Fersen frei lagern trotz Antidekubitusmatratze?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Ennasus, 17.04.2008.

  1. Ennasus

    Ennasus Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.07.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester,
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Halli Hallo,

    Bei uns auf Arbeit haben wir heute diskutiert ob man bei unseren bettlägrigen Patienten trotz Antidekubitusmatratze die Fersen "frei" gelagert werden müssen? :gruebel:
    Also einige Kolleginnen und ich legen immer eine kleine Rolle unter den Beinen damit die Fersen frei sind. Eine Kollegin meinte aber das dies Quatsch wäre denn er hat ja eine Antidekubitusmatraze!!!

    Wie handhabt ihr das bei euch ??
    LG Ennasus
     
  2. Samara29

    Samara29 Newbie

    Registriert seit:
    17.04.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ennasus!

    Also allgemein gilt bei einer Antidekumatratze sowenig Kissen wie möglich da sie sonst nicht wirken kann.
    Das heißt aber nicht,daß man gar keine benutzen soll.
    Eine kleine Rolle beeinträchtigt die Wirkung nicht.
    Man kann aber noch als Alternative Fellschuhe anziehen.
    Vielleicht als Kompromiß mit deiner Kollegin?
    Lg Samara
     
  3. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Samara,
    inwiefern beugen Fellschuhe einem Dekubitus vor?
    Wir nehmen bei Antidekubitusmatratzen immer auch noch kleine Handtuchrollen, die wir unter die Ferse legen.
     
  4. Samara29

    Samara29 Newbie

    Registriert seit:
    17.04.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Einem Dekubitus nicht.:emba:
    Hab mich da wohl falsch ausgedrückt.
    Wir haben einen Patient der schnell gerötete Fersen bekommt.Und dem ziehen wir abends Fellschuhe an.
    Tagsüber bekommt er die Socken mit Watte ausgepolstert.
    Ich persönlich bin auch mehr fürs Fersen frei lagern.
    Gruß Samara
     
  5. penni

    penni Newbie

    Registriert seit:
    03.03.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    Wir haben bei uns auch schon öfter darüber nachgedacht ob es sinn macht oder nicht. Ich glaube das es schon etwas hilft und wenn nicht schadet es auf keinen fall.
    (dann istb es eben die Thrombose Prophylaxe):mrgreen:
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ist doch eigentlich einfach: REicht es bei dem Pat, wenn seine Fersen auf der WDM Aufliegen - oder nicht?

    Wenn es ausreicht, ist es OK: Wenn nicht, muss halt frei- bzw umgelagert werden.

    Immer auch beachten, dass ihr durch hochlagern den Druck auf das Kreuzbein erhöht!

    Fellschuhe sind Quatsch. Warum bekommt er rote Fersen...?
     
  7. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,
    bin da ganz Deiner Meinung :daumen:!! Wie nehmen Fellschuhe den Druck von den Fersen...:gruebel:?
     
  8. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Dasselbe gilt aber auch für Watte und andere dubiose Polstermethoden.
     
  9. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    :eek1:

    Ich frage mich nach dieser Diskussion, ob jemals der Zeitpunkt eintrifft, an dem alle Pflegefachkräfte, wenigstens bei dieser Fragestellung, einer Meinung sind?

    Richtig ist: trotz Antidekubitusmatratze muss gelagert werden! Es gibt keine Matratze, die einen Dekubitus verhindert!

    Trotz Antidekubitusmatratze besteht doch ein Auflagedruck! Er wird durch eine solche Matratze lediglich minimiert! Aber nicht aufgehoben!

    Gerade die Ferse (konvexer Knochen) ist eines der am meist gefährdeten Körperstellen nach dem Kreuzbein!

    Auch wenn der äußere Druck minimiert wird durch Fellschuhe, Kissen oder eben "nur" die Antidekubitusmatratze, der Druck steigt in der Ferse trotzdem um das 3-5fache, und das weiß man schon seit der Zeit vor dem 2. Weltkrieg!

    Deswegen sind Fellschuhe und sonstige Polsterungen absoluter Unsinn und die reinste Verschwendung!

    Ergo: wenn Du wirklich professionelle Dekubitusprophylaxe durchführen möchtest, lagere die Fersen FREI. Komplette Druckentlastung!

    Und bitte, lasst euch nicht verunsichern, wenn einer sagt: "muss man nicht lagern, hat ja ´ne Antidekubitusmatratze!"

    Wenn eine Pflegefachkraft dies äußert, ist diese entweder zu bequem zum lagern oder hat es einfach nicht verstanden. Von Fachlichkeit und Proffesionalität keine Spur. Ich kann mir gut vorstellen, wenn dann doch ein Dekubitus entstanden ist, diese auch noch mit Eis und Föhn anrückt!
    Gerade beim Thema Dekubitus reagieren Pflegefachkräfte empfindlich und fühlen sich schuldig oder angegriffen, wenn ein Pat. einen Dekubitus erleidet.
    Wen wundert es in Anbetracht dessen, bei so viel Unwissenheit???

    :evil::angry:das musste jetzt in aller Deutlichkeit von mir hier geäußert werden. Ich entschuldige mich bei allen KollegInnen, die sich durch meinen Beitrag in irgend einer Form verletzt fühlen. Dies war nicht beabsichtigt.


    LG
    Trisha
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Danke für deine deutlichen Worte. Du hast mir aus der Seele gesprochen.

