Fehlzeiten durch Quarantäne/Erkrankung mit Covid19 überschritten

  • Ersteller Gelöschter User 45894
  • Erstellt am

Vanilly

Stammgast
Registriert
02.01.2017
Beiträge
286
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Forensische Psychiatrie
@Irgendeine Also ich komme aus Rheinland-Pfalz. Unsere Klinik steht eng mit dem Land in Kontakt und ist der größte Arbeitgeber bei uns in der Region, deswegen haben sie direkt alle Hebel in Bewegung gesetzt.
Ich hoffe auch das es sich bei euch ähnlich gestaltet. Das war nämlich auch bei uns unsere größte Sorge.
Ich bin zum Glück auch schon durch mit meinen Pflichteinsätzen, ich hätte nurnoch 2 Außeneinsätze Palliativ und Dialyse gehabt, aber bei den Hochrisikopatienten hab ich direkt gewusst das die Einsätze nicht stattfinden werden. Aber auch nicht schlimm, ich bin dann bis zum Examen nurnoch im eigenen Haus.
 

M!aren

Stammgast
Registriert
07.03.2010
Beiträge
322
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ich wünsche dir und allen die jetzt in dieser Zeit vor dem Examen stehen alles alles Gute, gute Nerven und immer wieder die Mögichkeit "runter zu kommen " !
Die Zeit vor dem Examen ist schon in normalen Zeiten extrem, aber jetzt ?!
Haltet durch und ermutigt euch gegenseitig !!!
 
G

Gelöschter User 45894

Gast
Ich wünsche dir und allen die jetzt in dieser Zeit vor dem Examen stehen alles alles Gute, gute Nerven und immer wieder die Mögichkeit "runter zu kommen " !
Die Zeit vor dem Examen ist schon in normalen Zeiten extrem, aber jetzt ?!
Haltet durch und ermutigt euch gegenseitig !!!
Ich danke dir. Momentan geht bei uns (wie wahrscheinlich bei vielen) alles drunter und drüber.
Offiziell wird damit gerechnet, dass wir in 7 Wochen wieder Schule haben, also quasi die 3 Wochen "nachholen", die wir jetzt früher in die Praxis mussten.
Aber wirklich glauben tu ich das erst, wenn ich an dem Tag in der Schule sitze.
Mir wurde letzten Montag von meiner Dozentin gesagt, dass ich ab morgen auf Station X bin. Dienstplan gab es noch nicht, da die Entscheidung, die Schulen zu schließen, ja sehr kurzfristig kam.
Nachdem ich mehrfach auf Station X angerufen hatte, um mich nach dem Dienstplan zu erkundigen (der natürlich für uns noch nicht existierte, weswegen ich immer wieder vertröstet wurde), wurde mir dann gestern mitgeteilt, dass meine (andere) Dozentin denen gesagt hat, dass ich auf einer anderen Station eingeteilt bin.
Leider hat diese Dozentin vergessen, denen und mir zu sagen auf welcher ich denn stattdessen bin.
Sprich, ich weiß jetzt nicht mal auf welcher Station ich morgen lande, geschweige denn, welchen Dienst ich habe.
 
G

Gelöschter User 45894

Gast
@Irgendeine Also ich komme aus Rheinland-Pfalz. Unsere Klinik steht eng mit dem Land in Kontakt und ist der größte Arbeitgeber bei uns in der Region, deswegen haben sie direkt alle Hebel in Bewegung gesetzt.
Ich hoffe auch das es sich bei euch ähnlich gestaltet. Das war nämlich auch bei uns unsere größte Sorge.
Ich bin zum Glück auch schon durch mit meinen Pflichteinsätzen, ich hätte nurnoch 2 Außeneinsätze Palliativ und Dialyse gehabt, aber bei den Hochrisikopatienten hab ich direkt gewusst das die Einsätze nicht stattfinden werden. Aber auch nicht schlimm, ich bin dann bis zum Examen nurnoch im eigenen Haus.
Okay, danke für die Info. Ich lebe in NRW.
Meine Pflichteinsätze hab ich zum Glück alle durch.
Momentan fängt die benachbarte Großstadt die "zusätzlichen" Pat. durch Covid19 noch ganz gut auf, aber das wird ja wahrscheinlich nicht ewig so bleiben.
Und da unsere Klinik mit Abstand die größte im Landkreis ist, wird es uns wohl auch bald "richtig" treffen.
 
G

Gelöschter User 45894

Gast
Evtl. ist meine Befürchtung nun eingetreten. Ich hab die letzten Wochen abwechselnd auf den beiden Iso-Stationen gearbeitet und seit heute leichtes Fieber (37,9-38,1°C).

Morgen werde ich getestet und kann dann nur hoffen, negativ zu sein. Wenn ich in Quarantäne muss, bin ich über die Theoriefehlzeiten mind. 4 Tage drüber. Ich dreh jetzt schon am Rad deswegen.
 

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
2.229
Klar gibt es momentan auch Wichtigeres. Trotzdem darf ich mir doch deswegen Sorgen machen und mich informieren.
Aktuell hängen wir alle total in der Luft, weil niemand weiß, wann Schule wieder möglich ist und ob das Examen überhaupt zum geplanten Zeitpunkt stattfindet.
Das mag für dich unwichtig erscheinen, einige von uns/mich belastet es trotzdem und das ist nicht gerade förderlich beim Lernen.
Deshalb habe ich mir erlaubt, diese Frage hier zu stellen.

klar ist Frage erlaubt, aber warum die Fehlzeitenregeln von dem Grund der Fehlzeiten abhängig sein sollte verstehe ich nicht. Es geht bei dieser Regelung doch darum dass man aufgrund der Fehlzeiten wahrscheinlich nicht die erforderlichen Kenntnisse erlangen kann. Natürlich kann man das nicht so pauschal sagen, aber irgendwo muss man doch eine Grenze ziehen.
Und wenn du nur wenige Tage drüber bist ist es vielleicht möglich die Prüfung trotzdem zu machen und die Zeiten nachzuholen. Das war früher mal möglich, wie das heute ist kann vielleicht lillebrit beantworten!
 
