen Jahres.
    Also nicht mal die Haupturlaubszeit.
     
  5. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Keine Bewilligung zur FWB mehr an unserem Haus seit mehreren Jahren.
    Weiterbildung nur am Uni-Klinikum 40km entfernt möglich, dort Stopp der Op-Weiterbildung bis auf Weiteres.
    Echt ärgerlich.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Finanzierung Fachweiterbildung Forum Datum
Auslandsjahr: Finanzierung? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 19.06.2015
Suche geschichtliche Übersicht über die Finanzierung der Mitarbeiter in der Pflege (DRGs...) Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 18.01.2014
Fortbildungsfinanzierung Talk, Talk, Talk 11.09.2013
Finanzierung der Ausbildung Adressen, Vergütung, Sonstiges 03.02.2013
Petition beim Bundestag zur Änderung der Krankenhausfinanzierung über Landesbasisfallwerte Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 21.07.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.