Fernstudium Gesundheitslogistik

Dieses Thema im Forum "Sonstige Studiengänge in der Pflege" wurde erstellt von soma29, 15.12.2009.

  1. soma29

    soma29 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.03.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester / arbeitsmedizinische Assistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulanz / arbeitsmedizinisches Zentrum
    Hallo,

    hat von Euch schon jemand etwas von dem Fernstudium Gesundheitslogistik gehört?
    Wie hoch ist die Chance nach dem Studiengang einen Arbeitsplatz zu finden?

    Vielen Dank im Voraus für Eure Informationen.

    Grüßle Sonja
     
  2. minilux

    minilux Poweruser

    Registriert seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    München
    ich hab mich gerade mal etwas belesen, sehe aber nicht wo man so jemanden einsetzen könnte (würde)
     
  3. E. Erkens

    E. Erkens Newbie

    Registriert seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin auf Ihren Eintrag aufmerksam geworden und zeichne für diesen Studiengang bei der Apollonhoschule verantwortlich.

    Wir haben den Studiengang initiiert, da sich eine Professionalisierung der Materialflussmanagements und des Prozessmanagements in gesundheitseinrichtungen abzeichnet.

    Es ist zu beobachten, dass zum einen die Gesundheitseinrichtungen (Krankenhäuser) nach Verbesserungs- und Einsparpotentialen in diesem Bereich suchen, um nicht immer einseitig im Personalbereich den Rotstift ansetzen zu müssen. Hier werden Spezialisten gesucht, die sich mit Methoden und Konzepten zur Verbesserung von Abläufen und zur Reduzierung von Materialkosten auskennen.

    Zum anderen sehen Logistikunternehmen hier einen Wachstumsmarkt und richten sich auf dieses Thema aus. So hat Hellmann in Bremen eine strategische Abteilung Gesundheitslogistik eingerichtet.

    Ferner sucht auch die Pharmaindustrie im Internationalen Wettbewerb nach neuen Vertriebskonzepten, um eine stabilerer Kundenbeziehung aufzubauen.

    Die Medizingerätehersteller bedienen sich mehr und mehr Mitarbeiten aus Gesundheitsberufen mit logistischem Know-how, um Ihre Produkte effizient distributieren und das Bedienpersonal schulen zu können.

    Diese Unternehmen beabsichtigen in den nächsten Jahren sich personell zu verstärken. Dies bietet sicherlich eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten.


    Mit freundlichen Grüßen

    Elmar Erkens
     
  4. DerStudent

    DerStudent Stammgast

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrpfl. An/Int, Master of Education; Lehrkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Findet sowas in der Regel nicht hauptsächlich auf Provisionsbasis statt?

    Und wenn nicht - sind diese Unternehmen (bzw. sparwillige Kliniken) tatsächlich bereit ein adäquates (sprich für ein Studium) Gehalt zu zahlen?

    Gibt es belastbare Bedarfsanalysen?

    Irgendwie hab ich das Gefühl in diesem Bereich schießen Studiengänge wie Pilze aus dem Boden. Und irgendwie muss man dem Kind dann ja einen netten Namen geben...

    Wie sehen denn die Studieninhalte konkret aus? Zugangsbedingungen? etc.

    Gruß,

    DS
     
  5. E. Erkens

    E. Erkens Newbie

    Registriert seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ein Logistiker ist kein Handelsreisender, der auf Provisionsbasis am Umsatz beteiligt ist.

    Hier geht es um Entscheidungen des strategischen Managements und nicht um das operative Geschäft. Logistiker mit gesundheitswirtschaftlichem Hintergrund arbeiten im Anstellungsverhältnis bei Logistikunternehmen, Krankenhäusern, Pharmaunternehmen, Medizingeräteherstellern.

    Die Bezahlung liegt in der Regel merklich über der von Heilberufen!

    Das in diesem Segment Gesundheitslogistik Studiengänge zu hauf neu auf den Markt kommen, ist mir neu. Der Studiengang bei APOLLON ist nach unseren Recherchen bisher der einzige einschlägige Studiengang Logistik im Gesundheitsbereich.

    Sofern Sie an den Inhalten des Studiengangs näher interessiert sind, empfehle ich den Besuch der Homepage von Apollon (www.apollon-hochschule.de), dort können Sie ein Studienprogramm unverbindlich anfordern.

    Da selbst die Bundesagentur für Arbeit zu spezifischen Berufen keine Trendaussagen macht und ich keine belastbaren Studien (siehe die schlechte Trefferquote bisheriger Prognosen) kennen, lassen sich nur Tendenzaussagen treffen, wie ich Sie in der ersten Mail angeführt habe.


    Gruß

    Elmar Erkens
     
  6. E. Erkens

    E. Erkens Newbie

    Registriert seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da war ja noch eine Frage! Zugangsbedingungen

    Die Apollon Hochschule ist eine staatlich anerkannte Hochschule nach bremischen Hochschulgesetz. In Bremen gibt es drei Zugangswege. Deren Ausgestaltung an der APOLLON-Hochschule sieht folgendermaßen aus:
    1. Abitur oder Fachabitur --> direkte Zulassung
    2. abgeschlossene mindestens 2-jährige Berufausbildung und Aufstiegsfortbildung (Meister, Techniker, ...) --> direkte Zulassung
    3. mindestens 2-jährige Berufsausbildung mit 3 Jahre Berufspraxis --> Zulassung über Einstufungsprüfung (Prüfungen in den Fächern BWL und Projektmanagement sind innerhalb der ersten 6 Monate des Studiums erfolgreich abzulegen)

    Mit freundlichen Grüßen

    Elmar Erkens
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fernstudium Gesundheitslogistik Forum Datum
Auditorium Südwestfalen - Fernstudium zur PDL: Erfahrungen? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 22.05.2016
Zugangsvoraussetzungen für Fernstudium? Studium Pflegemanagement 20.03.2016
"Anerkennung" Fernstudium bei Arbeitgebern Studium Pflegemanagement 12.02.2016
Angewandte Psychologie als Fernstudium Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 31.01.2016
Pflegewissenschaften als Fernstudium Studium Pflegewissenschaften 01.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.