Facharbeit, Thema: Das Sterben gehört zum Leben dazu

Dieses Thema im Forum "Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden" wurde erstellt von Claire, 15.07.2009.

  1. Claire

    Claire Stammgast

    Registriert seit:
    25.03.2003
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Aachen
    Akt. Einsatzbereich:
    Hospiz + intensive Langzeitpflege
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Dokumentationsasistentin
    Hallo alle zusammen!

    Ich schreibe gerade an meiner Facharbeit im Rahmen eines Praxisanleiterkurses.

    Thema: Das Sterben gehört zu Leben dazu, Praktische Begleitung des Schülers beim Umgang mit Sterben und Tod.

    Eine Frage mit der ich mich beschäftige ist wie der Praxisanleiter den Schüler im Umgang mit dem Thema unterstützen kann.

    Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir berichten würdet wie ihr eure Schüler an das Thema heranführt, bzw. wie ihr als Schüler damit konfrontiert worden seit.

    Schonmal lieben Dank, Gruss,

    Claire
     
  2. Binca

    Binca Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.09.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester seit 1983
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    Funktion:
    Praxisanleiter, stellvertr. STL
    Hallo Claire,
    ganz wichtig finde ich,dem Schüler nach dem Versterben eines Patienten die Möglichkeit zu einem Gespräch zu geben damit er das Ganze reflektieren kann und er sich in dieser Situation nicht allein gelassen fühlt. Ist übrigens ein super Thema, welches du gewählt hast.
    Viel Glück !

    LG Binca:nurse:
     
  3. N.24

    N.24 Newbie

    Registriert seit:
    22.07.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Ich bin zwar kein Praxisanleiter noch ein Ausgebildeter GuKp, aber ich arbeite seit einem Jahr in einem Altenpflegeheim und in dieser Zeit sind ca.6-7 Bewohner verstorben. Nachdem ich von dem Tod erfahren habe, hab ich mich eigentlich immer erkundigt wieso und weshalb der Bewohner verstorben ist, um zu verstehen, dass es für ihn/ sie an der Zeit war zu gehen. Nachdem ich den Todesgrund erfahren habe hab ich kurz inne gehalten und mich von ihm verabschiedet.

    Also für mich sollte der Praxisanleiter die Möglichkeit geben um Fragen zu stellen bzw um ein Gespräch führen zu können, so wie es Binca schon gesagt hat. Hoffe ich konnte dir helfen ;)

    mfg N.24
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Facharbeit Thema Sterben Forum Datum
Thema für die Facharbeit gesucht :( Fachweiterbildung für Funktionsbereiche Montag um 03:52 Uhr
Thema Facharbeit Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 29.09.2016
Facharbeit zum Thema "Kritikgespräche" Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 01.03.2016
Facharbeit zum Thema "Hirntod und Organspende" Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 19.03.2015
Facharbeit zum Thema "Praktische Ausbildung zum OTA" Praxisanleiter und Mentoren 13.03.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.