G

Gelöschter User 45894

Gast
Und wenn du nur wenige Tage drüber bist ist es vielleicht möglich die Prüfung trotzdem zu machen und die Zeiten nachzuholen. Das war früher mal möglich, wie das heute ist kann vielleicht lillebrit beantworten!
Im Netz findet man leider nicht viel dazu. Nur bei Ver.Di wird der Punkt erwähnt.
Dort steht, dass das wohl auf die Fehlzeiten angerechnet wird, man aber einen Härtefallantrag stellen könne, der dann, aufgrund der besonderen Sit., wahrscheinlich genehmigt werden würde, sofern die Ausbildungsziele nicht gefährdet sind.

Der Unterschied ist halt, dass ich ja nicht "nur" so lange zu hause bleiben muss, bis es mir besser geht (wobei ich mich nicht krank fühle), sondern so lange, wie das Gesundheitsamt mir das vorschreibt.
Ich finde schon, dass das ein Unterschied ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
2.229
Bei jeder anderen meldepflichtigen Infektion würde dir das Gesundheitsamt dies auch vorschreiben, ganz unabhängig von deinem Befinden!
 
  • Like
Reaktionen: -Claudia-
G

Gelöschter User 45894

Gast
Bei jeder anderen meldepflichtigen Infektion würde dir das Gesundheitsamt dies auch vorschreiben, ganz unabhängig von deinem Befinden!
Ist mir klar. Ich hab ja nur das wiedergegeben, was auf der Internetseite von Ver.Di steht.
Und wie Trixie hier schon geschrieben hat, wurde ihre Quarantäne aufgrund einer meldepflichtigen Erkrankung eben nicht angerechnet.
 
G

Gelöschter User 45894

Gast
Ich habe meine Kursleitung vorhin noch mal per Mail gefragt und sie sagte mir, dass eine Quarantäne nicht als Fehlzeit angerechnet wird. Da fällt mir jetzt echt ein Stein vom Herzen.
 
  • Like
Reaktionen: trixie

Jacaranda

Poweruser
Registriert
16.09.2005
Beiträge
416
Akt. Einsatzbereich
Berufsfachschule und KH
Funktion
Praxislehrkraft BFS
Bei uns wird es auch so wie bei Vanilly gehandhabt. Ich komme aus Bayern.
Wie ist es Dir mittlerweile ergangen?
 

Seewind

Junior-Mitglied
Registriert
24.02.2015
Beiträge
46
Beruf
Ausbildung GKP
Akt. Einsatzbereich
Gynäkologie & Gyn. Onkologie mit Rekonstruktionschirurgie
Ich hoffe, der TE ist es gut ergangen.
Bei uns werden die Zeiten wohl trotzdem in die Fehlzeiten eingerechnet. Hatte einige Mitschüler in Quarantäne (allerdings teils selbst oder betrieblich angeordnet) und ihnen sagte man: Es fließt mit ein, Fehlzeit ist Fehlzeit. Manchen gab das nun wohl den Rest und sie überschritten die Fehlzeiten (unser Kurs ist da auch hoch im Rennen)
Land: NRW.
Mein bester Freund hatte (Land Berlin, Altenpfleger-Lehre) mit einer positiven Person Kontakt und war in Quarantäne - auch dort: Werden miteinberechnet.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
13.007
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Gibt es im Theorie-Teil der Krankenpflegeausbildung derzeit Online-Veranstaltungen? Die könnte man ja auch in Quarantäne besuchen. Als Kontaktperson wird man ja nicht zwangsläufig selbst krank, sondern ist erst einmal nur isoliert - dann kann man ja durchaus was lernen. Und das sollte dann auch nicht als Fehlzeit gelten.
 
  • Like
Reaktionen: Seewind

Reinsdyr

Senior-Mitglied
Registriert
06.01.2016
Beiträge
154
Ort
Deutschland
Beruf
GuK-Azubi
Ja, zur Zeit findet bei und ausschließlich Online Unterricht statt. Selbst die neuen Kurse. Einzig die Examenskurse sind zeitweise in der Schule.
 
G

Gelöschter User 45894

Gast
Ich hoffe, der TE ist es gut ergangen.
Bei uns werden die Zeiten wohl trotzdem in die Fehlzeiten eingerechnet.
Mir ist es gut ergangen :-) Bei uns wäre es wohl auf einen Härtefallantrag hinausgelaufen, der dann lt. Schule wahrscheinlich genehmigt worden wäre.
Ich auch.
Gibt es im Theorie-Teil der Krankenpflegeausbildung derzeit Online-Veranstaltungen?
Bei uns nicht. Aber so bald irgendein Schüler oder Lehrer positiv ist, ist die Schule dicht.
 

AnnaMilo

Junior-Mitglied
Registriert
01.08.2020
Beiträge
54
Ort
Herne
Beruf
Azubi Pflegefachfrau
Akt. Einsatzbereich
Gefäßchirurgie und Kardio akut
Funktion
Azubi Pflegefachfrau
Im Falle einer angegeordneten Quarantäne, gibt es eine Bescheinigung vom Gesundheitsamt. Diese Zeit läuft bei uns mit 0 rein.
Abwesenheit auf Krankenschein, es sei denn, Corona ist nachgewiesen, geht auf das Zeitkonto. Wie gesagt, Corona ist aussen vor.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!