Examen - Abschlussprüfungen 2011

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von sweety_teufelchen, 26.12.2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sweety_teufelchen

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    Krankenschwester mit Zusatz im Wundteam
    Hey Leute, also ich bin jetzt im 3.jahr und in 2 wochen hab ich praktisches Examen auf einer Pneumologie Fachstation.....jetzt hab ich an sich das Problem dass ich immer dermaßen aufgeregt bin und mir damit selbst im Weg stehe...bisher sind alle vorexamen und zwischenexamen etc immer gut gelaufen...aber hätte halt besser laufen können!! Gerade am anfang zittere ich wie son Parkinson Patient...:( jetzt hab ich überlegt mir vllt für die prüfung globulis zu holen....aber eig wissen wir ja das es nur "süßstoff" ist...aber irgendwie glaub ich daran...was meint ihr?? wie kann ich mich denn bloß ein bisschen entspannen und auf das Wesentliche konzentrieren..???? habt ihr sonst noch wichtige Tipps für mich...vielleicht?

    danke schon mal

    lg
     
  2. Schonmal Baldrian versucht? :schlafen:
    Hilft mir z.B. bei Aufregung vor Klausuren etwas. . . .
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich wills nicht befürworten, vor Allem nicht "nur" für das Examen, aber wenn man wirklich richtige Probleme damit haben sollte...:


    Gerade Medizinstudenten helfen medikamentös etwas nach um bei ihrem "Hammerexamen" körperlich etwas mehr Ruhe zu bekommen und sich somit besser konzentrieren zu können.

    Ein Betablocker in niedriger Dosierung hilft da immens - und schränkt ich nicht in der Denkleistung ein!
    Du solltest das ganze aber kurz mit deinem Hausarzt absprechen - nicht irgendwas aus dem Medischrank nehmen - das Ganze ist schlie´ßlich nicht ohne und kann auch böse enden! Außerdem musst du ja ggf auch körperlich noch Höchstleistung bringen können...!
     
  4. sweety_teufelchen

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    Krankenschwester mit Zusatz im Wundteam
    hey..danke schonmal für die antworten;) also unser Internist der uns unterrichtet meinte auch wir sollen uns nen Betablocker verschreiben lassen und das mit dem Hausarzt abklären lassen...denke mal dann mach ich das wohl!!! weil mein Herzrasen und diese panik durchzufallen macht mir echt schwierigkeiten...ich weiß was ich tue und ich bin auch überzeugt davon dass ich das so richtig mache, aber meine Aufregung macht mcih noch wahnsinnig!!:(

    und was meint ihr generell, soll ich mir fürs praktische nochmal was angucken??Theoretisch meine ich...ich wüsste zurzeit nicht was, denn wir haben im letzten Block vor einer woche nochmal alles mögliche klären können!!

    sonstige Tipps, worauf ich besonders achten soll?

    danke:-)
     
  5. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    das stimmt nicht!!!
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  7. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Globulis sind nicht automatisch Plazebos.
     
  8. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    35
    Hallo,

    da du ja nicht mal mehr 2 Wochen bis zum Examen hast, werd ich mich Maniacs Tipp anschließen.
    ...natürlich alles nur nach dem es dir durch einen Arzt verschrieben wurde!

    Langfristig kann man Prüfungsangst u.a. durch autogenes Training oder auch Yoga in den Griff bekommen.

    Gruß Mary
     
  9. sweety_teufelchen

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    Krankenschwester mit Zusatz im Wundteam
    ...deswegen dass ist ja das Problem....globulis sollte man über längere Zeit anwenden damit sie wirken!! hab ja nicht generell gesagt, dass die nicht wirken!!;) Finde Homöopathie total interessant..:-)
    wegen dem Betablocker wird das kein Problem sein, mein hausarzt wollte mir generell schonmal einen verschreiben, aber nicht wegen der Prüfungsangst...!
    Werde nächsten Montag gleich zum Doc hin, weil bin zurzeit noch im Urlaub...aber echt liebsten Dank an die antworten!!

