Examen - verwirrende Äußerungen von Prüfern während Examen

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von little*RunAway*, 05.07.2011.

  1. little*RunAway*

    little*RunAway* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Ort:
    Augsburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intermediate Care
    Funktion:
    Fachkrankenschwester IMC
    Hallo,

    ich hatte heute mein Examen... lief soweit ganz ok, dachte ich zumindest...
    Als ich noch 45 Min Zeit hatte für die Pflege meinte die eine Prüferin "Sie machen jetzt einfach weiter wie bisher, mir reicht was ich bisher gesehen habe" und als ich gefragt habe wie meinen Sie das, meinte sie "bei manchen sage ich, ich möchte noch einen extra Verbandswechsel sehen" das hat mich zu diesem Zeitpunkt sehr verwirrt...

    dann war das Prüfungsgespräch in knapp 20 Minuten vorbei (veranschlagt waren 30-45Minuten) - ist das ein gutes oder schlechtes Zeichen?

    und zum Schluss meinte meine Praxisanleiterin "mach dir nicht so viele Gedanken, morgen sieht die Welt eh schon wieder anderst aus"

    Nun hab ich wirklich Angst, durchs Examen gefallen zu sein :(

    Werdet ihr aus diesen Äußerungen schlau?
     
  2. JessesGirl

    JessesGirl Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl. Pflegefachfrau
    Ort:
    Thun (Schweiz)
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädie/Wirbelsäulenchirurgie/Traumatologie
    Was hast du denn selbst für ein Gefühl? Gravierende Fehler gemacht?
     
  3. little*RunAway*

    little*RunAway* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Ort:
    Augsburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intermediate Care
    Funktion:
    Fachkrankenschwester IMC
    im Prinzip habe ich ein gutes Gefühl...
    habe meine Fehler im Prüfungsgespräch selber erkannt, konnte beinah alle Fragen beantworten...

    Das einzige, worüber ich mir wirklich Gedanken mache, ist dass ich meinen Patienten mit Aspirationspneumonie, der ziemlich brodelt & husten muss, beim Drehen (Pflegefall) das Kopfteil vllt zu niedrig gemacht habe und er deshalb husten musste...
     
  4. Julien

    Julien Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin RbP
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Funktion:
    NIDCAP-Professional
    Mein Examen war auch eine Stunde zu früh zu Ende. Die beiden Damen meinten sie hätten "genug gesehen". Am Ende war's ne Eins...
     
  5. little*RunAway*

    little*RunAway* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Ort:
    Augsburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intermediate Care
    Funktion:
    Fachkrankenschwester IMC
    na ich musste die dreiviertel Stunde dann schon noch durch machen, inklusive Dokumentation & Übergabe.
    Aufgrund dieser Äßerung habe ich halt wirklich Angst, dass das Examen als "abgebrochen" gilt :(
    wie kann und darf man diese Äußerung denn verstehen?
     
  6. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Da ich bei der Prüfung nicht dabei war und ich die Vorgehensweise an Eurer Schule nicht kenne, kann ich auch nur Vermutungen anstellen.
    Soviel kann ich Dir sagen: Wegen eines kurzzeitig zu flachen Kopfteils fällt man normalerweise nicht durch. Eine Prüfung abzubrechen, wenn sie nicht bestanden wurde, gibt dem Prüfling die Möglichkeit gegen die Rechtmäßigkeit der Prüfung zu klagen.

    Von daher: Mach Dich nicht verrückt! Wird schon geklappt haben.
     
  7. little*RunAway*

    little*RunAway* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Ort:
    Augsburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intermediate Care
    Funktion:
    Fachkrankenschwester IMC
    Hmm ich glaub ich hab mich falsch ausgedrückt...

    Mich macht diese Äußerung "ich habe genug gesehen" wahnsinnig. Heißt das, dass irgendetwas schlimmes passiert ist, was ich quasi "nicht mehr gut machen kann" mit der Pflege meiner anderen Patientin oder wie ist das gemeint? :(
     
  8. sr.c.b.

    sr.c.b. Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester Studentin Psychologie
    Ort:
    Niederrhein
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Genug gesehen heißt einfach nur genug gesehen, um dich entsprechend benoten zu können. Falls jemand zwischen 2 Noten steht, lässt man ihn vielleicht noch zusätzlich was spezielles machen wie z.B. einen VW.
    Mach dich mal nicht verrückt.:daumen:
     
  9. little*RunAway*

    little*RunAway* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Ort:
    Augsburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intermediate Care
    Funktion:
    Fachkrankenschwester IMC
    du meinst also nicht dass das heißt, dass die zwei sich dachten "oh mein gott, was tut die da eigentlich? das hat ja weder Hand noch Fuß, wir beenden das damit?" sondern dass meine Leistung nach den ca. 3Std soweit ausrreichend war, dass man das benoten kann?
    Und dass das Prüfungsgespräch nur so kurz war, ist das ein gutes Zeichen?
     
