Erste Breikost und Stillen

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Bambussprosse, 01.07.2008.

  1. Bambussprosse

    Bambussprosse Newbie

    Registriert seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Hallo,
    mich würde interessieren welche Empfehlungen im Moment bestehen wenn eine Mami die voll stillt( und das schon 6 Mon.lang) anfängt zuzufüttern.
    Leider mache ich im Moment nämlich die Erfahrung ,dass unsere niedergelassene Kinderärzte-ich möchte sie hier wirklich nicht schlecht machen-unseren Müttern verschiedene Versionen erklären ,wie sie ihren Kindern das Löffelessen angewöhnen können.
    In unserem Wohngebiet fand in mehreren Praxen ein Arztwechsel statt.Die Ärzte kamen aus untersch.Kliniken.Jetzt kommen immer mehr Mama`s auf uns zu die verwirrt sind.
    Vielen Dank im Vorraus
    Lg
    B.s
     
  2. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    Hallo Bambussprosse,

    die aktuelle Empfehlung ist
    6 Monate voll stillen,

    danach Beginn mit Gemüsebrei, entweder aus dem Gläschen, oder selbst gekocht (Gemüse klein geschnitten, gedünstet und püriert)
    löffelchenweise, so viel wie das Kind mag, manche essen erst nur ein bis zwei Löffel, andere gleich eine ganze Portion.

    Empfehlenswertes Gemüse ist Karotte, Kürbis, Pastinake, Zucchini, ...

    Die offiziellen Empfehlungen bekommt man bei www.fke-shop.de.

    Eine wirklich gute kostenlose Broschüre bekommt man bei der Firma NUK mit dem Titel Essen NUK Baby-Products Worldwide - NUK Babyartikel .
    Die kann man auch in größeren Mengen bestellen und verteilen, die einzige kommerzielle Broschüre, die man ruhigen Gewissens verteilen kann (NUK vertreibt ja keine Breie). Die Autorin ist Ernährungsberaterin und erfahrene Mutter, der ist alles auch alltagstauglich.

    Ein Buch, das ich persönlich gern empfehle ist von Gabi Eugster mit dem Titel Babyernährung gesund und richtig, das geht nämlich nicht nur auf die offiziellen Empfehlungen ein (auch der Wandel dieser Empfehlungen in den letzten Generationen) sondern auch darauf, wie das Kind gesund ernährt werden kann, wenn es nicht nach "Plan" essen möchte.
    Amazon.de: Babyernährung gesund & richtig: Gabi Eugster: Bücher

    LG,
    Meggy
     
  3. Bambussprosse

    Bambussprosse Newbie

    Registriert seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Vielen Dank für die Antwort...so kenne ich das auch .
    Lg
    B.s
     
  4. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
  5. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP

    Was gibt es denn sonst noch für Varianten? (Außer, dass ich gehört habe, 4 Monate Milch reichen auch aus.)
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ob meine Mädchen so riesig sind (1,78- 1,89) weil sie schon so früh Brei bekommen haben- mit 3 Monaten?
    Elisabeth

    PS Haben übrigens alle einen guten BMI... nur die Mutter nicht. *heulschnief*
     
  7. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Meiner hat auch schon früher zugelangt beim Breichen...
    Ich wär' auch sonst eingegangen beim Stillen, so hat der mich ausgesaugt, der kleine Vampir :-)
     
  8. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    Ja, vier Monate sind Minimum, die offiziellen und auch internationalen Empfehlungen der WHO heißen 6 Monate voll stillen.

    Tatsache ist natürlich auch, dass man sich das Kind anschauen muss:
    Wenn dieses mit 5 Monaten schon fast 10kg wiegt, den Eltern schon fast auf den Tisch springt und den Löffel aus der Hand reißt und mit Speichefluss seine Verdauungsleistung signalisiert, kann man es kaum zurück halten und verträgt in der Regel den Brei auch vorher gut - andersherum gibt es Kinder, die bis zum 8. Monat noch keinerlei Interesse am Löffel oder sonstigen Nahrungsmitteln haben und auch diese Kinder wachsen und gedeihen auch ohne Schäden.

    Vielleicht werden irgendwann die Empfehlungen ans Entwicklungsalter (aber wie sollen durchschnittliche Eltern dieses einschätzen) oder am Köpergewicht festgemacht.

    Ein Blick ins Ausland zeigt auch, dass das Karottendogma sehr relativ sind und die Ernährungsempfehlungen für Säuglingen ansonsten doch sehr startk abweichen, z.B. Beginn mit Orangensaft, Reisbrei, Bohnenpüree (!),... Mexikaner rühren wohl auch Chili in den Brei, weil die Babys ihn angeblich sonst nicht essen.

    LG,
    Meggy
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Woher kennst du meine Kinder. Bis auf die 10 kg stimmt alles. *fg*
    Ich hab zwar nicht gestillt, aber die vorgegebene Flaschenmenge hat nie gereicht. Da war der Brei wie eine Erlösung- endlich mal satt.

    Elisabeth (die gerade mit Wehmut zurück denkt)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erste Breikost Stillen Forum Datum
Erster Job nach Examen, Bezahlung erfolgt außertariflich pro Stunde - Wieviel darf ich verlangen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 26.10.2016
Lehrling das erste mal im Krankenhaus hat eine Frage? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 23.10.2016
Standard zur Schülereinarbeitung erstellen Pflegestandards und Qualitätsmanagement 17.10.2016
News Bertelsmann-Stiftung: Pflegekosten übersteigen oft das Einkommen Pressebereich 17.10.2016
News Pflegeausbildung: Erste Schritte in eine virtuelle Zukunft Pressebereich 08.08.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.