Facharbeit Palliative Care - Anregungen

Dieses Thema im Forum "Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden" wurde erstellt von Celestey, 23.01.2011.

  1. Celestey

    Celestey Newbie

    Registriert seit:
    23.01.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    momentan mache ich eine Weiterbildung in Palliative Care, bald steht auch eine Facharbeit an; irgendwie stehe ich allerdings aufm Schlauch was die Themenwahl angeht, obwohl das Gebiet ja sehr vielschichtig ist. :gruebel:

    Interessierant finde ich das Spirituelle und ethische Fragen.:-)

    Die Seitenzahl ist nicht begrenzt, mindestens sollten es 4 Seiten sein!

    Ich würde mich über Anregungen und Tipps diesbezüglich freuen!

    Vielen Dank im Voraus!


     
  2. Jlo

    Jlo Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    OP-Fachkrankenschwester
    Hallo,
    wie ist das mit
    Palliative Sedierungstherapie:„einfach in den Tod schlafen"
    ODER
    „Euthanasie im Mäntelchen von Palliative Care" :!:
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Es ist wirklich bedauerlich, dass Du Dich offensichtlich nicht von Deinem privaten Trauma lösen kannst.

    Die Palliative Sedierung halte ich auch für ein interessantes Thema; man kann sich allerdings darüber streiten, ob das in den pflegerischen Zuständigkeitsbereich fällt.

    Ich hab gerade eine Präsentation über das Total Pain Konzept von Cicely Saunders gemacht, das hat richtig Spaß gemacht. Wär das was? Könntest ja die Komponente des Spirituellen Schmerzes herausgreifen.
     
  4. Anima34

    Anima34 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKS
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie, Onkologie, Palliative Care
    4 Seiten ?? Lieb :flowerpower:
    Unsere Abschlussarbeit musste mindestens 15, max. 20 Seiten umfassen und ich hatte das Thema "Würdevolles Sterben in Institutionen".

    Für 4 Seiten, was ja sehr begrenzt ist, könntest du ja die Symptomkontrolle auflisten und einige Beispiel zu deren Umsetzung nennen, denn Palliative Care ist in erster Linie Symptomkontrolle, in allen Ebenen, psychisch, spirituell, physisch und sozial.
     
  5. Anima34

    Anima34 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKS
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie, Onkologie, Palliative Care
    Wie ist dein Posting gemeint?

    Ich hoffe doch, du kennst den Unterschied hinreichend und bist gut über die Indikationen zur palliativen Sedierung informiert ??
     
  6. Anima34

    Anima34 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKS
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie, Onkologie, Palliative Care
    Naja, die Indikation zur palliativen Sedierung fällt natürlich in den ärztlichen Bereich, allerdings wird in der Palliative Care ja interdisziplinär zusammengearbeitet und normalerweise in solche Entscheidungen das gesamte palliative Team sowie die Angehörigen und natürlich der Betroffene miteinbezogen.

    Oder meintest du, das Thema ist zu wenig pflegebozogen, um es für eine Arbeit einer Pflegefachkraft zu verwenden ??
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Jepp. Ich würde mir da eher ein Thema wünschen, dass in den pflegerischen Kompetenzbereich fällt. Palliative Sedierung geschieht durch Medikamente, und Medis sind nunmal Arztsache.

    Wobei man die ethischen Hintergründe selbstverständlich auch aus der Sicht der Pflegenden beleuchten kann.

    Palliative Sedierung ist jedenfalls als ein aktuelles Thema und wesentlich interessanter als die einhunderttausendste Arbeit zur Ernährung in der letzten Lebensphase (aber wenn dieses Thema dadurch noch dem letzten Pflegedienst und dem allerletzten Heim bewusst gemacht wird, will ich nichts dagegen gesagt haben).
     
  8. Anima34

    Anima34 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKS
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie, Onkologie, Palliative Care
    Da hast du recht.

    Ich finde den Zweig der palliativen Sedierung auch sehr interessant und bin froh, in meiner kürzlich abgeschlossenen Palliativ-Weiterbildung zu diesem Thema erstklassige Ansprech- und Lehrpersonen gehabt zu haben.

    Unsere Gruppe hat hitzig diskutiert, alle Fragten wurden beantwortet, wir haben Fallbeispiele erfahren und die Hintergründe, wie diese Entscheidung gefällt wird und warum, echt wissenswert.

    Andererseits kann ich ein gewisses Misstrauen verstehen, wenn sich jemand nicht hinreichend damit auskennt, denn, ich muss gestehen, auch ich dachte, als ich die Wörter "palliative Sedierung" zum ersten Mal gehört habe, an Bilder und Vorstellungen, die nicht der Wahrheit entsprechen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Facharbeit Palliative Care Forum Datum
Facharbeit Palliative Care Ausbildungsinhalte 21.07.2009
Thema für die Facharbeit gesucht :( Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 28.11.2016
Facharbeit in der Weiterbildung für Intensiv und Anästhesie Intensiv- und Anästhesiepflege 02.10.2016
Thema Facharbeit Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 29.09.2016
Facharbeit Ausbildungsinhalte 20.08.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.