  10. sr.c.b.

    sr.c.b. Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester Studentin Psychologie
    Ort:
    Niederrhein
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Ich denke die Zeitvorgaben sind so eine Art Grundgerüst, mal ist es etwas kürzer, selten auch mal länger. Wenn du wie gesagt deine Fehler selbst erkannt hast und alle Fragen beantwortet hast, kann so ein Gespräch auch mal schnell zu Ende sein, wenn jemand für jede Antwort ne Ewigkeit braucht dauert es eben länger.
    Die Prüfer wissen auch um deine Aufgeregtheit, da werden kleine Fehler auch nicht soooo streng gesehen, schon garnicht wenn du sie auch noch selbst im Nachhinein feststellst.
    So wie du es beschrieben hast, gehe ich mal davon aus dass du bestanden hast, mit welcher Note kann ich dir allerdings auch nicht sagen, ich war ja nicht dabei.....
    Ich glaube im praktischen Teil der Prüfung fallen auch die wenigsten durch, da machst du Sachen, die du vorher 3 Jahre lang täglich gemacht hast, und eigentlich sollte man das dann auch können.
     
  11. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Mach dich nicht verrückt.

    Abgebrochen ist gar nichts, du hast wie du schreibst regulär beendet.

    Die Äusserung - hab genug gesehen - würde ich als sehr positiv werten.

    Wenn alles gepasst hat, dann mache ich auch mal früher Schluss, wenn alles gemacht ist lt. Plan.

    Warum soll man denn die Prüfung länger rauszögern als nötig?
     
  12. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Hallo little*RunAway*!!

    THINK POSITIV!! :-):-)Warum stellst du dein Licht so unter den Scheffel?

    Die Äußerung kann doch auch durchaus positiv gemeint sein.
    "Ich habe genug gesehen", kann doch heißen, dass die Prüferin sehr zufrieden mit deiner Leistung war.:daumen:

    Und wenn dein Prüfungsgespräch nur so kurz war, kann das auch bedeuten, es gab einfach nicht mehr Punkte, die zu besprechen waren.:daumen:

    Mach dich nicht verrückt, glaub an deine Leistung. Dafür hast du 3 Jahre gelernt.:nurse:

    LG opjutti
     
  13. Hexe76

    Hexe76 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK
    Ort:
    Co. Cork
    Mein Prüfer drückte sich gsd deutlicher aus:
    "Das hab ich ja schon gesehen, da muss ich nicht mehr mit".
    Letzlich hätte er auch sagen können "Ich habe genug gesehen"

    Ich würde es genauso interpretieren wollen. Die Prüfer haben alles gesehen, was sie sehen wollten, sie wissen, dass Du weißt, was Du da tust, also müssen sie nicht mehr extra noch mit Dir irgendwas durchexerzieren.

    Wenn Prüfer eingreifen in die Prüfung - DANN kannst Du davon ausgehen, dass Du durchgefallen bist. Aber wenn es soweit kommt, dass sie eingreifen müssen, dann kriegst Du das auch deutlich mit.
    Bsp:
    Ein Schüler hat Tabletten fallen lassen auf den Boden. Hat sie aufgehoben und wollte sie dem Patient in den Mund stecken - Prüfer hat den Schüler daran gehindert - Prüfung gelaufen....
    Anderes Bsp:
    Schüler soll Insulin aufziehen, greift stattdessen nach Heparin. Zieht das auf, läuft damit los, betritt das Patientenzimmer - Prüfer hindert den Schüler daran, das zu spritzen - Prüfung beendet.
     
