Erst Basal - dann Normalinsulin? Warum?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von MrsMacmillan, 30.12.2007.

  1. Guten Abend!

    Eine Frage an die Diabetologen unter euch: warum muss ich in einer Mischspritze erst das Basalinsulin und dann das Normalinsulin aufziehen? Das vermischt sich doch eh in der Spritze? Oder nicht?

    Hoffentlich blamiere ich mich jetzt nicht! Andererseits konnte mir das die Kollegin und auch die Diabetesberaterin bei meiner Einarbeitung nicht erklären...

    Merci!
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Musst du nicht.

    Aber ich möchte mal wissen wieso das überhaupt gemacht wird?

    Kannst du/ könnt ihr keine fertigen Lösungen kaufen? Das hab ich ja (heutzutage) noch nie gehört...!
     
  3. Nutella Woman

    Nutella Woman Poweruser

    Registriert seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Chefin für FSJler
    Auch noch nie gehört - habe immer wie Maniac Fertigprodukte genommen. Aber nichts desto trotz hier die Erklärung:

    Du nimmst zuerst das Basalinsulin, da es länger wirkt. Wenn du dich in der Menge der Einheiten irrst, dann ist das "schlimmer", als wenn Du dich beim Normalinsulin vertust. Das hat eine kürzere Wirkzeit und kam demnach besser bei Dosierungsfehlern ausgeglichen werden.

    Silvestergrüße,
    Nutella Woman
     
    #3 Nutella Woman, 31.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2007
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    ich kenne diese Vorgehensweise auch nicht, aber ich finde sie nicht ungefährlich.
    Wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, ziehe ich mit einer Spritze aus unterschiedlichen Ampullen auf, oder?

    Wenn ich Pech habe vermischen sich die unterschiedlichen Insuline dann in der Ampulle.
    Aus meiner Sicht eine recht gefährliche Sache und sicher nicht mit dem Arzneimittelgesetz konform.

    Schönen Tag
    Narde
     
  5. sigjun

    sigjun Gast

    Hallo,

    in meiner langjährigen Tätigkeit als GuK, sowie 5 jährigen Diabetikerschulung habe ich niemals erlebt, dass Basal und Normalinsulin aus verschiedenen Ampullen in einer Spritze zusammen aufgezogen wurde.
    Heute werden überwiegend nur Pens benutzt und die Mischung der Kombinationsinsuline (Basal/Normal) ist so vielfältig, dass es immer ausreichte.
    (Vielleicht kam aber auch nur keiner der Ärzte auf diese Idee??)
    Stimme narde zu, dass die Gefahr der Vermischung dabei auch gegeben ist.

    Mich würde interessieren warum das so gehandhabt wird??

    Wünsche allseits ein frohes neues Jahr.
     
  6. Herzlichen Dank fuer eure Antworten! Ich hatte naemlich auch so meine Zweifel daran... Aber wie gesagt, erklaeren konnte mir keiner, warum genau das so gehandhabt wird.
    Laut Schulungsprotokoll soll man wie folgt vorgehen: soviel Luft aspirieren, wie ich Einheiten des Normalinsulins brauche und in die Ampulle spritzen. Dann soviel Luft aspirieren, wie ich Einheiten vom Basal brauche, in die Ampulle spritzen und dann das Basal aufziehen. Dann wieder zurueck in die Normal-Ampulle und benoetigte Einheiten aufziehen.
    Das kann ich einfach nicht ueber mich bringen!!!

    Danke und gutes neues Jahr!!!
     
  7. schokofee

    schokofee Stammgast

    Registriert seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Hallo,

    mir kam das alles irgendwie bekannt vor, ich wusste aber nichts genaues mehr.
    Habe nun meine alten Ausbildungsaufschriebe heraus gekramt ( Examen`94 ) und da stand das tatsächlich so - nur genau umgekehrt !
    Erst Luft in die Basalampulle, dann Luft ins Normal, Normal aufziehen, anschließend mit derselben Spritze das Basalinsulin aufziehen ...
    Seltsam, nicht ?
    Begründung stand leider keine dabei ...

    Erlebt habe ich es so auch noch nie.
    Die Diabetiker, die wir auf Station betreuen, haben alle Insulinpens.

    Ratlose Grüße,
    Schokofee
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wenn ich sowas schon machen müsste, würd ich 2 Spritzen nehmen...
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    ... und im Beipackzettel der Insuline nachlesen, ob man diese beiden Produkte überhaupt kompatibel sind und gemischt werden dürfen.

    Schönen Abend
    Narde
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum man erst das Verzögerungsinsulin und dann das Basalinsulin nehmen sollte?

    Gleicher Text bei Insuman Basale von Aventis Pharma.

    Warum mischen- bleibt immer noch als Frage. Welche Mischungsverhältnisse gibt es denn am Markt?

    Elisabeth
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ist ja lustig, finds andersrum genauso gefährlich...
     
  12. Ach herrje! Das ist ja wieder mal unuebersichtlich, und wie immer gibts keine Erklaerung dafuer...

    Aber ich muss mit erroetetem Gesicht schokofee Recht geben: genau so ist die Reihenfolge in den dubiosen Protokollen auch. Verwechslungsgefahr gibts also auch noch!!!

