Fernstudium steuerlich absetzbar?

Dieses Thema im Forum "Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte" wurde erstellt von aggn, 04.02.2011.

  1. aggn

    aggn Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.02.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Hallo!

    Soweit ich bis jetzt sagen kann, müsste ein Fernstudium steuerlich zu bestimmten Teilen absetzbar sein.
    Gibt es hier jemanden im Forum, der ein Fernstudium absolviert hat und dieses steuerlich absetzen konnte?
    In meinem Fall würde mich das Pflegemanagementstudium an der HFH etwa 250€ im Monat kosten. Kann mir jemand sagen, wieviel man von diesen 250€ reduzieren kann, wenn man das Studium steuerlich geltend macht?

    Danke und viele Grüße!
     
  2. joe64

    joe64 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.06.2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Studentin PM HFH
    Hallo,
    es ist absetzbar, die Höhe variert aber, weil es ja einkommensabhängig ist.
    Wenn du deine Steuererklärung selber am Pc machst kannst du doch es doch mal unter Fortbildung eingeben und sehen, was er dir dann ausrechnet (2009 hast du doch vielleicht noch als Datei)
    Wäre mein Tipp.Ich habe es so ausprobiert und kam auf etwa 1000€, also ein Drittel der Jahreskosten.Ich habe es aber noch net vom Finanzamt zurück muss noch warten:smoking:
    lg
    joe
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Noch ein Tipp: Da es sich bei Deinen Studiengebühren um regelmäßige Ausgaben handelt, kannst Du Dir diese auch gleich auf der Lohnsteuerkarte eintragen lassen, d.h. Deine Steuerlast würde sich dann sofort verringern. In diesem Fall könntest Du die Gebühren dann natürlich nicht nochmals beim Jahresausgleich geltend machen, das wäre ja doppelt gemoppelt.

    Die Studiengebühren sind nicht die einzigen Ausgaben, da kommt in der Regel noch Fachliteratur, Schreibzeug und Kopierkosten dazu, sowie Fahrt-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten bei Präsenzphasen. Kann man aber auch alles unter Werbungskosten absetzen.
     
  4. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Ja schon aber es müssen mehr als 920€ sein, denn dieser Betrag wird dir ja jetzt schon als Pauschbetrag angerechnet und nach dem Willen der Reg. ab 1.1 rückwirkend 1000€.

    Denke aber da wirst du im Jahr um einiges drüber liegen.

    Dein individueller Steuersatz steht übrigens auf deinem Bescheid.
     
  5. aggn

    aggn Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.02.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Danke Euch allen für Eure Infos!

    ps: ist die Lohnsteuerkarte im klassischen Sinn nicht durch die "elektronische" Lohnsteuerkarte ersetzt worden? Kann man sich ein Studium da immernoch direkt eintragen lassen?
     
  6. Uwe81

    Uwe81 Newbie

    Registriert seit:
    08.11.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie
    Funktion:
    Praxisanleiter, Teamleiter, Student Pflegemanagement HFH
    Die Lohnsteuerkarte 2010 wird als Grundlage für das Jahr 2011 genommen. Ab 2012 gibt es dann keine Karte mehr in Papierform. Wenn du einen Freibetrag eintragen lassen möchtest, musst du dir die 2010er Karte vom AG besorgen. Einen Antrag auf Lohnsteuerermäßigung kannst du dir aus der Internetpräsenz vom Finanzamt runterladen. Dann beides beim Finanzamt einreichen. Bin auch gerade dabei, mein Steuerberater hat allerdings nur ca. 600 € Steuerentlastung (im vollen Dienst) ausgerechnet. Ich habe eigentlich auch mit mehr gerechnet und hoffe, dass er sich vielleicht doch verrechnet hat. Abwarten, was das Finanzamt dazu sagt.
     
  7. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo,


    ich habe das gerade letzte Woche gemacht. Bin zum Servicecenter Personalwesen, die haben mir meine Lohnsteuerkarte gegeben, bin direkt zum Finanzamt, dann haben ich den gesagt das meine Studiengebühren 250 € den Monat betragen, die hat der auch eingetragen. Kannst biszu 4000€ meines Wissens an Werbungskosten absetzen.Wie Claudia dir auch schon gesagt hat, es kommen nen Menge mehr Kosten auf dich zu...
    Wenn du z.B. deine Hausarbeit in Gesundheitswissentschaft schreibst, kannst du dir die Literatur zwar irgendwo ausleihen, aber du wirst es nicht schaffen die ganze Literatur in 4-8Wochen Ausleihzeit zu lesen, den du willst ja auch noch die Studienbriefe lesen und musst noch lernen...
     
  8. Birke

    Birke Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.01.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    AP
    Akt. Einsatzbereich:
    KH
    Hi,
    ich habe Eure Beiträge mit einer großen Interesse verfolgt.
    Bei der Gelegenheit wollte ich etwas fragen, und zwar:
    Kann man das Fernstudium ( Kosten, Gebühren) auch bei einem zweiten Studium vom Steuer absetzen ? oder gilt das nur für das erste Studium ?
    Ich habe schon etwas früher studiert (staatlich anerkanntes, mit Diplom abgeschlossen ) und konnte es auch bei Steuer absetzen.
    Jetzt möchte ich wieder etwas neues studieren, und zwar in meiner beruflichen Richtung, kann ich die Studiumkosten wieder vom Steuer absetzen ?
    L.G.
    Birke
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ja. Alle berufsbedingten Ausgaben können als Werbungskosten abgesetzt werden. Ob Du Dich in Deinem Beruf weiterbildest oder etwas Neues versuchst spielt keine Rolle. Ebensowenig, ob Du schon zuvor Weiterbildungen oder Studien gemacht hast.

    Lediglich bei Bafög oder Stipendien ist ab einem bestimmten Punkt Schluss.
     
  10. Birke

    Birke Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.01.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    AP
    Akt. Einsatzbereich:
    KH
    Claudia,
    danke für die Information.
    L.G.
    Birke
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fernstudium steuerlich absetzbar Forum Datum
Auditorium Südwestfalen - Fernstudium zur PDL: Erfahrungen? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 22.05.2016
Zugangsvoraussetzungen für Fernstudium? Studium Pflegemanagement 20.03.2016
"Anerkennung" Fernstudium bei Arbeitgebern Studium Pflegemanagement 12.02.2016
Angewandte Psychologie als Fernstudium Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 31.01.2016
Pflegewissenschaften als Fernstudium Studium Pflegewissenschaften 01.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.