    lg
     
  10. Chinchilla

    Chinchilla Newbie

    Registriert seit:
    17.11.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hey,
    wollte auch mal meinen 'Senf' dazu geben :P. Habe vor knapp 2jahren mein examen gemacht und stand ähnlich da wie du...im endeffect kann man nur In sich selbst für ruhe sorgen wenn man sich selbstsicher genug ist , mir war es ganz wichtig, da die prüfung auch sehr lang dauert, das ich den prüfern dabei nicht ins gesicht schaue, man versucht ständig irgentwelche reaktionen zu deuten und das kann nur schief gehen...dadurch wird man nur unsicherer und fängt an quatsch zu machen.ich habe mir ständig versucht einzureden das ich das alles ja schon seid fast 3jahren mache und lerne und lerne, wie kann man den einen sonen tag nicht überstehen ??? guck echt das du vorher genug schlaf bekommst ess was gutes , steck dir viell irgentetwas in die tasche was für dich selbst wie ein glücksbringer ist und denke daran wenn du dir unsicher bist...versuch dich vor allem nicht von deinem plan den du im kopf hast abbringen zu lassen durch iwelche kleinen patientenwünsche oder so und weil du an dem tag besonders nett sein möchtest weil wer zuguckt....das ist wohl einer der wenigen tage an denen es mal nicht so richtig um die patienten geht sondern um dich. lass dir viell den letzten tag vorher pause, was du dann nicht weißt kannst du auch nicht mehr alles lernen.eine gute lehrerin von mir hat immer gesagt diese ausbildung ist weniger dazu da um alles zu wissen denn das kann man nicht, man muss vor allem wissen wo man es nachlesen kann :P..
    ich wünsche dir viel viel glück
     
  11. sweety_teufelchen

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    Krankenschwester mit Zusatz im Wundteam
    so leute ich hab mir jetzt nen beta blocker vom hausarzt verschreiben lassen...werde ihn die tage einmal testen!! wies der arzt gesagt hat..voher puls messen, nach ner halben dreiviertel std nochmal messen! wollen wir ma hoffen das alles gut geht,...der dienstag rückt immer näher..:( so langsam geht mir echt die bammel:(

    lg:eek1:
     
  12. Tante Doll

    Tante Doll Gast

    Finde es persönlich eher erschreckend, dass offenbar Einige zu solchen Mitteln greifen "müssen" um eine Prüfungssituation überstehen zu können.

    Etwas Anspannung, Aufregung und Nervosität sollte man schon ohne Arzt aushalten können.....
     
  13. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Finde es eher erschreckend, dass eine (noch dazu psychiatrische!!!) Fachkraft, eine evt krankhafte Prüfungsangst als lächerlich oder nicht behandlusngswürdig abtut...
     
  14. sweety_teufelchen

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    Krankenschwester mit Zusatz im Wundteam
    wow mal langsam leute...klar ist ein bisschen anspannung, nervosität etc normal und vllt hilfreich...wenn mir aber durch die prüfungsangst die hände dermaßen zittern dass ich probleme habe tabletten zu stellen ohne den tisch aburäumen und ich seit eineinhalb wochen nur noch übelkeitsanfälle, magenschmerzen und heulkrämpfe ganz zu schweigen von schlafstörungen habe...??? sry aber ich habe das mit meinem hausarzt abgeklärt,was ja nun wirklich völlig okay aus meiner sicht ist...er hätte mir den nicht verschrieben, wenn er da nicht hinter steht..generell sollte ich schonmal nen betablocker bekommen, weil ich zwischendurch extremes herzrasen habe und mir dann schwindelig wird..!!! und um euch zu beruhigen..er wirkt auch noch nicht so wie er soll..habe 2 tabletten genommen und der puls ist nicht runter gegangen...mein arzt meint ich kann es je nach puls selbst dosieren..da bräuchte ich keine angst haben..!!!! also thema beiseite...irgendwie wirds schon schief gehen...am dienstag ist es soweit..!!!! bitte drückt mir die daumen!!!!!!!!!
     
  15. tictac

    tictac Stammgast

    Registriert seit:
    08.12.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    sweet_teufelchen, wünsche dir viel Glück, du schaffst das! Ich möchte dir aber gerne auch noch was dazu sagen... :troesten:

    Herzrasen und Schwindel, was du ja offensichtlich auch mal zwischendurch hast, würde ich mal kardiologisch abklären lassen. Was natürlich auch sein kann, und kommt garnicht mal so selten vor, dass deine Symptome eher psychosomatisch sind. Stress, Ängste, Sorgen können dies oft verursachen. Wenn dem so ist, sind Medikamente auf Dauer nicht so sinnvoll (im Notfall mal ok) und lösen auch das Grundproblem nicht. :dudu:

    Überlege dir mal in welchen Situationen (ausser Prüfungsstress) diese Symptome auftreten.

