Europa-Gericht nimmt Müttern das alleinige Sorgerecht

Pfalzadler

Newbie
Mitglied seit
30.11.2009
Beiträge
4
Standort
Pfalz
Beruf
Staatsdiener
Akt. Einsatzbereich
Verwaltung
Unterstützung aus Straßburg für Väter nicht ehelicher Kinder: Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat ihnen mehr Mitsprache bei der Sorge um ihre Nachkommen zugesprochen.
Unverheiratete Väter haben in Deutschland keine Chance auf das Sorgerecht für ein gemeinsames Kind, wenn die Mutter dies nicht will. Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte hat diese Rechtslage nun gekippt: Die Bevorzugung von unverheirateten Müttern gegenüber den Vätern sei ein Verstoß gegen das Diskriminierungsverbot.
Damit gaben die Straßburger Richter einem 45-jährigen Kläger aus Köln Recht, der seit acht Jahren vergeblich um das Sorgerecht für seine 14-jährige Tochter kämpft. Der Vater lebt seit 1998 von der Mutter getrennt, damals war das Mädchen drei Jahre alt. Obwohl sich das Paar in vielen Dingen einig war und die Mutter auch mit großzügigen Besuchen einverstanden war, lehnte sie [...]
<<Weiterlesen>>

[Quelle: http://www.zeit.de]
 

Hypertone_Krise

Poweruser
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
1.121
Beruf
PDL, GuK, Palliative Care
Funktion
PDL
Es ist für einen Vater, der von seinem Kind getrennt lebt, schon schwer genug, das geteilte Sorgerecht wahrzunehmen, wenn ihm dies zugesprochen wurde. Letztendlich ist das Gelingen der Vater-Kind Beziehung im Rahmen einer Trennung doch sehr stark von dem Wohlwollen und der Kooperation der Kindsmutter abhängig. Ich selbst bin seit 10 Jahren alleinerzeihend, teile mir mit dem Vater unseres Kindes das Sorgerecht ( wir waren verheiratet ) und weiß aus eigener Erfahrung, wie schnell man im Rahmen der Trennungsdramatik dazu neigt, sich über das Kind zu verweigern, zu rächen, den Ex zu bestrafen...Ich bereue mein damaliges Verhalten noch heute, weil ich dem Vater des Kindes aber vor allem unsern Kind das Leben damit verdammt schwer gemacht habe.
Erfreulicherweise gelingt es uns inzwischen dennoch, eine gemeinsame Elternschaft über die Trennung hinaus zu leben.
Das Sorgerecht über den Beziehungsstatus zu definieren, halte ich für ignorant und destruktiv, da die Beziehung von Vater und Kind dadurch im Zweifelsfalle allein von der Willkür der Mutter abhängig ist. Insofern ist das Urteil von Straßburg schon mal ein hilfreicher Schritt in die richtige Richtung.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!