Fachhochschulreife durch erste Ausbildung?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Sheroa, 31.08.2007.

  1. Sheroa

    Sheroa Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi seit 1.4.08
    Meine erste Ausbildung zur MTA hab ich in der Schweiz gemacht.
    Da ich aber schon 6 Jahre in Deutschland lebe hab ich mir die Mühe gemacht meine Ausbildung hier anerkennen zu lassen.

    Eine Freundin sagte mir das man durch diese Ausbildung Fachabi hat.
    Stimmt das? Und wenn ja wie krieg ich sowas schriftlich und von wem?

    Ist Fachhochschulreife und Fachabitur das gleiche?

    Das Schweizersystem sieht etwa so aus

    5 Jahre Grundschule ( hier kann man frühstens ans Gymnasium, oder auch erst nach 6 Jahren GS)

    Danach wird man wenn man nicht ans Gymnasium für Abitur geht, bzw in der Schweiz Matura genannt je nach Noten auf 3 Schulen verteilt. diese daueren alle 3 Jahre

    Bezirksschule ( Noten ab 2 und besser)

    Sekundar-Schule ( Noten ab 3,5 )

    Oberschule ( Noten schlechter als 3,5)

    Danach hat man die Möglichkeit noch ein 10. Schuljahr anzuhängen oder sich ins Berufsleben zu stürzen.


    Mein schulischer Werdegang sah so aus :
    6 Jahre Grundschule
    3 Jahre Bezirksschule
    2 Jahre Diplommittelschule
    3 Jahre Ausbildung zur MTA

    10 Jahre arbeiten

    Die Diplommittelschule galt zu meiner Zeit als berufsvorbereitende Überbrückungsschule für medizinische und soziale Berufe welche man damals erst mit 18 Jahren beginnen durfte.
    Das erste Jahr war gemeinsam, das zweite Jahre je nach Berufswunsch mit Schwerpunkten wie mehr Physik, Chemie , Bio für medizinische Berufe.
     
  2. minilux

    minilux Poweruser

    Registriert seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    Hi,
    zu deiner speziellen Frage kann ich leider nichts sagen, das Schweizer Schulsystem ist mir nicht bekannt.
    Was ich aber sicher sagen kann ist dass die (allgemeine) Fachhochschulreife und das Fachabitur das gleiche sind. In deinem Falle kann ich mir am ehesten eine fachgebundene Hochschulreife vorstellen, d.h. du kannst Sachen studieren die mit deiner vorherigen Ausbildung "artverwandt" sind
     
  3. andy1987

    andy1987 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    die fachgebundene hochschulreife ist aber "mehr" als das fachabi!!!
    mit dem fachabi kann man an allen fh´s der brd studieren, mit der fachgebundenen hochschulreife kann man an allen UNI´S UND FH`S die gebiete seines fachbereichs (z.b.wirtschaft, sozial, technik) studieren.:dudu:.
    mit dem schweizer system kenne ich mich allerdings auch nicht aus, sorry
     
  4. minilux

    minilux Poweruser

    Registriert seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    erstens hab ich das nie bestritten, zweitens kommt es drauf an: ich habe ein Fach studiert das wirklich rein gar nix mit meinem Beruf zu tun hat. Da ist mir ein Fachabi tausend mal lieber wie ein fachgebundenes Abi
     
  5. andy1987

    andy1987 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    hmm, habs auch nur als feststellung gemeint :up:.
    von deiner argumentation her hast du wahrscheinlich recht, auf jeden fall trifft das so für dich zu...
     
  6. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo sheroa,
    wenn Du im Bezug auf einen bestimmten Studiengang nach Deiner Berechtigung zu diesem fragst, dann wende Dich bitte an die entsprechende Hochschule bezüglich der Anerkennung Deiner bisherigen Schulabschlüsse.
    Das schweizer Schulssystem ist anders aufgebaut als das deutsche (was ja schon bei den Noten anfängt...6=sehr gut, 1= ungenügend).
     
  7. Sheroa

    Sheroa Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi seit 1.4.08
    Meine Frage resultiert aus den Ausbildungsvoraussetzunge für eine Modelausbildung - generalistische Pflege.
    Da sind als Zeugnis Abitur oder Fachhochschulreife vorgegeben.
     
  8. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hi sheroa,
    achso...OK. Dann wende Dich an die Ausbildungsinstitution sowie an eine zuständige Behörde. Die können Dir mit Sicherheit sagen, inweiweit Deine Vorbildung inhaltlich dem deutschen Fachabi entspricht.
     
  9. Sheroa

    Sheroa Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi seit 1.4.08
    Mittlerweile hab ich herausgefunden das man zumindest in der Schweiz mit erfolgreichem Schulabschluss der Diplommittelschule an Fachhochschulen studieren kann. Sprich damit hätte ich die schweizerische Fachhochschulreife.Was derSekundarstufe II des deutschen Schulsystems entspricht.

    Die Anerkennung dürfte somit also eine reine Formalitätssache sein. Schliesslich wurde mir die MTA Ausbildung auch ohne wenn und aber von den Behörden anerkannt.

    So seh ich dann den Ausbildungsvoraussetzung meiner Wunschschule positiv entgegen.
    Die Anerkennung strebe ich aufjedenfall an. Wer weiss ob ich nicht doch mal noch Pflegemanagement studieren möchte.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fachhochschulreife durch erste Forum Datum
Fachhochschulreife durch Krankenpflegeexamen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 29.12.2014
Fachhochschulreife durch Krankenpflege Adressen, Vergütung, Sonstiges 26.08.2005
Fachhochschulreife für Pflegemanagement-Studium erwerben!? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 07.11.2012
Fachhochschulreife nach OTA-Ausbildung? OP-Pflege 18.10.2012
Fachhochschulreife Talk, Talk, Talk 16.08.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.