Examen wieder nicht bestanden!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von Black_Star85, 28.09.2009.

  1. Black_Star85

    Black_Star85 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegehelferin
    Hallo,

    ich habe letzte Woche leider gesagt bekommen das ich mein Examen zum zweiten mal nicht bestanden habe...hab ganz knapp die 4 zum bestehen verpasst. Habe jetzt die KPH beantragt.
    Ich habe allerdings gehört das man in einem anderen Bundesland die Prüfung noch einmal machen kann...vielleicht kann mir jemand was dazu sagen und mir dabei helfen,denn ich hab bis jetzt keine Informationen dazu finden können. Oder vielleicht kann mir jemand sagen ob ich das Examen nach einiger Zeit auch in meinem Bundesland wieder nachmachen kann.

    Gruß
    Black_star85
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Nein, du kannst die Prüfung nicht ein weiteres Mal wiederholen, nicht in einem anderen Bundesland und auch nicht später in deinem jetzigen.

    Einzige Möglichkeit: Du musst die gesamte Ausbildung erneut absolvieren!

    Wenn du jetzt die KPH beantragt hast, wirst du im Regelfall die KPH-Prüfung ablegen müssen, ohne an weiterer Ausbildung teilzunehmen.

    Ich wünsche dir viel Glück dabei.
     
  3. Black_Star85

    Black_Star85 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegehelferin
    Prüfung muss ich keine mehr für die KPH machen, da ich ja das normale Examen gemacht habe.
    Aber ich kann die Ausbildung neu anfangen das ist richtig oder?Auch hier im saarland...ich hab echt keine Ahnung wie es jetzt weiter gehen soll
     
  4. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Wenn du die KPH ohne weiteres anerkannt bekommst, um so besser...

    Richtig erkannt hast du, dass du die gesamte Ausbildung in deinem Fall Komplett nochmal durchlaufen musst, wenn du eine Schule findest, die dich aufnimmt.
     
  5. Black_Star85

    Black_Star85 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegehelferin
    Naja,alle sagen ich soll mich damit abfinden das ich es nicht geschafft habe und das ich auch beim nächsten mal nicht schaffen werde...aber ich seh das anders ich kann es.
    Kann mir aber vorstellen das es nicht einfach wird eine neue KPS zu finden...dann könnte ich mich ja wieder an einer Schule im Saarland bewerben und die Ausbildung noch einmal machen.
     
  6. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo,

    KPH ist zwar Ländersache, kann mir aber nicht vorstellen, dass eine nicht bestandenes KPS Examen genügt um die Bestätigung als staatlich geprüfte KPH zu bekommen? In deinem Prüfungszeugnis steht dann GuK nicht bestanden deshalb KPH oder wie stellst du dir das vor?

    Nochmals wie schon oben beschrieben, das KrpflgGes ist ein Bundesgesetz und damit in der gesamten BRD gültig. Bundesländer können und dürfen nicht abweichen. Die Prüfung zur GuK darf 2mal gemacht werden, d.h. einmal wiederholen und dann ist definitiv Schluß.

    und blackstar ich bezweifle sehr, dass du nochmal irgendwo eine Stelle als Azubi GuK bekommen wirst. Bring Realität rein und befasse dich schon mal mit dem Gedanken was anderes zu machen.

    na ja, scheinbar doch nicht, sonst hättest du ja bestanden:-?

    Gruß renje
     
  7. Black_Star85

    Black_Star85 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegehelferin
    Ich muss definitiv keine Prüfung mehr zu KPH machen...das hat meine Schulleitung mir selbst gesagt.
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hi Black_Star,

    ihr habt eine KPH-Schule angeschlossen, oder gibt es die Verwechslung zwischen PH und KPH?

