Fachenglisch

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Flo, 07.07.2006.

  1. Flo

    Flo Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.05.2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Flensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrie
    Hai :mrgreen:

    Also, wir hatten die letzten drei Tage gaaanz viel Englischunterricht und ich als Ex-Englischliebhaberin-streberchen-und-nachm-examen-irgendwann-nach-Irland-gehen-wollerin fand das sooooo toll. Echt, war mal ne richtige Abwechslung und die hat das soooo toll mit uns gemacht (war die Tochter unserer Kursleitung :up: ).
    Das war zwar nicht unbedingt so viel, aber das hat echt Spaß gemacht.

    Habt ihr auch Fachenglisch gehabt/ werdet haben? Und wie findet ihr das? Machts euch genauso vie spaß oder eher nicht?

    Liebe grüße
    anna
     
  2. Manuel

    Manuel Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger, RS
    Unfortunately not :| . Ich hätte gerne während der Ausbildung ein bisschen Fachenglisch gelernt. Gab es bei uns aber leider nicht. Ich kann mich noch an einige Situationen erinnern, in denen Englischkenntnisse nötig waren. Mein Englisch hat da zum Glück ausgereicht. Es gibt extra Bücher für Pflegekräfte, die ihren Fachwortschatz (auf Englisch) erweitern wollen.

    with kind regards

    Manuel
     
  3. funcz

    funcz Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKKP
    Akt. Einsatzbereich:
    Päd. Onkologie
    fachenglisch gibts bei uns zu meinem große bedauern leider nicht :| finde ich echt schade, zumal man (so wars zumindest während meinem zivi) schon öfters damit konfrontiert wird. hier an der klinik herrscht ein reger verkehr von patienten aus dem nahen osten (wüstenscheichs+familien :king:), mit denen man sich (wenn überhaupt) nur auf englisch verständigen kann.

    @flo: ist das nur zufällig zu stande gekommen weils die tochter der kursleitung gemacht hat oder ist das ein fester bestandteil? was für eine qualifikation hat sie?
     
  4. angie85

    angie85 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    hallo flo!

    was habts ihr denn da so gelernt?

    ich werde nämlich auch "fachspezifisches englisch" haben (40 stunden im ersten lernjahr, im 2. und 3. jeweils 20 stunden) aber ich kann mir eigentlich nicht wirklich vorstellen was man da groß lernen soll? außer ein paar vokabeln halt.. vielleicht kannst ja mal kurz beschreiben was du da alles gehört hast :-)

    lg angie
     
  5. Flo

    Flo Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.05.2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Flensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrie
    Hallo,

    also da wir der erste Kurs an unserer Schule sind, der Englisch macht, denke ich, dass das ganze rein zufällig zustande gekommen ist :-) Unsere Kursleitung meinte halt auch, dass es in Zukunft enorm wichtig wär einige Begriffe auf Englisch zu können oder so.
    Die Tochter hat ein abgeschlossenes Anglistikstudium und studiert jetzt Pflegepädagogik und ist, glaube ich auch irgendwann bald mal fertig damit.

    In den ersten Stunden jetzt haben hauptsächlich Vokabeln gelernt. Das heißt sämtliche Mitarbeiterbezeichnung und Abteilungen eines Krankenhauses auf Englisch, alltägliche Gegenstände(wie Nachtschrank, Waschschüssel,....), Materialen zur Behandlungspflege, ne Menge Krankheiten (die "geläufigsten"), deren Symptome, Mimik + Gestik,.....und und und

    Nun, einiges war nicht sonderlich anspruchvoll, aber da einige aus meinem Kurs nicht ganz so gut Englisch sprechen wars unbedingt nötig und für die anderen auch ne nette Wiederholung.

    Wir haben viele Rollenspiele (ich mag das so :hicks: ) gemacht, natürlich auch ne Menge Arbeitsblätter bekommen und ganz viel geredet und gelacht über unsere herrlichen Englischkenntnisse :kloppen: .

    Auf jeden Fall sie das absolut gut gemacht, waren selten alle so begeistert von einem Unterricht.

    Bin gespannt wie es beim nächsten mal wird :mrgreen:

    Gruß
    flo


    @angie85: Uiii...so viel Englisch habt ihr?? *beneid* Bei uns werden wahrscheinlich nicht mehr allzu viele Stunden sein :|
     
  6. angie85

    angie85 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    hm, ja im vergleich zu dir (und den anderen) ist es viel, aber ich finde es eigentlich viel zu wenig!!
    ich hab ne 40 stunden woche, das bedeutet in 3 jahren ausbildung hab ich 2 wochen englisch.. das is eigentlich nix..

    mal abgesehn davon dass ich glaube dass englisch mittlerweile für JEDEN job wichtig ist find ichs auch total schade.. ich mag englisch nämlich auch soooo gern (tja, wen wunderts, bin ja auch eine echte amerikanerin :mrgreen: )

    lg angie
     
  7. snowbird

    snowbird Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Wir hatten ziemlich zu Beginn der Ausbildung einige Stunden Englisch, was allerdings nicht wirklich effektiv war, da der Kenntnisstand in der Klasse sehr uneinheitlich war. Für mich war es langweilig, da ich fließend Englisch spreche. Nun sollen wir allerdings noch mal 20 Std richtiges Fachenglisch bekommen, und ich hoffe, das bringt mehr. Auf Station bin ich mit meinem Englisch bisher gut klargekommen, allerdings hatten die meisten Patienten Englisch selber nicht als Muttersprache. Jedenfalls finde ich es total wichtig, gut Englisch sprechen zu können, und es ist schade, dass das noch so wenig in die Krankenpflegeausbildung integriert ist.

    Snowbird
     
  8. Ngozi

    Ngozi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Wir hatten kein Englisch in der Ausbildung, aber meine Muttersprache ist Englisch. Daher wurde ich während meiner Ausbildung immer als Übersetzer eingesetzt. Ich finde es schade, dass das hier in Deutschland so unter geht mit der Fremdsprache, denn es ist ein sehr wichtiger Kommunikationspunkt. Finde ich gut, wenn es mehr Angebote in dieser Richtung geben würde. NGOZI
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fachenglisch Forum Datum
Großbritannien Suche Berliner Mitstreiter zum pfleg./med. Fachenglisch lernen Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 01.11.2010
Welche Bücher, um das Fachenglisch zu erlernen? Literatur und Lehrbücher 02.11.2009
Suche spez. Wörterbuch: Fachenglisch f. Pflegeberufe - Gibt's sowas? Literatur und Lehrbücher 08.07.2006
Unterschiede in Fachenglisch (Pflege) zwischen USA und Australien? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 15.06.2006
Wahlfach Fachenglisch/Pflegepädagogik Studium Pflegepädagogik 18.10.2004

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.