    Gerade in der Paediatrie finde ich das dann eigentlich schon bedenklich, da ist es ja noch viel wichtiger korrekte Dosen aufzuziehen. Oder ist das vielleicht der Grund fuer diese Methode? Wisst ihr das?
    Ich werde mal nachfragen, warum wir nicht einfach alles mit den Pens dosieren koennen...
     
  13. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Die Reihenfolge dürfte schlichtweg egal sein. Das gesamte Verfahren ist einfach nur abartig. Eine Kontamination der Ampullen ist vorprogrammiert. Diese Vorgehensweise würde ich auf jeden Fall ablehnen, schon allein wegen der Durchführungsverantwortung.
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,
    wir sind uns doch einig, dass Basalinsulin ein Verzögerungsinsulin ist und Normalinsulin ein Rapidinsulin?
    Demnach macht es für mich noch weniger Sinn die beiden in einer Spritze zu mischen. Siehe die von Elisabeth eingestellte Grafik.
    aus: http://www.krankenschwester.de/forum/pflegebereich-innere-medizin/15876-injektionsorte-insulin.html

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  15. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Vielleicht handelt es sich ja um Analoga, ala Lantus. Da ist es wurscht wo injiziert wird...!
     
  16. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Maniac,

    guck mal hier:

    Noch sonnigere Grüsse
    Narde
     
  17. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Vielleicht hilft Waschzettel-Lesen ja wirklich, wenn man Informationen zu einem bestimmten Produkt haben möchte.

    Ersatzweise kann sicher auch jeder Apotheker Stellung nehmen zu der Auswahl von Ersatzprodukten und dieses auch dem Arzt erläutern?

    Was macht hier bloss der Otto-Normal-Diabetiker?

    Mich würden hier auch mal Stellungnahmen von Fachpersonal aus der Diabetes-Schulung interessieren, was wird denn dort aktuell vermittelt für solche Problemsituationen?
     
  18. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wurd denn irgendwo von Insuman Rapid gesprochen?

    Vielleicht gehts um Lantus, Humalog, Apidra, Actrapid, Berlinsulin... und und und.

    Ich finde die Frage sollte darauf hianuslaufen warum zum Henker gemischt werden muss (was man sowieso nicht darf da man ein neues Medikament schafft) und man keine gemischten Insulin (in Anlehung an oben: Insuman comb) kaufen darf. Bzw nicht getrennt injiziert wird...

    Ansonsten sind zu hauf Mischinsuline auf dem Markt (30/70, 50/50, alles Andere wird ja eben vom Markt genommen), die aufgrund einer geringen Compliance oder einfach der Einfacheit halber, eh zusammen injiziert werden...
     
  19. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Laut Beipackzettel aber erlaubt bei Insuman Rapid und Insuman Basal von Aventis.
    Vielleicht liegt hier die Antwort. Eine geringe Compliance sagt ja noch nichts über den tatsächlichen Bedarf aus.

    Zu den Injektionsorten: Viele Diabetiker - vor allem Kinder- finden Mehrfachinjektionen nicht gerade prickelnd.

    Elisabeth

    PS Wie heißt der Ausbildungsverband für Diabetes"Schwestern"?
     
  20. Dura

    Dura Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A/I
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Intensivstation
    Funktion:
    stv. Stationsleitung
    Hallo, liebe Kollegen,
    ohne Frage sollte es im Klinikbereich außer jeder Diskussion stehen, verschiedene Insuline (oder auch andere Medikamente) in einer Spritze aufzuziehen.
    Ich will dennoch versuchen, eine Erklärung zu finden:
    im häuslichen Bereich wäre eine Begründung für die Verwendung vo einer Spritze für zwei Insuline schlicht und einfach das Geld. Häufig neigen ältere Patienten dazu, Spritzen sparen zu wollen, vielleicht haben sie auch einen äußerst geizigen Hausarzt!
    Warum muss nun das Altinsulin vor dem Basalinsulin in die Spritze?
    Im Basalinsulin ist der Wirkstoff chemisch an Zink gebunden, was die verzögerte Freisetzung zur Folge hat (sieht man an der Trübung des Basalinsulins!), würde beim Aufziehen Basalinsulin in das Altinsulin gelangen, dann wäre die sofortige Wirkung nicht mehr gegeben, man müsste also die gesamte Ampulle verwerfen. Gelangt hingegen Altinsulin ins Basalinsulin, so verändert das Verzögerungsinsulin seinen langsamen Wirkungseintritt nicht, nur eine geringe Menge des Altinsulins würde unwirksam.
    Ich hoffe, ich hab' mich einigermaßen verständlich ausgedrückt, wie schon gesagt, sollte der "Luxus" einer Spritze pro Medikament auch noch nach unserer "Gesundheitsreform", die eher eine Reformkontraktur ist, dran sitzen.

    liebe Grüße

    Uli
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erst Basal dann Forum Datum
Ausbildungsvertrag erstmal unterschreiben? Adressen, Vergütung, Sonstiges 17.11.2016
Job-Angebot Das Beatmungscenter in Bruchsal wünscht sich Verstärkung Stellenangebote 10.11.2016
News DGF erstmalig auf MAIK verteten Pressebereich 07.11.2016
Job-Angebot Intensiv-Pflegekräfte in München gesucht! Wir unterstützen bei der Wohnungssuche! Stellenangebote 31.10.2016
News DBfK Nordwest unterstützt Antrag zur Einrichtung einer Pflegekammer NRW Pressebereich 26.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.