Facharbeit über Stomaversorgung

Dieses Thema im Forum "Praxisanleiter und Mentoren" wurde erstellt von belimaus, 26.02.2008.

  1. belimaus

    belimaus Newbie

    Registriert seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben ich hoffe ihr könntet mir helfen mache zur zeit m praxisanleiterkurs und will eine gezielte praxisanleitung zum thema stomaversorgung schreiben :knockin:kann mir jemand helfen wie man am besten anfängt oder mir so eine arbeit mailen :emba: danke
     
  2. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo belimaus!

    Das Thema "Stomaversorgung" ist ja doch recht umfangreich, daher wäre es vielleicht sinnvoll das etwas genauer zu fassen und auf ein Anleitungsziel einzuschränken, z. B.:
    • PatientIn soll Stoma selbst versorgen können
    • Pflegeperson soll Stoma der PatientIn selbst versorgen können
    Was vieleicht auch noch in Frage käme: PatientIn lernt Stoma zunächst zu akzeptieren und bei der Versorgung durch eine Pflegeperson zu assistieren.

    Wenn der Anfang mal geschafft ist, dann schreibt sich die Facharbeit wie von selbst :mrgreen:

    Schönen Gruß, Gego.
     
  3. belimaus

    belimaus Newbie

    Registriert seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    danke konntest mir schon weiterhelfen :nurse:doch thema soll sein gezielte Anleitung eines schülers im ersten kurs also k erfahrungen :cry: zum thema stomaversorgung
    welche ziele ??? vorbereitung?? Durchführung??
    Kannst du mir ein paar tipps geben
     
  4. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo belimaus!

    Wie Du ja vielleicht in meinem Profil gesehen hast, arbeite ich in der Pneumologie, habe also mit (Colo-)Stoma-PatientInnen eher weniger zu tun, aber mal sehen wie weit ich komme:

    Für eineN SchülerIn im ersten Ausbildungsjahr mit fehlender Vorerfahrung ist vielleicht ein kurzer Überblick über die Materialien hilfreich:
    • Ausstreifbeutel
    • geschlossener Beutel
    • Beutelsysteme mit Halteplatte
    • Beutelsysteme, welche direkt auf die Haut geklebt werden
    • vielleicht auch noch die "Exoten" (und was dazu gehört): Stomabutton...
    Dabei können auch noch die einzelnen Vor- und Nachteile erläutert werden.
    Je nach verwendetem System ist die Vorbereitung ja unterschiedlich, bei einigen muß noch selbst die passende Lochgröße geschnitten werden usw.

    Dann erscheint es mir auch wichtig, die psychosozialen Aspekte anzureißen (Was bedeutet das Stoma für die PatientInnen? Wie verändert sich das Körperbild usw.)

    Ziel: SchülerIn soll Materialien kennen und sinnvoll anwenden können. SchülerIn soll auch die psychosozialen Aspekte eines Stomas für die PatientInnen erkennen können.

    So, mehr fällt mir erstmal nicht dazu ein, vielleicht melden sich die KollegInnen aus dem entsprechenden Fachgebiet noch zu Wort.

    Schönen Gruß, Gego.
     
  5. dieter70

    dieter70 Gast

    Hallo Belimaus!

    In meiner Praxisanleiter-WB vor zwei Jahren stand ich vor derselben Frage.
    In meinem Kurs mussten alle ein Referat zu einem fachspezifischen Thema halten, und nach langem Hin und Her hatte ich mich entschieden, die gute alte Stomapflege zu nehmen, allerdings mit dem Schwerpunkt Anleitung von Patienten (Schüleranleitung zu dem Thema hab ich nur relativ kurz erläutert).
    Ein dankbares Thema, weil man wirklich viel draus machen kann.
    Wenn du möchtest kann ich dir mein Skript dazu schicken!

