Fehltage in der Theorie akzeptieren?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von krankes_haesle, 08.02.2010.

  1. krankes_haesle

    Registriert seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr,

    ich hab mich erst neu angemeldet und auch schon die Suche benutzt, aber nichts für mein spezifisches Problem gefunden.

    Und zwar ist es so, dass ich in die Ausbildung nachrutschen konnte, allerdings erst 9 Tage später. Bevor ich den Vertrag unterschreiben durfte, wurde mir ausdrücklich gesagt, dass das nur möglich ist, wenn ich die 9 Tage als Fehlzeit in der Theorie akzeptiere. Hab natürlich ja gesagt.

    Jetzt ist es so, ich bin im vorletzten langen Block und habe noch etwa 5 Fehltage übrig und bin vorhin mit fieber und ziemlich starken halsschmerzen aufgewacht. Muss wohl oder übel einen Tag aussetzen.

    Aber weiss einer von euch, ob diese Bedingung, die die schule mir gestellt hat, überhaupt rechtens ist?

    Wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet... Hab ein Problem mit der Nasescheidewand und deswegen triffts mich öfter =/

    LG
     
  2. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Hallo krankes_haesle,

    leider ist es so, dass das Krankenpflegegesetz nur bestimmte Fehlzeiten (10% jeweils in Theorie und Praxis) zulässt (§7.2).
    Da Du Deine Ausbildung erst später angetreten hast, warst Du an den ersten Unterrichtstagen nicht anwesend. Die Schule hatte also nur die Möglichkeit Dir Fehlzeiten für die nicht erhaltenen Unterrichte einzutragen. Du hast Dich bereit erklärt, diese Zeiten als Fehlzeiten zu akzeptieren und konntest nachrücken. Jetzt stehst Du kurz davor, Deine Fehlzeiten zu überschreiten und willst nun der Schule den schwarzen Peter zuschieben. Das finde ich ehrlich gesagt nicht ganz in Ordnung.

    Ob das rechtlich in Ordnung war, weiß ich nicht. An einer Altenpflegeschule in Hessen, an der ich früher gearbeitet habe, hatten wir auch einmal eine Nachrückerin, bei der das so wie bei Dir gehandhabt wurde. Wenn ich micht recht erinnere sogar in Absprache mit dem Regierungspräsidium.

    Wenn Du Deine Krankheitstage mit entsprechenden Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen belegen kannst, ist es sehr gut möglich, dass Du auch bei Überschreitungt der Fehlzeiten eine Zulassung zur Prüfung bekommst. Das ist immer von der genehmigenden Behörde abhängig. Vielleicht musst Du die Zeiten nacharbeiten.

    Ich wünsche Dir gute Besserung!
     
  3. nurse-nicolle

    nurse-nicolle Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS/PAL/Dozentin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachschule für Pflegeberufe
    Funktion:
    Ausbilder
    Hallo krankes_haesle,
    so wie die Schule es gehandhabt hat, ist es rechtens.
    Wir hatten schon mehrere Nachrücker. Laut Ausbildungsgesetz in der Altenpflege und auch Krankenpflege hast Du pro Schuljahr 20 Fehltage, max. 60 Tage in den 3 Jahren Ausbildung.
    Die sind nicht nur für krank sondern auch für Termine auf dem Amt oder Kind krank.
    Falls Du zu beginn des dritten Ausbildungsjahres bemerkst, es wird mit Deinen Tagen knapp, gibt es die Möglichkeit ein paar dieser mit Praxisstunden auszugleichen. Dies musst Du jedoch vorher mit der Schulleitung und der Praxiseinrichtung absprechen.
    Fehlst Du mehr als 60 Tage, dann wirst Du nicht zur Prüfung zugelassen.
    Diese Dinge wurden mit Dir also nicht aus Boshaftigkeit besprochen, sondern weil es rechtlich einfach so ist.
    Viel Spaß noch in der Ausbildung.:flowerpower:
     
  4. billybatty

    billybatty Gast

    Das ginge nur, wenn sie in der Praxis gefehlt hätte. Bei uns konnten einige bei denen es knapp wurde Referate / Hausarbeiten vorbereiten und dadurch wurden Theoriestunden gutgeschrieben, je nach Arbeitsaufwand können da schon ein paar Tage bei rumkommen. Liegt aber in Hand der Schulleitung...
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Nurse-Nicolle, es dürfen jeweils nur 10% der Theorie und Praxisstunden gefehlt werden.
    Deine Regelung ist nach dem alten Krankenpflegegesetz.
     
  6. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Eine kulante Schule wird eine engagierte Schülerin deswegen sicher nicht nicht zum Examen zu lassen...

    Ist zwar ein wenig gemogelt, aber du solltest mit deiner Schulleiteri/n sprechen!
     
  7. nurse-nicolle

    nurse-nicolle Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS/PAL/Dozentin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachschule für Pflegeberufe
    Funktion:
    Ausbilder
    Ich kann nur sagen, wie es an unserer Schule gehandhabt wird.
    Haben meist sehr ausgegleichene Fehlzeiten in Theorie und Praxis, wir hatten dann sicherlich noch keinen komplizierten Fall.
    Habe 3x miterlebt, dass die Schüler aufgrund zu vieler Fehltage die Ausbildung abgebrochen haben.
    Oft hängt es jedoch wirklich an der Praxis. Dort gleichen vor allem Umschüler ihre Fehltage mit Freizeit aus, so dass oft gar kein AUschein kommt.
     
  8. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    es ist so wie narde es geschrieben hat! Die 10 % Regelung gilt...nix anders. Ich kenne z.B. einige Fälle, bei welchen die Grenze in der Praxis sehr knapp sind/waren; das Ganze bei wenigen bis gar keinen Fehlstunden in der Theorie. Umgehkehrt dasselbe....
    Ich kann also nicht pauschal in Tagen rechnen (geht bei unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen sowieso nicht....ein Praxistag in der 6 Tage Woche schlägt lediglich mit 6,5 Stunden zu Buche; ein Tag in der 5 Tage Woche dagegen mit 7,7 Stunden...).
     
  9. krankes_haesle

    Registriert seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hey hey, ich wollte meiner schule auf keinen Fall den schwarzen Peter zuschieben, ich wollt nur schlicht wissen, obs rechtlich machbar ist oder nicht... Find ich jetzt ja schon ein bisschen ne unfaire Unterstellung... Wäre schliesslich nicht das erste mal, das jemand etwas macht, was rechtlich gar nich erlaubt ist. ;)

    Hab sonst in meinem Zwischenzeugnis einen Schnitt von 1,5 (in der Theorie hab ich mit 1,6 oder so ne 2 bekommen) und hab in der Praxis noch bei weitem nicht so viele Fehltage, bin also noch unter meinen allgemeinen 60. Hab nach meiner Krankschreibung jetzt halt nur noch 1,5 Tage übrig.. Werd Freitag einfach mal mit meiner Kursleitung reden.

    Trotzdem danke für die vielen Antwoirten :flowerpower: Hat mir weitergeholfen. :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fehltage Theorie akzeptieren Forum Datum
Im Examenskurs und 30 Fehltage überschritten Ausbildungsvoraussetzungen 04.11.2016
Pflegeassistentin-Ausbildung: Fehltage als Problem für Bewerbung zur Krankenschwester? Ausbildungsvoraussetzungen 18.10.2016
Fehltage in der Ausbildungsverlängerung Ausbildungsvoraussetzungen 18.12.2014
Fehltage überschritten nach Prüfungen! Ausbildungsvoraussetzungen 31.07.2014
Fehltage überschritten nach Prüfungen! Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 31.07.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.