  14. Oberschwester F.

    Oberschwester F. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ich glaub bei gravierenden, pat.gefährdenden Fehlern, hätten sie es komplett abgebrochen....und nur ein kurzzeitig flach gestelltes Kopfteil wird sicher nicht der Grund zum Durchfallen sein - der kostet höchstens das Sternchen an der 1 ;)
    Ich war auch total verunsichert, weil die an dem Tag auch so einen ernsten, konzentrierten Blick hatten.
    Keine Ahnung, wird schon geklappt haben! Sie haben sicher genug gesehen, um dir eine gute Note geben zu können! ;)

    Lg
     
  15. little*RunAway*

    little*RunAway* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Ort:
    Augsburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intermediate Care
    Funktion:
    Fachkrankenschwester IMC
    na ich war ja noch nicht mal fertig, hätte noch zu einer Patientin müssen &ihr Pflegehilfe am Waschbecken geben müssen. Das wollten sie gar nicht mehr sehen...
    Und der Satz kam, als ich mir gerade die Sachen zum PEG-Verband wechseln gerichtet habe...? Aber ich muss auch gestehen, dass morgens vom Stationsablauf vieles chaotisch & schlecht organisiert war (z.b. keine Infusionssysteme mehr auf Station, konnte Antibiosen erst später als geplant anhängen, weil die Übergabe vom Nachtdienst an die anderen Kollegen länger als sonst war und die Prüfer meinten es wäre unmöglich für mich konzentriert Infusionen zu richten & dabei zu erklären was ich wieso weshalb mache wenn die anderen Übergabe bekommen) und ich deshalb vieles umplanen und umwerfen musste...
     
    #15 little*RunAway*, 05.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2011
  16. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Wenn die Prüferinnen der Meinung gewesen wären, dass man dein Examen besser abbrechen sollte, hätten sie das gleich gemacht und dich nich noch durcharbeiten lassen.Denn wenn es während der Prüfung abgebrochen wird, hat man wirklich so gravierende Fehler gemacht, dass es nicht möglich ist, dich weiter auf die Patienten los zu lassen. Denn dann hast du gefährliche Pflege gemacht. Und nur weil du ein Kopfteil zu weit runter gemacht hast und der Patient dabei gehustet hast (er ist ja nicht am ersticken gewesen) fliegt man nicht sofort durch. Das wird dir bestimmt als Fehler angerechnet, aber sicher nicht so schlimm.
    Lass dich durch solche Äusserungen nicht verrückt machen. Die Nerven liegen in und nach der Prüfung bei jedem blank und da fasst man alles anders auf.Ich würde es nicht als schlechtes Zeichen werten.
    Und jetzt solltest du aufhören mit grübeln und dich lieber freuen, dass du einen großen Teil jetzt hinter dich gebracht hast :-)
     
  17. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    @little*runaway*:

    Von uns war keiner dabei, es kennt keiner die Prüfer - es kann dir keiner sagen, wie diese Aussage gemeint war. Wir können alle nur vermuten, dass sie positiv gemeint ist, aber es weiß keiner sicher. Es macht aber nicht den Eindruck, als ob die Prüfung abgebrochen worden wäre, von daher: keep cool :mrgreen:!

    Du bist nicht die Erste und Einzige, die nach der praktischen Prüfung auf Kohlen sitzt, wir mussten da alle durch! Und fast jeder versucht, zu interpretieren, letztendlich müssen aber alle warten!
     
  18. Bubenmama

    Bubenmama Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für außerklinische Intensivpflege
    Ort:
    Niederbayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    wann erfahrt ihr die Ergebnisse?
    Dann weißt du bescheid.
     
  19. Chipmunk

    Chipmunk Newbie

    Registriert seit:
    20.06.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Meine Kursleitung meinte letztens auch, dass es kein schlechtes Zeichen ist, wenn die Prüfer sagen, sie haben genug gesehen. Ganz im Gegenteil...
     
  20. little*RunAway*

    little*RunAway* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Ort:
    Augsburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intermediate Care
    Funktion:
    Fachkrankenschwester IMC
    vielen vielen Dank für eure positiven Antworten :-)

    Hatte schon echt Panik wegen der Aussage, aber scheinbar is sie ja doch positiv gemeint :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Examen verwirrende Äußerungen Forum Datum
Im Examenskurs und 30 Fehltage überschritten Ausbildungsvoraussetzungen 04.11.2016
Erster Job nach Examen, Bezahlung erfolgt außertariflich pro Stunde - Wieviel darf ich verlangen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 26.10.2016
praktisches Examen Anästhesie Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 18.09.2016
Werbung 3.333 Prüfungsfragen / Examensfragen mit Antworten - kostenlos! Werbung und interessante Links 15.08.2016
Ich bin 2 mal durchs Examen gefallen. Welche Chancen habe ich noch? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 04.08.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.