    Lieben Gruß
    D70
     
  6. belimaus

    belimaus Newbie

    Registriert seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo d70!!! ich wäre dir super dankbar da ich gar nicht weiss wie ich anfangen soll habe total die probleme bei der Einleitung und bei d zielen :knockin:wenn du mir helfen könntest wäre echt super habe noch nie eine Facharbeit geschrieben:eek1:
     
  7. Ich würde den Dozenten Fragen, warum das ausgerechnet ein Schüler aus dem ersten Jahr sein soll. Da musst Du ja erst mal ein paar Stunden Unterricht vor die Anleitung legen.:gruebel:

    Ulrich
     
  8. Stern*

    Stern* Newbie

    Registriert seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Stoma. Klingt vielleicht dumm aber ich habe niergens etwas gefunden. :gruebel: Eine Bewohnerin ist Stomaträger, hatte jetzt stark Durchfall, habe bei ihr als Bedarfmedikation Zäpfchen gefunden.Kann man Zäpfchen ins Stoma einführen? Wäre toll wenn ihr mir helfen könntet! Liebe Grüße
     
  9. dieter70

    dieter70 Gast

    Hallo! Was ist denn das für ein Medikament? Gegen Durchfall?
    Prinzipiell sollte man bei Durchfall auf Supp´s verzichten, weil die Wirkstoffaufnahme nicht garantiert ist bei zu schneller Ausscheidung.
    Im Allgemeinen spricht nichts dagegen, Zäpfchen ins Stoma einzuführen, es sei denn, es handelt sich um ein Ileostoma, das ist sicher schnell wieder draussen...
    Bei einem Colostoma müsste man den Patienten befragen, ob er erfahrungsgemäß regelmäßige Ausscheidungszeiten hat und dann die stuhlfreie Zeit ausnutzen. Aber Vorsicht: die natürliche Schließmuskel-Bremse ist nicht da! Daher: tief genug einführen und danach regelmäßig kontrollieren, ob´s wieder da ist.... :nurse:
    Aber: was spricht gegen Applikation in Tablettenform?

    Lieben Gruß
    Dieter
     
  10. Stern*

    Stern* Newbie

    Registriert seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön, diese Patientin hat ein Colostoma. War nur rein aus Interesse, da wir bei ihr ein Fieberzäpfchen gefunden haben. Ich habe heute erfahren das man Zäpfchen nicht über das Stoma verabreichen soll da die Resorbtion fraglich ist. Wenn noch Enddarm vorhanden ist (es reichen 10 cm) und nicht genäht, soll man über Enddarm gehen. Lieben Dank und Grüße :-)
     
  11. Desse!!!

    Desse!!! Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bochum
    hey
    lasse den schüler anhand von bildern den ablauf erklären. das kommt bei den schülern gut an und er kann sich durch bilder vielleicht den ablauf besser merken.
    vorab würde ich ihn nach seinen vorerfahrungen fragen. darauf kann man meistens einiges aufbauen.
     
  12. missmareiky

    missmareiky Newbie

    Registriert seit:
    16.10.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Ennigerloh
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenheim
    Funktion:
    Mentor
    Hallo, ich habe momentan auch das Problem wie ich mit meiner Facharbeit zur Anleitung einer Somaversorgung anfangen soll. Mir fällt nicht so recht was ein:gruebel: Vielleicht kann mir jemand von euch ein paar Tips geben!
     
  13. tsunami

    tsunami Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinchirurgie/ Onkologie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    hallo,
    wenn du ein paar mehr informationen rausrücken würdest, würde sich bestimmt ein tip finden lassen! :wink:
    lg, tsunami
     
  14. missmareiky

    missmareiky Newbie

    Registriert seit:
    16.10.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Ennigerloh
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenheim
    Funktion:
    Mentor
    Hallo, ich bräuchte Bildmaterial für die Präsentation, evtl Arten von Stomamaterial,hab schon bei Google nach gesehen, jedoch nichts passendes gefunden.
     
  15. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    wende dich doch an die Hersteller von Stomaversorgungsmaterial, die sind normalerweise sowohl mit Anschauungsmaterial als auch mit Proben recht grosszügig.

    Schönen Abend
    Narde
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Was suchst du denn Konkret? Womit hast du gegoogelt? Wo hast du gegoogelt- bei Web oder Bilder?

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Facharbeit über Stomaversorgung Forum Datum
Facharbeit über würdiges Sterben im Krankenhaus Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden 24.04.2016
Facharbeit über "Gewalt in der Pflege" - Literaturtipps? Ausbildungsinhalte 17.07.2015
Facharbeit über Krankenhauskeime Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 07.01.2013
Weiterbildung zur PDL/ Facharbeit über Lewin´s Führungsstile Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 22.03.2012
Facharbeit über Broschüre? Intensiv- und Anästhesiepflege 21.03.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.