Fehler in der Zählkontrolle...

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von SchwesterAndie, 05.03.2008.

  1. SchwesterAndie

    Registriert seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Heute morgen wurde im OP nochmal das Thema Zählkontrolle angesprochen.

    Dass es wichtig ist und genau genommen werden muss weiss ja jeder,
    aber es weiss auch jeder dass leider immer mal Fehler vorkommen.

    Aber immer wird nur gesgt 'Dann haben wir echt ein Problem'
    Oder '... mit einem Bein im Knast...'

    Was passiert denn genau wenn was vergessen wird?
    Der Patient muss noch mal operiert werden und klagt dann.

    Und dann? gibts eine Krankenhaus Haftpflicht Versicherung?
    Wird der Arzt verantworlich gemacht?
    Oder die Schwester die das Protokoll unterschrieben hat?

    Und welche Konsequenzen gibt es wirklich? Wer zahlt das Schmerzensgeld z.B.? Oder besteht die Gefahr den Job zu verlieren?

    Hat jemand Erfahrung, oder mal von so nem Fall gehört?
    :gruebel:

    Mit Grüssen von der Schwester!
    :nurse:
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Hallo,

    das Thema ist so einfach nicht zu beantworten, was da rechtlich passieren kann, ist von mehren Faktoren abhängig:
    z. B.: Patient kommt durch einen "vergessenen" Tupfer/Instrument insofern zu schaden, dass eine reoperation notwendig wird. Dann alles ok, Patient hat keine dauerhafte Beinträchtigungen. Patient klagt auf Schadensersatz/Schmerzensgeld, Richter prüft ob das "Schadensereignis" vermeidbar oder unvermeidlich ist und wer unterlassen oder gehandelt hat. Es stellt sich heraus, dass Schwester X die abschliesende Zählkontrolle am Ende der OP nicht gewissenhaft durchführen konnte (Hektik im OP-Saal), so kann das Urteil dahingehend gefällt werden, dass dem Operateur eine Teilschuld zugebilligt wird, da er der Schwester nicht die Zeit für die Zählkontrolle gewährte. Meist tritt dann die Klinik mit der Haftpflichtversicherung in die Pflicht den Schadensersatz zu bezahlen. Kann aber auch diese an die Beteiligten abwälzen wenn beispielsweise zu viele Haftpflichtfälle die Beiträge hochtreiben.
    Wird in einer Klinik z. B. eine Zählkontrolle routinemäßig überhaupt nicht durchgeführt, kann die OP-Leitung mit in die Haftung genommen werden (Organisationsverschulden)!
    Ist der entstandene Schaden so schwerwiegend, dass der Patient auf Grund des "vergessenen" Gegenstandes verstirbt, ermittelt die Staatsanwaltschaft. Das bedeutet, dass die Angelegenheit nicht mehr zivilrechtlich sonden strafrechtlich verfolgt wird. Wird hier jemandem eine schwerwiegende Schuld nachgewiesen, kann eine Freiheitsstrafe erfolgen. Wird eine Strafe nicht zu Bewährung verhängt, ist Mensch vorbestraft und verliert die Erlaubnis zur Berufsausübung. Es spiel eine grosse Rolle, ob etwas fahrlässig oder vorsätzlich eingestuft wird. Bei Vorsatz ist das Strafmass höher und kann auch Freiheitsentzug rechtfertigen. Es kommt immer darauf an wie sich der Fall dem Richter offenbart.
    Leitsatz unseres Anwaltes im Unterricht: "Vor Gericht und auf hoher See ist der Mensch in Gottes Hand" soll heissen, dass niemals vor einer Verhandlung fest steht, was als Urteil hinten raus kommt.

    Matras
     
  3. SchwesterAndie

    Registriert seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ok, das war ja schon mal viel Info.
    Schade dass der Unterricht in Rechtskunde in der Weiterbildung so lückenhaft war...

    Haben tatsächlich manchmal Probleme mit den Chirurgen bzw. deren Ungeduld während der Zählkontrolle...

    Zitat: jaja... wenn die nicht bis 5 Zählen kann...
    :motzen:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fehler Zählkontrolle Forum Datum
Suche Informationen zu Fehlerquellen/Risiken bzgl. Dekubitus Wundmanagement 22.05.2016
Gravierender Fehler bei Gipsanlage (Radius-Fraktur) Pflegebereich Chirurgie 10.02.2016
Medikamente durch Nachtdienst gestellt: Wer haftet für Fehler? Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 25.12.2014
Urkunde mit Fehler Talk, Talk, Talk 22.09.2014
Von Krankenhaus ins Altenheim (Demenzpflegeheim) - Fehler? (Bewertung vom Probearbeitstag) Der Alltag in der Altenpflege 10.09.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.