Feiertagsberechnung bei privatem Arbeitgeber ohne Tarifvertrag

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von rajenriver, 02.04.2008.

  1. rajenriver

    rajenriver Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester in
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Kinderkrankenpflege
    Funktion:
    stellv. PDL, Praxisanleiterin
    Hallo,
    ich hab da mal eine Frage.
    Ich arbeite in einem privaten Pflegedienst. Wir haben keinen Tarifvertrag an denen wir uns halten können... Ich habe über den 1 Mai Urlaub und nun wird gesagt, dass ich den 1 Mai als Urlaubstag aufschreiben muss, weil dieser nicht bezahlt wird... Es ist mir noch nie aufgefallen, aber wir haben bislang noch nie Feiertage, die wir NICHT gearbeitet haben, bezahlt bekommen! Ist das überhaupt gesetzlich erlaubt?:gruebel: Wir hatten bis jetzt immer die Regelung, wer arbeitet, bekommt die Stunden doppelt bezahlt, wer nicht arbeitet bekommt nix...Und dann haben wir uns immer aufgeteilt...ZB, Eine Schicht arbeitet Weihnachten, die andere Silvester...

    Gruß Tina
     
  2. rajenriver

    rajenriver Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester in
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Kinderkrankenpflege
    Funktion:
    stellv. PDL, Praxisanleiterin
    Weiß denn keiner darüber Bescheid???:cry:
     
  3. Der Pfleger82

    Der Pfleger82 Newbie

    Registriert seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Praxisanleiter,Pflegedienstleiter
    Ort:
    Heinsberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Alten und Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter, stellv. PDL
    Halo:-))
    Was steht denn in deinem Arbeitsvertrag über das Thema Feiertagsarbeit???
    Er darf dir aber den Tag nicht als Urlaubstag abrechnen da er ja nicht mit in die Sollarbietsstunden aufgenommen wird.Dieser Tag wird gesondert berechnet es sei denn er wird doppelt bezahlt.
    LG:eek1:
     
  4. rajenriver

    rajenriver Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester in
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Kinderkrankenpflege
    Funktion:
    stellv. PDL, Praxisanleiterin


    In meinem A-Vertrag steht überhaupt nix zu Feiertagsarbeit:cry:... Das mir kein Urlaub abgezogen wird, hab ich heut schon geregelt, aber trotzdem wird gesagt, der Tag wird dann mit 0 Std berechnet, also einfach frei...:eek1::gruebel:
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.689
    Zustimmungen:
    318
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Du bekommst doch keine Zuschläge an freien Tagen! Die kriegst Du auch im TVÖD nur für geleistete Arbeit. Wofür denn auch sonst?
     
  6. rajenriver

    rajenriver Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester in
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Kinderkrankenpflege
    Funktion:
    stellv. PDL, Praxisanleiterin
    Es geht hier ja auch nicht um die Zuschläge, sondern darum, ob ich überhaupt eien Feiertag bezahlt bekomme, wenn ich diesen icht arbeiten muss lt. Plan?!
     
  7. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Warum sollst du einen Feiertag bezahlt bekommen, wenn du nicht arbeitest? Bekommst ja auch für Sonntage kein Geld, wenn du nicht in der Arbeit bist.

    Also keine Arbeit = kein Geld

    Da wär ich ja schon reich, wenn ich für jeden nicht gearbeiteten Feiertag Geld bekommen würde :mrgreen:

    Gruß,
    Lin
     
  8. rajenriver

    rajenriver Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester in
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Kinderkrankenpflege
    Funktion:
    stellv. PDL, Praxisanleiterin
    Das ist klar, aber das ist ja auch ein Unterschied. In anderen Berufsgruppen werden die Feiertage auch bezahlt, und die gehen ja auch nicht arbeiten...!?
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.301
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Rajenriver,

    wenn du an einem Feiertag frei hast, bekommst du kein zusätzliches Geld, andere Berufsgruppen auch nicht.
    Ein Feiertagsaufschlag wird dann bezahlt, wenn du an dem Tag arbeitest. Dann bekommst du im TVÖD 35% mehr und eben den Tag als Freizeitausgleich.

    Schönes Wochenende
    Narde
     
  10. rajenriver

    rajenriver Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester in
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Kinderkrankenpflege
    Funktion:
    stellv. PDL, Praxisanleiterin
    ja, das ist klar....aber meine Frage war, ob der freie Feiertag überhaupt bezahlt wird........
     
  11. sigjun

    sigjun Gast

    Ein freier Feiertag ist bezahlt, wenn er aus der Berechnung der Sollstunden herausgezählt wird. Das kannst Du ganz einfach vergleichen, indem Du für den Mai die Sollstunden ausrechnest und dann vergleichst.
    Wird der Feiertag nicht von den Sollstunden abgezogen, so dürfen Dir andersherum keine Minusstunden entstehen, wenn Du nicht arbeitest.
    Kontrolliere das doch einmal nach und dann erst wirst Du sehen was Dein AG wirklich macht.
    Wenn Dein AG einen gearbeiteten Feiertag doppelt vergütet ist es unwahrscheinlich, dass er diejenigen straft, die nicht arbeiten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Feiertagsberechnung privatem Arbeitgeber Forum Datum
Als Qualitätsmanager in privatem Pflegedienst Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 29.01.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.