ESBL und VRE Besiedelung

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von Bluestar, 19.06.2008.

  1. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Hallo liebe Dialysekollegen !
    Gibt es hier evtl. Zentren die ESBL oder VRE besiedelte Patienten dialysieren ? Wir haben mitlerweile zwei (Nachweis nur in der Blase und Analfalte) und sind uns mit den Ärzten nicht so ganz einig wie wir sie am besten betreuen. Isolation ? "Nur" Kittelpflege bei Arbeiten an dem Patienten aber Mehrbettzimmer ?
    Unser Hygieneplan gibt zwar so einiges darüber her, allerdings ziemlich verallgemeinert. Wir müssen jetzt für unser Zentrum mal eine klare Regelung schaffen.
    Wie handhabt ihr es ?
     
  2. bussi-jaz

    bussi-jaz Stammgast

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    vor kurzem hatten wir eine Patientin mit ESBL. wurde bei uns wie MRSA behandelt, vom DRK wurde sie auch in kitteln gebracht. also handschuhe, mundschutz, haube , kittel, anschließend bettzeux und co. isoliert in eine tüte packen bzw. waschen- extra RR-Manschette. denke es kommt darauf an wie die patienten sind, wenn der keim nur in einer wunde bsp. ist und die patienten sind vollständig orientiert, vermunmmen wir uns nur beim vw. dies war bei o.g. patientin jedoch nicht der fall- sie war desorientiert und hat viel genestelt....
     
  3. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Hallo,

    weder VRE noch ESBL-bildende Keime (meist Klebsiellen und E. coli; ESBL = extended spectrum betalactamase, d. h. ein die Keime bilden ein Enzym das Antibiotika unwirksam macht das auf dieser Grundstruktur aufbaut) haben die Besiedlungseigenschaften wie Staph. aureus (auch MRSA). Sinnvoll ist es die Ausdehnung der Besiedlung festzustellen und dann die Maßnahmen festzulegen die getroffen werden. Häufig genügt die hygienische Händedesinfektion! Stigmatisierung der Patienten sind zu vermeiden, diese haben auf Grund der langen Leidensgeschichte oft eh schon ihre Hospitalismusprobleme.....

    Matras
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ESBL Besiedelung Forum Datum
ESBL / Augeninfektion Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 29.04.2013
ESBL-Screening von Personal Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 23.03.2013
Arbeitsfähig mit ESBL? Nephrologie / Urologie 11.11.2012
ESBL, VRE, GRE, etc. Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 17.01.2012
ESBL-Problem im Altenpflegeheim Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 15.01.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.