Fachhochschulreife nach Krankenpflegeausbildung?

mieb

Newbie
Mitglied seit
07.11.2003
Beiträge
9
hallo ihr,
hab vor ner weile mal gehört, dass man, wenn man die krankenpflegeausbildung mit einem durchschnitt unter 2 abschließt, automatisch die fachhochschulreife bekommt.

ist das wirklich so???? :roll:

ich mach die ausbildung in baden-würtemberg.... gilt die fachhochschulreife auch in nrw?

danke für eure mühen

mieb :-)
 

Sinclaire

Poweruser
Mitglied seit
13.04.2003
Beiträge
505
Alter
58
Ort
Celle
Beruf
Fachpfleger Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, MN, MSc
Akt. Einsatzbereich
Ambulante psychiatrische Pflege
Funktion
Fachliche Leitung APP
Hallo Mieb,

das wäre mir absolut neu. Jemand mit Examen, der keine fachhochschulreife besitzt muß an unserer Hochschule immer erst noch eine Immartrikulationsprüfung ablegen - insofern halte ich diese Information für ein Gerücht. Ich wüßte auch nicht wie man mit dem abgelegten Examen die Fachhochschulreife begründen könnte.

Cheers

Ingo :wink:
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.890
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger

WOFR

Gesperrt
Mitglied seit
11.03.2004
Beiträge
194
Ort
Dorsten
Beruf
Fachkrankenpfleger A+I
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Bereichsleitung
Hallo @all.

in NRW wird durch eine Fachausbildung ein Studium an einer Fachhochschule im Bereich der Pflege ermöglicht.

bis denne
Frank
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!