Ethische Fragen zum Medium Film für Lehrzwecke

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von randall-mcmurphy, 10.09.2007.

  1. randall-mcmurphy

    randall-mcmurphy Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.07.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Erziehungswissenschaftler, Germanist, Krankenpfleger, Dozent, Autor
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeine Psychiatrie Heidelberg
    hallo allerseits,

    an meiner arbeiststelle (uniklinik) wird seit einiger zeit vermehrt auf filmmaterial gesetzt, wenn es darum geht auszubildenden im einstz auf station die psychiatrische phänomenologie näherzubringen. bisher dachte ich allerdings, es handelt sich um aufnahmen aus den 50er jahren (schwarz-weiß, in besagter uniklinik aufgenommen), die ich bereits während meiner ausbildung sehen konnte.

    letztes wochenende unterhielt ich mich dann mit einer azubi über ein (gemaltes) bild eines ehemaligen patienten, welches im stationszimmer herumstand. ich erklärte ihr, dass besagter patient sich durch seine kunst trotz seiner krankheit ein leben aufgebaut hat, in welchem er wegen seinem können respekt und anerkennung erfährt. die azubi meinte, sie kenne diesen patienten aus einem der filme, die sie gesehen habe.

    was mich nun wundert ist die tatsache, dass ich sicher weiß, dass der künstler regelmäßig in der innenstand meiner heimatstadt präsent ist.
    im gespräch mit ärzten,die die filme teilweise auch in ihrem studentenunterricht nutzten, habe ich zudem erfahren, dass das vorführen derartigen matrials generell juristisch nicht korrekt sei.

    natürlich treffen azubis und pflegekräfte im stationären alltag auf patienten - hier greift aber die schweigepflicht. ich bin mir aber nicht sicher, ob einer verbreitung von filmaterial einfach so einhalt geboten werden kann.

    Irgendwie habe ich ethische zweifel an der praxis der lehre an meiner arbeitsstelle.

    hat irgendwer von euch infos zu diesem thema (urteile, richtlinien, etc...)

    liebe grüße

    randall

    p.s.: sorry für den langen text, wusste mich aber nicht kürzer zu fassen:-)
     
  2. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo randall-mcmurphy!

    Eine Einführung zur Thematik "Recht am eigenen Bild" findest Du hier: Recht am eigenen Bild - Wikipedia

    Besonders problematisch finde ich das Ganze im Zusammenhang mit "Schutzbefohlenen/Abhängigen" (hier die PatientInnen).


    Schönen Gruß, Gego.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ethische Fragen Medium Forum Datum
Ethisches Problem - ja oder nein? Intensiv- und Anästhesiepflege 20.04.2012
Ethisches Dilemma Fachliches zu Pflegetätigkeiten 14.01.2012
Ethisches Handeln Fachliches zu Pflegetätigkeiten 16.05.2008
News Unsicherheit in der ethischen Grauzone Pressebereich 02.04.2005
Fragen zur Ausbildung Ausbildungsinhalte 31.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.