Feedback-Management

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege" wurde erstellt von Andrea Slomski, 24.04.2005.

  1. Andrea Slomski

    Registriert seit:
    05.02.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hat einer von Euch schonmal mit "Feedback-Management" in irgendeiner Form im Krankenhaus gearbeitet??? Wie sah´das vor Ort aus? Wie war der Erfolg? Woran gemessen? Allgemeine Erfahrungen und Eure Meinung dazu? Hat jemand von Euch eine Literaturempfehlung zum Thema für mich?
    Liebe Grüße, Andrea :wavey:
     
  2. Ingo Tschinke

    Ingo Tschinke Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger, Fachpfleger in der Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, Master of Nursing (MN)
    Ort:
    Celle
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante psychiatrische Pflege
    Funktion:
    Inhaber und fachliche Leitung eines ambulanten psychiatrischen Pflegedienstes
    Hallo Andrea,

    Feedback von wem? Den Patienten, Einweisern, Angehörigen, Mitarbeitern :gruebel:

    Cheers

    Ingo
     
  3. Andrea Slomski

    Registriert seit:
    05.02.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ingo,

    eigentlich allgemein zum Thema feedback. Wer hat Erfahrungen aus der Sicht des Mitarbeiters, wer hat mit den verschiedenen Feedbacksystemen für Patienten Erfahrungen. Es gibt so viele verschiedene Systeme, ob Checklisten oder gezielte Befragungen...offen oder anonym... wie sah die Auswertung aus?.... Hatte man das Gefühl das die Mühe des Feedbacks sich gelohnt hat?... gab es sichtliche Konsequenzen?... Wie ernst wird in den einzelnen Einrichtungen ungefragtes Feedback genommen?( wie geht man mit dieser Kritik um)...in welchen Bereichen wurde um Feedback gebeten ( z.b. für ein neueingeführtes Projekt oder für die Qualität der Verpflegung oder die Zufriedenheit mit der Leitungsebene...). Wie gesagt das Thema ist so groß und ich möchte eigentlich erst mal alle Erfahrungsberichte darüber sammeln und dann im einzelnen Rückfragen zum besseren Verständnis stellen.

    Liebe Grüße, Andrea :wavey:
     
  4. Ingo Tschinke

    Ingo Tschinke Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger, Fachpfleger in der Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, Master of Nursing (MN)
    Ort:
    Celle
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante psychiatrische Pflege
    Funktion:
    Inhaber und fachliche Leitung eines ambulanten psychiatrischen Pflegedienstes
    Hallo Andrea,

    okay, jetzt weiß ich eher was du meinst. Ich hatte bloß noch nicht den Begriff Feedback Management gehört. :gruebel:

    Man spricht in dem Rahmen auch von der Wahrnehmung "weicher Faktoren", d.h. Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheit. Dazu gibt es umfangreiches Material. Sehr empfehlenswert sind auf jeden Fall die Bücher von Rubrecht (Hrsg.)

    [​IMG]

    und Satzinger/Trojan/Kellermann-Mühlhoff (Hrsg.) zur den Themen der Patientenbefragung, der Methodik und Umsetzbarkeit zur Ermittlung des Feebacks der Patienten in Bezug auf die Qualität der Behandlung.

    [​IMG]

    Im weiteren sind die Ausführungen in dem Buch von Pfaff/Lütticke/Badura/Piekarski/Richter (Hrsg.) bezogen auf die Stakeholderinteressen sehr aussagekräfig und gut dargestellt. Dies betrifft insbesondere Motivationstheorien bei Mitarbeitern und deren Messbarkeit etc.

    Zu dem Thema der Fehlerkultur und dem Lerneffekt aus Fehlern sind insbesondere die Bücher von Kirchner

    [​IMG]

    und das sehr gute Buch von Stauss/Seidel, welches sich zwar nicht spezifisch mit Krankenhäuser bzw. Pflegeinstitutionen beschäftigt, aber als Fachbuch zum Beschwerdemanagement ein Muss darstellt.

    [​IMG]

    In dem Buch von Satzinger befindet sich auch ein guter Beitrag von Ingrid Seyfarth-Metzger - QMB im Krankenhaus München Schwabing - die gute Befragung in Zusammenarbeit mit der Firma Quant aus Hamburg durchführt.

    Cheers

    Ingo:king:
     
  5. Andrea Slomski

    Registriert seit:
    05.02.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ingo,

    vielen dank für Deine Antwort, damit kann ich was anfangen. werde mal schauen ob ich von Deinen Buchtips was in unserer Schulbibliothek finde.
    LG, Andrea :wavey:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Feedback Management Forum Datum
Feedback über Pflegevisite in der stationären Pflege Fachliches zu Pflegetätigkeiten 17.03.2016
Duales Studium Pflege (Hamburg): Hausarbeit 1. Semester - Problemstellung Feedback Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 30.10.2012
Euer Feedback und Hilfe ist gefragt zum Thema "Medifox" EDV im Pflegebereich / Pflegeinformatik 01.03.2012
Praxisbericht: Feedback erwünscht Ausbildungsinhalte 30.06.2011
Ausbildungsbeginn 2010 - wer will Feedback geben? Talk, Talk, Talk 28.03.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.