Examinertes Personal in der ambulanten Pflege - Verteilungsschlüssel?

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo,

wie sieht es in der ambulanten Pflege mit dem examinierten Personal aus ?
Besteht ein Schlüssel, wie viele Krankenschwestern und Altenpflegerinnen beschäftigt werden müssen und wie viel Hilfspersonal ?
 

Karl-Heinz Ritter

Junior-Mitglied
Mitglied seit
20.02.2002
Beiträge
49
Alter
66
Standort
Groß-Gerau
Beruf
Beamter
Akt. Einsatzbereich
Pflegeplanung
Hallo !

Mir wäre nicht bekannt, dass es einen festen Personalschlüssel für die ambulante Pflege gibt. Es ist durch die PDL aber zwingend zu beachten, dass nicht alle MitarbeiterInnen auch alle Tätigkeiten ausführen dürfen.

Einiges an Pflege darf nur durch examiniertes Personal durchgeführt werden. Es ist also eine Frage der Anzahl der betreuten Patienten und der zu erbringenden Pflegetätigkeiten ob eine größere anzahl examinierter Kräfte eingesetzt werden müssen.

Leider werden die gesetzlichen Vorgaben nicht von allen ambulanten Pflegediensten beachtet. Das führt dann immer wieder dazu, dass diese nach einer Überprüfung z.B. durch die Krankenkassen geschlossen werden.

Gruß

Karl-Heinz
 

elmipfi

Newbie
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
13
Moin,

es gibt leider keine "gesetzliche Vorgaben" für den pesonaleinsatz in der ambulanten Pflege,

In jedem Bundesland ist es Sache der Kranken- und Pflegekassen und der Anbieter in Rahmenverträgen solche Vorgaben zu erstellen.

Im Bereich der Pflegeversicherung ist für eine Einrichtung nur eine examinierte Pflegekraft erforderlich, die Pflegedienstleitung, Ausnahmen bestätigen die Regel, wenn ich mich recht entsinne darf auch ein kirchlicher Beamter (sprich Pfarrer) eine solche Leitung übernehmen, müßte ich aber noch einmal nachschlagen.

In Hamburg muß im Bereich der häuslichen Krankenpflege ein Anbieter zur Zeit über 4 examinierte Pflegekräfte verfügen, die fachliche Leitung darf nur von einer Krankenschwester/pfleger mit Zusatzqulifikation ausgeübt werden (keine Altenpfleger).
Leider werden selbst diese Qualitätsgrundsätze von einigen Kassen hier wieder unterlaufen, um mit bestimmten Anbietern niedrigere Vergütungen auszuhandeln. :(

Auch der Pesonaleinsatz ist leider nicht einheitlich geregelt, am Ende haftet natütrlich immer die Pflegekraft, die PDL, der Träger der Einrichtung und der Arzt für entstandenen Schaden.

MfG, Michael.
 

Steffi1984

Poweruser
Mitglied seit
03.01.2006
Beiträge
622
Alter
35
Standort
Regensburg
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
Hi,

und wie sieht es stationär im Krankenhaus aus?
Was muss da für ein Personalschlüssel sein?

Gruss
steffi
 

Pierre

Senior-Mitglied
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
143
Alter
45
Standort
Bochum
Beruf
Fachkrankenpfleger Palliativ Care
Akt. Einsatzbereich
Palliativstation
Funktion
Praxisanleiter
Hallo Leute !

Es gibt bei uns keinen festen Personalschlüssel für examinierte Kräfte und nicht-examinierte Kräfte.
Was es allerdings gibt, ist das ein gewisser Prozentsatz aller Behandlungspflegen durch examinierte Kräfte durchgeführt werden muss. Soweit ich weiss, ist es bei uns zur Zeit ein Prozentsatz von 25 % aller
Injektionen, Medi-Gaben, Verbände, Portversorgungen ... , die durch Examinierte geleistet werden müssen, da ist wohl eine Steigerung auf 35 % im Gespräch, aber in meinen Augen muss man nicht examiniert sein, um eine Tablette zu verabreichen.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!