    Elisabeth
     
  11. Dialyseheinz

    Dialyseheinz Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    AH----- !!!!!!!!!!
    Trisha - Ich fange an nicht nur dein Schaf klasse zu finden!
    Ich setz noch einen drauf- ja...
    Nicht lagern eines Patienten ist Körperverletzung!
    Nicht lagern ist Faulheit!
    Nicht lagern ist dummheit!
    Nicht lagern macht (begünstigt) Folgeerkrankungen (Trombose, Pneumonie etc.)
    Antidekubitusmatratzen sind Stellenabbau, Geldmacherrei, unterstützung beim selbst Betrug, aber SINNVOLL angewendet zuletzt auch Hilfsmittel!
    Zuletzt nicht vorallem!!!!

    Lagern ist die einzige Möglichkeit sinnvoll Druck zuentlasten!!!:knockin::knockin::knockin::knockin::knockin:!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  12. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Dankeschön das du das geschrieben hast. Genau das war mir als erstes durch den Kopf gegangen. Ich hatte aber einfach keinen Bock darauf, dass schon wieder aufzuwärmen. Bin nur immer wieder entsetzt, wieviele Menschen das nicht begreifen wollen.
     
  13. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Sehe ich genauso. Allerdings sollten vor allem auch die Krankenkassen auf die Anklagebank, die das nicht so sehen und damit z.B. in der ambulanten Pflege eine korrekte Lagerung unmöglich machen.
     
  14. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Noch was...

    Hallo Ennasus,

    gerade Du als stv. PDL solltest Dich gar nicht auf solche Diskussionen einlassen!
    Von einer PDL oder stv. PDL erwarte ich Sicherheit im Umgang mit Prophylaxen und diese Sicherheit muss ich als Vorgesetzte ohne Wenn und Aber meinen Mitarbeitern vermitteln. Meine Vorgestzte ist AnsprechpartnerIn wenn ich bei manchen Pflegemaßnahmen unsicher bin, oder ich muss mal in die Standards oder in Fachbücher rein schauen!
    Als stv. PDl ist man sicher nicht automatisch Mrs. "Know-it-all", aber Prophylaxen sind grundlegende und häufige Maßnahmen die wir tagtäglich in unserem Job durchführen!
    Wissenslücken im Bereich der Prophylaxen sprechen m.E. nicht für eine Pflegefachkraft!

    Ich erlebe selbst als Unterrichtende wie demotiviert viele Pflegefachkräfte in Fortbildungen zum Thema "Dekubitus" usw. gehen. Ich kann das nicht nachvollziehen, examiniert sein heisst noch lange nicht, nichts mehr dazu lernen oder Wissen auffrischen zu müssen!

    Ich finde es ja schon mal super, dass Du Dich hier erkundigst! Ich wollte Dich nicht angreifen.
    Es muss halt raus, ich kriege sonst "Zustände".

    LG
    Trisha
     
  15. Samara29

    Samara29 Newbie

    Registriert seit:
    17.04.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Warum mein Patient rote Fersen bekommt,habe ich noch nicht rausgefunden.Er hat eine Antidekubitusmatratze und die Fersen werden freigelagert.Das mit diesen Fellschuhen ist nur ein Zusatz.
    Und meine Idee wars nicht.
    Arbeite erst eine Woche bei diesem Pflegedienst.
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Was soll den der Fellschuh bewirken?

    Elisabeth
     
  17. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,
    vor allem, wenn die Fersen eh schon freigelagert werden :gruebel:? Vielleicht Wärme?? Dass ein Fellschuh keine Dekubitusprophylaxe ist, ist hoffentlich allen klar!
     
  18. crusoe

    crusoe Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Gefäßchirurgie
    Funktion:
    PA
    Zumindest bekommt der Pat. mit Fellschuhen keine kalten Füßen. Somit sind diese m.E. eher eine psychologische Maßnahme, die man zwar nicht unterschätzen, aber zur Dekubitusprophylaxe durchaus vernachlässigen sollte.
     
  19. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Hallo,

    warum rechtfertigt Ihr euch für das Anziehen von Fellschuhen, nach dem Motto:"Schadet nichts und der Pat. hat warme Füße!"?

    Fellschuhe schließen meiner Kenntnis nach nur die Fersen ein! Kalte Füße kann man ergo auch mit Fellschuhen bekommen. Da gibt es weitaus preiswertere Methoden um die Füße des Pat. warm zu halten.
    Und zur Dekubitusprophylaxe sind sie nicht geeignet! Warum zieht man dem Pat. Fellschuhe an, wenn man doch angeblich weiß, dass sie nichts nützen? Doch nicht allein aus dem Grund, weil sie "nichts schaden"?

    Fellschuhe beruhigen lediglich das Gewissen der Pflegekräfte. Genauso wie diverse Sälbchen, Öle und dicke Paste auf einer Rötung am Gesäß. Das Gefühl haben, man tut was.

    Was den Pat. wirklich helfen würde: Pflegefachkräfte, die wissen was sie tun. Und wissen was sie nicht tun.
    Dekubitusprophylaxe scheint trotz Implementierung des Expertenstandards wohl tatsächlich noch eine große Herausforderung für Pflegende zu sein.

    LG
    Trisha
     
  20. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Trisha,
    weiß ja nicht, ob Du Dein Posting auf meine Antwort bezogen hattest, meine war ironisch gemeint...!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fersen frei lagern Forum Datum
Fersenfreilagerung Fachliches zu Pflegetätigkeiten 15.11.2010
Welche OP-Schuhe bei schmerzhaftem Fersensporn? Arbeitshilfsmittel 10.10.2016
OP-Clogs bei Fersensporn... Aua! OP-Pflege 19.11.2014
Fersenentlastende Lagerung bei Patienten mit pAVK Stadium III oder IV nach Bypass-OP: wie? Pflegebereich Chirurgie 06.09.2012
Fersennekrose Wundmanagement 27.10.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.