Fachkompetenz

P

Piratte

Gast
Wir hatten heute auf Station bei der Übergabe eine Diskussion.
Ein Patient, der regelmäßig seit 2 Jahren zu uns kommt hat immer wieder
auffällige BZ Werte.
Irgendwie ist es seit 2 Jahren so eine Larifari Therapie.
Oft bekommt er Cortison, daher sind die Werte für eine dauerhafte
Einstellung nicht so aussagekräftig.
Aber er nimmt nichts oral, wir spritzen ihn immer nur mit Alt runter.

Leider verhalten sich die meisten Kollegen so:
Wenn ich nicht messe habe ich kein Problem...
Uns jüngeren stinkt das gewaltig und für den Patienten ist's
natürlich gar nicht gut.
Zuletzt unter ca 100 bis absteigend 37,5 mg Prednisolon gingen die Werte
auf über 330.
Und der Kommentar bei der Übergabe war, dass der doch keinen
Zucker hat, das käme alles vom Cortison :angry:

Auf der einen Seite wird mit den speziellen HNO Problemen große Medizin
gemacht und auf der anderen Seite mit internistischen oder chirurgischen
Nebendiagnosen so eine disqualifizierte Pflege

Und es ist so schwierig gegen diese Meinungen anzukämpfen...
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.379
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Bist du Arzt oder Pflegender?

Vielleicht sollte der Patient mal ÄRZTLICHERSEITS eingestellt werden?

Dein Job dabei: Das dem Arzt zu sagen!
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!