    lg
    Narde
     
  9. Black_Star85

    Black_Star85 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegehelferin
    Ich blick solangsam nicht mehr durch...ich kann ur das sagen was meine Schulleitung mir gesagt hat und ich habe gesagt bekommen das keine Prüfung zur KPH notwendig ist. Ich hab über meine Schule den Anztrag auf Erteilung der KPH beantragt und auch der Prüfungsvorsitzende der bei der Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse anwesend war, sagte das ich keine Prüfung mehr machen müsse.
    Ich habe aber auch gesagt bekommen das man die Ausbildung nochmal von vorne Beginnen könne...ich weiß aber nicht ob das so ist.
    Natürlich mach ich mir auch gedanken was ich weiterhin mache...und ich habe auch Bewerbungen als KPH geschrieben,denn es ist immer noch besser als arbeitslos zu sein.
    Aber ich habe auch die Einsicht in die Prüfungsunterlagen beantragt,denn ich verstehe nicht warum ich nicht bestanden habe.
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Black_Star,

    dann passt doch alles, soweit.

    Kleiner Tipp vom Kücken: Nimm jemanden mit, wenn du die Prüfungsunterlagen einsiehst.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  11. Black_Star85

    Black_Star85 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegehelferin
    Wen soll ich denn da mitnehmen und darf ich da überhaupt jemanden mitnehmen?
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Natürlich darfst du eine Person deines Vertrauens mitnehmen.
    Ich würde jemanden mitnehmen der sich etwas mit der Materie auskennt.
     
  13. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo black_star,

    ich bin mir nicht sicher ob du da nicht was falsch verstanden hast?

    Hast du denn die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung?

    Nach KPH Gesetz bedeutet eine nichtbestandene GuK Prüfung nicht automatisch KPH bestanden.

    Informiere dich lieber noch mal, das glaube ich erst wenn du die Erl. zur Führ. der Berbez. in Händen hältst.

    Gruß renje
     
  14. Julien

    Julien Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin RbP
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Funktion:
    NIDCAP-Professional
    Ich meine auch, daß eine Mitschülerin letztes Jahr noch ein halbes Jahr in den KPH-Kurs gehen mußte (die beiden Ausbildungen laufen um sechs Monate verschoben bei uns) und dann das KPH-Examen machen mußte. Ohne das wäre sie nur Pflegehelferin gewesen. Das Ganze war in Rheinland-Pfalz, falls dir das was hilft.
     
  15. Black_Star85

    Black_Star85 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegehelferin
    Lieber Renje,
    auch wenn ich 2 mal durchgefallen bin...ich weiß was man mir gesagt hat und ich hab da nicht falsch verstanden. Und ich find es auch nicht okay das du mich so heftig angreifen tust...wenn ein Prüfungsvorsitzender mir diese Option nahe legt, dann wird es auch so sein...denn er muss es ja immerhin wissen oder etwa nicht?!
    Klar es kommt bestimmt blöd rüber das ich nicht richtig wahr haben will das alles vorbei ist, aber solange ich nicht alle Möglichkeiten in Betracht gezogen habe bin ich nicht bereit einfach aufzugeben.
    Es sind Außerdem keine Ausreden was ich bis jetzt gesagt habe und ich bin mir auch Bewusst das es nicht um Brötchen oder Eier in unserem Beruf geht, sondern um Menschen und deren Leben.
    Vielleicht muss ich mich am Ende damit abfinden das ich nur "Krankenpflegehelferin" bin, aber ich muss einfach alles mal in Betracht gezogen haben.
    Wahrscheinlich kommt jetz ein Argument wie... "Dann hättest du besser lernen sollen"...
    Ich weiß für mich das ich jede Freie minute mit lernen Verbracht habe...ich war bestimmt nicht Faul.Und ich bin trotzdem der Meinung das Lebensumstände auch eine Auswirkung auf die Konzentartion in solchen Situationen haben und da Du bzw. Sie meine Lebensumstände nicht kennen finde ich es nicht okay,einfach so oberflächlich zu Urteilen.
     
  16. NiCkMuC_

    NiCkMuC_ Stammgast

    Registriert seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Wie gesagt einizigste Möglichkeit Gesundheits- und Kranlenpfleger zu werden.

    Nochmal die Ausbildung machen.
     
