Ernährungssonden - Welches Material?

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von narde2003, 18.09.2007.

  1. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    welches Material bevorzugt ihr für Ernährungssonden?

    Polyurethan (PU) oder Silikon?

    Welche Vorteile oder Nachteile haben die beiden Materialien?

    Ich meine jetzt NICHT PVC-Magenablaufsonden, dass sich bei PVC-Sonden nach ca. 72 Stunden die Weichmacher herauslösen ist mir bekannt.

    Schönen Abend
    Narde
     
  2. ASF

    ASF Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger, Medizinstudent
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Hallo Narde!

    Wir benutzen bei uns nur Sonden aus Polyurethan (PU), habe deshalb auch keine Erfahrungen mit Silikonsonden. Ich habe aber bisher noch keine negativen Erfahrungen mit dem Material gemacht. Bin auf weitere Erfahrungsberichte gespannt...
     
  3. intensivotter

    intensivotter Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Hallo!
    Wir benutzen bei uns nur Silikon -MS.Die sind weicher und ,wie uns die Erfahrung gezeigt hat,deutlich einfacher zu legen,da sie einen Mandrin haben.
    Mit 16 Fr. haben sie ein ausreichendes Lumen zwechs enteraler Ernährung sowie Sekretabfluß.
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Intensivotter,

    den Mandrin haben auch die PU-Sonden.

    Liegt das leichtere legen nur am Mandrin?

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  5. intensivotter

    intensivotter Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Nein, nicht nur! Diese MS sind "biegsamer," da weicher.
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Intensivotter,

    da du anscheinend beide Modelle kennst, welche Vorteile hat die Silikonsonde noch? Wie ist es mit "Kollabieren" wenn über die Sonde aspiriert wird? Hat sie auch Nachteile oder würdest du beide als gleich gut einschätzen und den Preis entscheiden lassen?

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  7. intensivotter

    intensivotter Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Hallo Narde!
    Beide MS - Modelle haben die gleichen Vor-und Nachteile, obwohl ich die persönliche Erfahrung gemacht habe, das Silikon-MS etwas weniger kollabieren als PU.Kann ehrlich gesagt garnicht sagen,welche billiger sind.Haben irgendwann mal die Sillikonsonden ausprobiert und sind dann um gestiegen.

    LG Intensivotter
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Intensivotter,

    danke für deine Antwort, bei einem Hersteller habe ich jetzt noch einen Unterschied in der Liegedauer gefunden. Der Hersteller schreibt seine PU-Sonden dürfen nur 2 Wochen liegen seine Silikonsonden hingegen 4 Wochen.

    Wir Verwenden die PU-Sonden eines anderen Herstellers, der schreibt auch für seine PU-Sonden 4 Wochen.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ernährungssonden Welches Material Forum Datum
Verklebte Ernährungssondenansatzstücke Fachliches zu Pflegetätigkeiten 13.12.2005
Welches Programm empfehlt ihr: Medifox/CopPro/Opas? Der Alltag in der Altenpflege 18.01.2016
Sprachtest beim Gesundheitsamt: Wer hat Erfahrung? Welches Niveau wird erwartet? Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 29.10.2014
Wie schnell muss welches Medikament infundieren? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 11.02.2014
Welches Pflegemodell wird bei uns in Deutschland am meisten angewendet? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 10.01.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.