Fachliche Fehler zugeben

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Lucas, 25.05.2010.

  1. Lucas

    Lucas Gast

    Hi ich hab da eine Frage an euch.
    Könnt ihr einen Fehler den ihr gemacht habt gegenüber eurem Team oder gar gegenüber eurem Patienten zugeben.
     
  2. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Hi, Lucas,
    Früher nicht gut, im Nachhinein schon und jetzt ja, gegenüber dem Team.
    Gegenüber dem Patienten meistens nicht, wenn es für ihn folgenlos bleibt.
    Wenn er Nachteile hat, dann schon. Aber schwer.
    Und du?:wink:
     
  3. Heimann-Heinevetter

    Heimann-Heinevetter Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Intensivpfleger, Gesundheitsplaner
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Funktion:
    Freiberuflicher Autor von Online-Kursen
    Hi Lucas,

    gegenüber dem Team einen Fehler zuzugeben kein Problem.

    Gegenüber dem Patienten ist die Sache ganz anders gelagert, weil es geht nicht nur um den Fehler sondern eventuell um die ganze Pflegebeziehung. Will einfach sagen profitiert der Patient wenn ich einen Fehler eingestehe oder schade ich ihm damit?

    Freundlich Andreas
     
  4. Shakti

    Shakti Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv (Entgiftung und Dialyse)
    Gegenüber dem Team ist es meiner Meinung nach extrem wichtig seine Fehler auch einzugestehen. Auch wegen dem Arbeitsklima und wegen dem Vertrauen.
    Gegenüber dem Patienten find ich muss man es immer abwägen. So wie meine Vorredner schon.

    Aber woher kommt deine Frage? Hast Probleme?
     
  5. Lucas

    Lucas Gast

    Nein Probleme hab ich keine ich frage mich nur wo das Recht eines Patienten auf Aufklärung anfängt und wo es endet.
    Desweiteren hab es schon öfter erlebt wie eigene Fehler unter den Teppich gekehrt oder verharmlost wurden. Mir ist auch klar das so etwas immer wieder mal vorkommt. Was mich aber erschreckt ist das ich immer mal wieder über Pflegeteams stolpere wo das unter den Teppich kehren ne Art ungeschriebenes Gesetz ist, fast wie ein Korpsgeist niemals was zuzugeben nichtmal unter Kollegen.
     
  6. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Kein Korpsgeist, Gruppendynamik. Hier in Deutschland herrscht wenig Fehlerkultur, sprich, ein Fehler wird eher nicht als Chance gesehen, etwas zu lernen, sondern als Versagen des Fehlerbegehers. So schwächen zugegebene Fehler oft die Stellung in der Gruppe, je weniger gefestigt die Position des Fehlerbegehers ist (meist: je berufsjünger er ist) umso schlimmer.
     
  7. Shakti

    Shakti Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv (Entgiftung und Dialyse)
    Ja soetwas gibt es immer wieder... leider... Wobei ich sagen muss, bei uns im Team wird in dieser Hinsicht sehr offen damit umgegangen, einfach um die Interessen und Rechte des Patienten zu wahren.
     
  8. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Gott sei Dank sind mir erst ca 3 Fehler unterlaufen. Dem Team und dem Doc zu beichten ist für mich kein Problem. Beim Pat ist es nicht so einfach, habe ich aber auch schon gemacht. Mein Kopf ist jedenfalls noch dran. :lol1:
     
  9. Lucas

    Lucas Gast

    Wie nur 3 Fehler. Als da bin ich wesentlich schlechter.
     
  10. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Na 3 gravierende halt. :roll: Sprich 1x Innohep s.c. anstelle von Heparin s.c. (ich habe es der Patientin gebeichtet, sie war nicht sauer), 1x 10mg Mo s.c. statt p.o. (da meinte der OA allerdings, dass ich intuitiv richtig gehandelt habe, es zu spritzen), 1x 1mg Tavor p.o. anstelle von 0,5mg p.o.
    Tja das werde ich nie vergessen und ich finde es auch schlimm,dass es passiert ist. Das man es dem Dr beichten muss, steht für mich außer Frage!!!
     
  11. bineok

    bineok Newbie

    Registriert seit:
    30.03.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester/Pflegewirtin
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenkasse
    Funktion:
    Casemanagement für häusliche Intensivpflege
    Hi @all,
    Fehler macht tatsächlich jeder. Bleiben sie ohne Folgen für den Patienten, hängt es vom Vertrauensverhältnis ab, in wie weit man mit ihm/ihr darüber spricht. Das hat ja auch eine rechtliche Komponente. Verwechselte Medigaben o.ä. müssen ja auf jeden Fall besprochen werden, weil die Konsequenzen nicht immer sofort abschätzbar sind. Gute Teams zeichnen sich in der Regel auch durch eine offene Fehlerkultur aus. Das heißt aber nicht, dass jeder sich wegen jeder Kleinigkeit outen muss. Wichtig ist nur herauszufinden, ob die Fehler gehäuft auftreten, weil z.B. die Arbeitsbelastung zu hoch ist und man sich schon im Bereich der gefährlichen Pflege befindet. Dann ist es unbedingt notwendig eine Überlastungsanzeige zu machen, weil die Verantwortung einfach zu groß ist.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fachliche Fehler zugeben Forum Datum
Fördermittel zur fachlichen Weiterbildung bei chr. Erkankung + autoimmuner Erkankung? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 10.05.2012
Verkaufe Versch. Bücher Pflegelehre, Pflege Allg., Fachliches und anderes ( teils neu ) Literatur und Lehrbücher 22.04.2012
Pflegefachliche Gutachterin: Gehalt Adressen, Vergütung, Sonstiges 13.04.2010
Motivation und pflegefachliche Interessen Kinderintensivpflege 08.03.2009
Kollegin mit Alkoholfahne - Fachlicher Umgang Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 02.08.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.