Fachabitur durch Fachweiterbildung?

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Kasseiopaja, 06.09.2011.

  1. Kasseiopaja

    Kasseiopaja Newbie

    Registriert seit:
    06.09.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitswesen-und Krankenpflegerin in Weiterbildung
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Hallo,

    Zur Zeit absolviere ich meine Fachweiterbildung für Anästhesie- und Intensivpflege und möchte eventuell danach noch weitermachen! Leider habe ich bis jetzt "nur" den mittleren Bildungsabschluss... Habe aber gehört das ich mit der FwB das Fachabitur erlange?! Wer kann mir genaueres dazu sagen und ist sich damit sicher? Wie ist das ganze in Bayern geregelt?
    Danke schon mal im Vorraus :-)
     
  2. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    125
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Das Fachabi erreichst du sicher nicht, da in einer FWB keine allg. bildenden Fächer unterricht und geprüft werden.

    Aber:

    Für einen fachgebundenen Studiengang kann die FWB durchaus als Zugangsvoraussetzungen gelten, je nach Bundesland, Studienrichtung und FH.
     
  3. Kasseiopaja

    Kasseiopaja Newbie

    Registriert seit:
    06.09.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitswesen-und Krankenpflegerin in Weiterbildung
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
  4. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    154
    Du erlangst dadurch eine fachgebundene Hochschulzulassung.
     
  5. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    125
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @bachstelze:
    Diese Quelle würde mich jetzt sehr Interessieren!
    Genauso wie das Bundesland.

    Oder ist das eine ganz bestimmte Hochschule?

    Kannst du bitte einen link einstellen?

    Danke
     
  6. Kasseiopaja

    Kasseiopaja Newbie

    Registriert seit:
    06.09.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitswesen-und Krankenpflegerin in Weiterbildung
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Vielen Dank @ Bachstelze!! Jetzt wo du es sagst... Stimmt! @ renje man kann mit der FwB definitiv an FH's Studiengänge der Fachrichtung Pflege belegen! Auch in Bayern... Hab auf Arbeit nochmal nachgefragt! An FH's die das auch für nicht Abiturienten anbieten.... Und die gibt's :-) z.B. die evangelische Hochschule der Diakonie in Fürth ( auch ohne FwB) vielen Dank trotzdem!
     
  7. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Du solltest aber auch bedenken, dass manche (Fach-)Hochschulen eben auch nur eine begrenzte Anzahl an Studienplätzen haben.
    Oft wird nur ein bestimmte Anzahl an Bewerbern ohne Abitur aufgenommen.
     
  8. Kasseiopaja

    Kasseiopaja Newbie

    Registriert seit:
    06.09.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitswesen-und Krankenpflegerin in Weiterbildung
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Genau so wie eben auch nur eine begrenzte Anzahl an Abiturienten ;) keine Uni/ FH nimmt unbegrenzt auf!
     
  9. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Das kommt darauf an ob der Studiengang zulassungsbeschränkt ist oder eben nicht.
    Für Beruflich Qualifizierte werden sehr viel weniger Plätze angeboten, wenn der Studiengang zulassungsbeschränkt ist!
    Ich weiß nicht was du später studieren möchtest, aber du solltest dir darüber im Klarem sein, dass die erfolgreiche absolvierte FWB kein Garant für einen Studienplatz ist.

    Edit: Ja, das Abitur ist auch kein Garant, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr viel höher einen Platz zu bekommen.
     
  10. Kasseiopaja

    Kasseiopaja Newbie

    Registriert seit:
    06.09.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitswesen-und Krankenpflegerin in Weiterbildung
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Das ist ganz klar das man für nichts eine Garantie hat, ebenso zählt das Abitur dazu, was schon lange kein Freifahrtschein mehr für alles ist! Dass sollte jedoch keine Grundsatzdiskussion werden. Ich denke dass wenn man sich für das einsetzt was man will, ist das nie der falsche Weg! Deshalb war es mir wichtig zu wissen welche Möglichkeiten es überhaupt gibt! Also nochmal vielen Dank... :-)
     
  11. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    125
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @kassa...

    ja das ist schon klar, habe ich ja auch geschrieben.

    An bestimmten FH und Studiengang, brauch ich nicht mal ne FWB, da genügt Berufserfahrung.

    Ich brauch noch nicht mal ne Berufsausb. um z.B. Pflegemanagment oder Lehramt zu studieren - ob das Sinn macht ist ne andere Frage.

    Deine Frage war nach dem Fachabitur - nein.

    Der Erwerb einer generellen fachgebundenen Hochschulreife - meines Wissens nein.

    Studieren kann ich Fachgebunden trotzdem.
     
  12. Cystofix

    Cystofix Poweruser

    Registriert seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ba-Wü
    Hmm, ich bin mir nichtmal sicher, ob die Fachweiterbildung einem nicht die uneingeschränkte Hochschulzugangsberechtigung - analog zum Meister im Handwerk bspw. - einräumt.

    Dank der Novellierung des Hochschulgesetzes im jahre 2009 ist es Meistern ( und Leuten mit einer äquivalenten Weiterbildung ) imho möglich, jedes Fach an einer Uni(!)/FH zu studieren, unabhängig von der beruflichen Ausrichtung des erlernten Berufes.

    Die Fachweiterbildung im Bereich der Krankenpflege findet man selten explizit erwähnt - zum Beispiel aber in etwa hier ... http://www.mbwwk.rlp.de/fileadmin/mbwjk/Wissenschaft_und_Hochschule/Informationsblatt_Meisterpr%C3%BCfung_und_vergleichbare_Bildungsabschl%C3%BCsse_01.pdf

    oder hier...

    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**

    ... da geht es meist in erster Linier um den Stundenumfang der FWB.

    Ich denke, man sollte sich an der jeweiligen Uni/FH einfach informieren, das dürfte am einfachsten sein.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fachabitur durch Fachweiterbildung Forum Datum
Vorteile durch das Fachabitur? Ausbildungsvoraussetzungen 03.07.2007
Zulassung zum Fachabitur Schwerpunkt Gesundheit OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege 10.10.2014
Ist das Fachabitur nützlich? Ausbildungsvoraussetzungen 07.02.2010
OTA + Fachabitur? OP-Pflege 07.01.2010
Jahrespraktikum im Fachabitur Fachliches zu Pflegetätigkeiten 07.04.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.