  17. Diazephan

    Diazephan Newbie

    Registriert seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie- und Intensivpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    hi,
    ich hoffe du verstehst mich nicht falsch...
    ich nehme an du bist noch sehr jung und daher kann ich vertsehen das dich persönliche probleme sehr beeinflussen in deinem täglichen leben.
    ich möchte dir nur eins mitgeben...ich arbeite schon länger in dem beruf und habe es bis heute geschafft mit dem herzen dabei zu sein. allerdings bis zur ausgangstür meines arbeitgebers, dann habe ich alle namen und schicksale der pat. vergessen und auch umgekehrt. ich versuche privates vom beruf zu trennen und die trauer die man leider mitbekommt nicht weiter zu tragen.

    ich komme gut damit zu recht und habe so manch erfolglose op, reanimation ect gut verkraftet.

    wir arbeiten nun mal in einem beruf der nicht nur körperlich an uns zehrt....

    ..und wir brauchen viele jahre kraft und herz um das alles gut zu überstehen um einmal glücklich in die rente zu kommen:cheerlead:

    deine probleme dürfen nicht in deine arbeit miteinfliesen, denn es gibt viele situationen da ist es mit einer entschuldigung nicht geholfen

    ich wünsche dir alles gute und die richtige entscheidung , denn manchmal ist vielleicht der berufswunsch nicht der für den man vielleich geeignet ist , sorry
     
  18. Black_Star85

    Black_Star85 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegehelferin
    Hallo Diazephan,
    Mein Problem ist nicht das Arbeiten mit den Patienten oder etwa die Besonderen Schicksale die in diesem Beruf auftreten...
    Ich habe es nicht geschafft meine Privaten Probleme so in den Griff zu bekommen das ich den Kopf für meine Arbeit frei habe, bzw. hatte ich den Kopf im schriftlichen Examen nicht frei.
    Ich verstehe das es so aussieht als würde ich immer nach Ausreden und Entschuldigungen suchen um mein Versagen im Examen zu erklären...es gibt nur keine Entschuldigung dafür. Und es kann auch niemand was dafür,außer mir selber...
    Aber meine Liebe und mein Herz für diesen Beruf werde ich nicht verlieren auch nicht durch eine versaute Prüfung...und solange ich die Möglichkeit habe daran zu arbeiten es doch noch zu schaffen, werde ich daran arbeiten.
    Ich werde wohl erst mal als Helferin arbeiten um einen Strich unter die jetzige Sache zu machen und um neue Kraft zu sammeln. Ich liebe diesen Job und ich werde ihn nicht aufgeben...das kann ich nicht.
    Und außerdem bin ich für den Beruf geeignet,das weiß ich aus meinem Arbeiten und aus dem Feedback meiner Kollegen und meiner Lehrer.

    Black Star85
     
  19. Black_Star85

    Black_Star85 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegehelferin
    Danke...:flowerpower:
    Hab mir schon Adressen raus gesucht und da sind auch Unikliniken dabei. Auch wenn viele es nicht verstehen und auch sagen es wäre aussichtslos und dumm es nochmal zu machen,aber ich liebe diesen Job mit jeder Faser meines Körpers und nichts würde ich lieber machen als diesen Job. Ich bin bereit Opfer dafür zu bringen und darum zu kämpfen...denn ich will es.
     
    #19 Black_Star85, 04.10.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.04.2010
  20. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Dann mach deine Bewerbungen fertig und schick sie ab, mehr als nein sagen kann keiner.

    Für seinen Traum lohnt es sich auch zu kämpfen.

    Mach dich aber darauf gefasst, dass man dir entsprechende Fragen stellen wird, die du auch glaubwürdig beantworten solltest.

    Viel Glück
    Narde
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Examen wieder nicht Forum Datum
Wiederholung des Examens Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 14.01.2016
Tipps für Examenswiederholung (praktisch) Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 10.03.2012
Examen wiederholen nach 12 Monaten Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 07.08.2011
Durchs Examen gefallen, wann Wiederholung? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 25.05.2008
Praktisches Examen freiwillig nochmal wiederholen? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 06.09.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.