FERINJECT 50 mg Eisen/ml Inj.-/Inf.-Fl.

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von bussi-jaz, 23.11.2008.

  1. bussi-jaz

    bussi-jaz Stammgast

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Hat jemand Erfahrungen mit
    FERINJECT 50 mg Eisen/ml Inj.-/Inf.-Fl. ??

    Wenn ja wie wird es bei euch verabreicht? wir ziehen es mit einer 20 ml Spritze auf 10ml NaCL auf und geben es über die gesamte Dialysezeit in einzelnen Bolusgaben, genau wie Venofer ,nur bei den meisten Patienten wird dieses medikament nur 1x monatlich verabreicht. haben daher zweifel wie das von den Eisenwerten kontrollierbar sein wird.... haben das präparat auch erst vor kurzem eingeführt.
     
  2. Jeffi

    Jeffi Newbie

    Registriert seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hi. haben es in unserem zentrum zwar nicht, aber mich würde interessieren, ob Ihr es bei allen pat generell 1/mo verabreicht und wie die eisenwerte sich so verhalten (wie oft abnahme usw.)
     
  3. bussi-jaz

    bussi-jaz Stammgast

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    ja , nur einmal monatlich-nein nicht bei allen, nur bei denen die teilweise bisher gar kein eisen benötigten und bei denen die ferrlecit 42,5 bekamen, venofer und fer. 62,5 bleibt bestehen -monatliche abnahme . wie gesegt befinden uns noch in der probephase... kann dir erst nächsten monat was konkretes zu den eisenwerten sagen...
     
  4. Moritz 71

    Moritz 71 Gast

    Hallo bussi-jazz,

    wir hatten einen Patienten der Ferinject bekommt (1Amp. mit 2ml = 100mg). Grund war, so glaube ich, eine Unverträglichkeit von Ferrlecit und Venofer.
    Die Beschaffung von Ferinject war Anfangs recht Aufwendig, aber mittlerweile gehts über die normale Apotheke.

    Dosierung 2 x 100 mg/Woche i.v., verdünnt mit NaCl 0,9% auf 30 ml, wurde während HD immer wieder als kleiner Bolus verabreicht.
    Pat. hat die Gaben immer gut vertragen.

    Ferritin stieg unter Therapie sehr gut und schnell an.
    Zur Zeit machen wir gerade Pause weil die Ferritinwerte an der Oberkante sind.
    Die Bestimmung der Werte (Ferritin, TF Sättigung, Transferrin,Eisen, Hypochrome Erys, Vit. B12, Folsäure) erfolgte 4-wöchentlich.

    Bin mal auf eure Ergebnisse gespannt:daumen:
    Bis denn.

    Grüße Moritz
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - FERINJECT Eisen Forum Datum
Ferinject minimale Verdünnung? Pflegebereich Innere Medizin 21.08.2010
Job-Angebot Städtereisen einmal anders? Einsätze in Ihren Wunschstädten! Stellenangebote 30.09.2016
MRGN-Screenings bei Patienten aus anderen Kulturkreisen Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 04.11.2015
Fragen zu Fehlzeiten und Stundennachweisen Adressen, Vergütung, Sonstiges 29.07.2015
Arbeiten im Ausland, Arbeiten und Reisen Talk, Talk, Talk 17.03.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.