Fachabitur/Abitur; machbar neben der Arbeit?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von mary_jane, 12.09.2008.

  1. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo ihr,

    Ich habe mich nach langem Überlegen dazu entschlossen mein Fachabi nachzuholen.
    Ich kann mich nur nicht entscheiden, wie ich das machen soll.
    Fernlehrgang, Telekolleg, BOS???
    Zur Zeit tendiere ich zu diesem Telekolleg, da ich so nebenher noch gut arbeiten kann.
    Blöd ist nur, dass ich den Vorkurs schon halb verpasst hab, Anmeldung wäre aber noch möglich.

    Hat jemand Erfahrung in diesem Thema oder hat das Abi neben der Arbeit nachgeholt?
    Habt ihr dann reduziert?
    Ist es sehr schwierig gewesen?
    Wie hat eure Station reagiert? Ich frag das weil ich ja auf einen gewissen Dienstplan angewiesen bin, da z.B. beim Telekolleg Samstags Schule!

    Wäre nett, wenn mir jemand Erfahrungen dazuschreiben könnte:-)

    lg mary jane
     
  2. Lore

    Lore Newbie

    Registriert seit:
    14.10.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bochum
    Hallo Mary Jane

    Ich hole mein Abitur seit Februar diesen Jahres an einem Weiterbildungskolleg hier in Bochum nach. Das gibt es auch in anderen Städten. Ich mache das in der sogenannten Vollzeit(-Vormittags)-Form. Ich habe in der Regel von 8-13 Uhr Schule, nur dienstags bis 15.30 Uhr.
    Bisher funktioniert das ganz wunderbar und da ich jetzt weiß, wofür ich das mache und ich bewusst entschieden habe, wieder die Schule zu besuchen, bin ich sogar so gut in der Schule, wie nie zuvor.
    Ich arbeite seit April auf 400 Euro Basis, hab also die Stelle einfach reduzieren können, das war gar kein Problem. Arbeite 3,5 Tage im Monat, also meistens 1-2 Wochenenden. Habe jetzt sogar einen unbefristeten Vertrag. Station freut sich für mich, dass ich das mache. Läuft also bestens.
    Finanziell ist das auch kein Problem, da ich zu den 400 Euro zusätzlich noch elternunabhängiges Schüler-Bafög (welches ich auch nicht zurückzahlen muss) erhalte und anteilig Kindergeld.
    Ich habe meine Entscheidung noch keinen Tag bereut und ich kann es jedem, der es in Erwägung zieht, nur empfehlen.
    Es ist manchmal anstrengend, z.B wenn ich 2 Wochenenden hintereinander Dienst habe. Weil ich ja dann quasi 3 Wochen keinen Tag "frei" habe.
    Aber mit ein bischen Disziplin ist das auch zu ertragen.
    Kann dir empfehlen, dass in Vollzeit zu machen, denn ich persönlich stelle mir nebenher zur Schule gehen sehr schwierig vor. Bin sehr froh, mich so auf die Schule konzentrieren zu können. Und es sind ja auch nur 2 Jahre und da ich ja weiterhin arbeiten gehe, komme ich ja auch aus meinem eigenentlichen Beruf nicht raus.
     
  3. Lore

    Lore Newbie

    Registriert seit:
    14.10.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bochum
    Mary Jane geh mal auf die Internetseite Bayerisches Kultusministerium, da ist alles aufgelistet. Kolleg (das mache ich z.B wenn auch nicht in Bayern) und auch alle anderen Möglichkeiten sind dort aufgelistet. Hoffe, das hilft dir vielleicht weiter.
     
  4. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,
    ich kann das Telekolleg (Telekolleg MultiMedial | Wissen & Bildung | Bayerischer Rundfunk) nur empfehlen, hab dies gemacht und es ist relativ gut neben der Arbeit machbar. Man muss nur bedenken, dass die Schule immer samstags ist (zwischen 2 u. 3 Samstage im Monat) und abklären, ob dies von der Arbeit her machbar ist.
    Es ist auch nicht teuer (gesamt ca. 500 Euro incl. Lehrbücher).
     
  5. minilux

    minilux Poweruser

    Registriert seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    ich hab meinen Telekolleg auch neben Ganztagsjob gemacht und es ist -so lange du diszipliniert bist- gut machbar (auch ohne Vorkurs).

    Wichtig ist nur immer am Ball zu bleiben, verlierst du einmal den Anschluss hast du ein Problem.
     
  6. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Danke für eure Antworten:hicks:

    Ich hab mich jetzt für das Telekolleg entschieden.
    Hab mit meiner Leitung gesprochen, die hat absolut nichts dagegen und will mir mit dem Dienstplan entgegenkommen.

    BIn schon sehr gespannt,

    lg mary jane
     
  7. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Mary_Jane,
    ich wünsche Dir viel Glück dafür, wie schon gesagt, es ist durchaus gut machbar, man muss nur 1 Jahr und 3 Monate konzentriert dabei sein!
    Viel Spaß und Erfolg!
     
  8. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Sprech doch mal mit deinem Arbeitgeber. In vielen Firmen wird die Weiterbildung der Kolleginnen und Kollegen durchaus unterstützt und im Dienstplan darauf Rücksicht genommen.
     
  9. petite

    petite Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie mit HNO
    Ich hab vor mein Fachabi per FOS nachzumachen, d.h. ich gehe Mo- Fr von 8- 15 Uhr zur Schule. Nebenbei würde ich gerne dann im Pflegedienst arbeiten oder für wenige Stunden im Krankenhaus, damit ich wenigstens noch ein bisschen Geld nebenbei verdienen kann. Sonst ist das schlecht. Hoffe, das klappt alles so, wie ich mir das vorstelle! Aber das wird schon!:klatschspring:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fachabitur Abitur machbar Forum Datum
Zulassung zum Fachabitur Schwerpunkt Gesundheit OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege 10.10.2014
Fachabitur durch Fachweiterbildung? Intensiv- und Anästhesiepflege 06.09.2011
Ist das Fachabitur nützlich? Ausbildungsvoraussetzungen 07.02.2010
OTA + Fachabitur? OP-Pflege 07.01.2010
Jahrespraktikum im Fachabitur Fachliches zu Pflegetätigkeiten 07.04.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.