    Liebe Grüße:nurse:
     
  16. sweety_teufelchen

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    Krankenschwester mit Zusatz im Wundteam
    dachte mir das auch schon dass das nicht normal ist...ganz schlimm ist in den situationen dann das händezittern...wie nen parkinsonpatient!!!:(
    also die situationen..manchmal hab cih das gefühl das das so ist wenn cih unterzuckert bin oder viel zu wenig getrunken hab!!! kla medis sind nicht auf dauer toll..ich bin auch kein medikamenten typ...selbst bei kopfschmerzen leg ich mcih eher hin statt was zu nehmen!! generell..wann ich das hab ist völlig unterschiedlich..mal mitten am tag an der arbeit, morgens wenn ich aufsteh..nachmittags...eig immer irgendwann mal zwischendurch:(

    psychosomatisch will ich mich eig eh mal untersuchen lassen, bzw mal zu nem therapeuten..hab leider bisher viel schlimmes durchmachen müssen und hab tränen immer unterdrückt und alles verdrängt...ich denke da sollte ich einiges aufarbeiten..! aber erstma steht jetzt dienstag vor der Tür....!!!oh mann
     
  17. tictac

    tictac Stammgast

    Registriert seit:
    08.12.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Finde ich sehr gut, dass du dich an einen Therapeuten wendest, um einiges aufzuarbeiten!:daumen: Du wirst sehen, dass es dir dann auch bald wieder besser geht. Wünsche dir alles Gute und viel Erfolg für´s Examen... und dass du eine gute Krankenschwester wirst! :nurse:

    Liebe Grüße :wavey:
     
  18. Tante Doll

    Tante Doll Gast

    kann Deine, meiner Aussage gegenüber, ablehnende Haltung durchaus nachvollziehen, da ich mich hier offensichtlich ignorant und arrogant ausdrücke.
    Dies ist durchaus beabsichtigt !!!!

    -Nicht weil ich sweety_teufelchen eine adäquate behandlung/Lösung ihre Probleme nicht gönne.

    -Nicht weil ich den User Maniac grundlos provozieren möchte

    - Auch nicht weil ich mich hier in Szene setzen will um mich als Foren-Troll zu gerieren ( dazu ist dies Forum ob seiner Struktur und Kontrolleffiktivität eh gänzlich ungeeignet )


    Mein Anliegen ist lediglich ein leiser Protest in einem Internet-Forum, durch welchen ich zum Ausdruck bringen möchte, dass ich gewissen Tendenzen und Moden in unserer Gesellschaft ablehnend gegenüber stehe !
     
  19. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wie gesagt, wollte ich dies für "nur" das Examen auch keinesfalls befürworten...

    Von daher: Zur Kenntnis genommen ;)
     
  20. pocco04

    pocco04 Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex.Gesund. & Krankenpfl.
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychatrie,AP- Aufnahme
    Hallo, Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg! Habe auch in zwei Tagen schriftliche Examensprüfung. Bin froh wenn Donnerstag ist und ich sagen kann" erster Schritt erledigt" ....:P...im Feb. kommt dann die praktische...finde ich nicht so Dramatisch. Mündliche im März...oh da steigt spannung auf. Bin froh das wir eine Lerngruppe haben, da fällt das lernen schon einfacher.
    Spruch des Tages:
    Mit Adlersaugen sieht man die Fehler der anderen und mit Maulwurfsaugen die eigenen.
    gruß
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Examen Abschlussprüfungen 2011 Forum Datum
Im Examenskurs und 30 Fehltage überschritten Ausbildungsvoraussetzungen 04.11.2016
Erster Job nach Examen, Bezahlung erfolgt außertariflich pro Stunde - Wieviel darf ich verlangen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 26.10.2016
praktisches Examen Anästhesie Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 18.09.2016
Werbung 3.333 Prüfungsfragen / Examensfragen mit Antworten - kostenlos! Werbung und interessante Links 15.08.2016
Ich bin 2 mal durchs Examen gefallen. Welche Chancen habe ich noch? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 04.08.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.