Ernährung bei Schlaganfallpatienten

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von Ohrolive, 05.05.2005.

  1. Ohrolive

    Ohrolive Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.06.2004
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    letztens haben sie uns in der Schule erzählt, dass Schlaganfallpatienten mit Schluckstörungen keine Milchspeisen zu sich nehmen sollen. Weger der hohen Aspirationsgefahr und "Milch in der Lunge" bietet ein noch höheres Risiko von Infektionen. Auf den Stationen sieht man aber immer: zum Frühstück gibt es Joghurt oder Quarkspeise...
    Wie sieht das bei Euch aus?

    Liebe Grüße
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Nunja, Milchspeisen sind einfach so schön homogen ohne das man was machen muss :-)
    Das wird der Hauptgrund sein.

    Jedenfalls Danke für die Info, wusste ich noch nicht, wird auch wohl nicht so sehr beachtet werden denn schließlich versucht man ne Aspiration sowieso immer zu umgehen, klingt aber so recht logisch :-)
     
    #2 Maniac, 06.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2005
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Zum Kostprogramm bei Schluckstörungen gehören natürlich auch Milchspeisen. Sie gehören zu den breiigen Konsistenzen. Milcheis gehört nicht dazu.

    Schluckstörungen und Ernährung

    ABER:
    Wenn man die Fähigkeit zum Schlucken testet, sollten möglichst keine Milchspeisen verwandt werden.

    Woher hat denn eure Pflegelehrerin diese Weisheit? Welche Alternativen hatte sie denn dann genannt?

    Elisabeth
     
  4. Ohrolive

    Ohrolive Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.06.2004
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,
    keine Ahnung woher sie das weiss....alternativ meinte sie Fruchtkompott, Alete oder "Quick und Dick" verwenden (das Pulver zum Andicken)...
    Liebe Grüße
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Da bleibt einem die Luft weg: Erschreckend, diese Unwissenheit bei manchen Pflegelehrern. Fruchtkompott in der Lunge ist also weniger agressiv? Man muss sich glaub ich gar nicht wundern ob der z.T. sehr fraglichen Professionalität der Pflege bei solchen Zuständen in der Pflegeausbildung.

    Fruchtkompott ist genauso wie jedes andere Nahrungsmittel möglich bei entsprechender Schluckfähigkeit. Gegebenenfalls muss es prassiert werden. Alete gehört nicht in die Ernährung Erwachsener und sollte stets nur eine Notlösung sein. Quick und Dick und ähnliche Produkte dienen dem Andicken von Flüssigkeiten um eine bessere Schluckkontrolle durch den Pat. zu erreichen.

    Elisabeth
     
    #5 Elisabeth Dinse, 08.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2005
  6. mrTom234

    mrTom234 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.06.2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Krankenpfleger
    Funktion:
    Praxisanleiter nach DKG-Richtlinien
    Hallo erstmal,

    muss jetzt auch erst mal verdaun *grins* was diese Pflegelehrer so vom Stapel lassen.....übel übel
    Vom Prinzip hab ich natürlich etwas gegen alles (ok fast alles) was so in meiner Lunge rumschwirrt - aber ich weiß ja nicht, was sich sonst besser eignet als Joghurt, Quark und sonstige breiige Kost um auszutesten bzw zu probieren wie es um den Schluckreflex der Patienten bestellt ist.

    Na ja wie dem auch sei, viel Erfolg mit dem Kompott :kloppen:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ernährung Schlaganfallpatienten Forum Datum
Magengeschwüre durch vegane Ernährung?! Gastroenterologie 03.11.2016
Ernährung einstellen bei palliativen Patienten Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden 13.06.2016
Ernährungsverhalten im Schichtdienst: Eure Meinungen? Talk, Talk, Talk 25.10.2015
Fortbildungsveranstaltung: Bewegung und Ernährung als Supportivtherapien bei Krebserkrankungen Pflegekongresse + Tagungen 04.06.2015
Parenterale Ernährung via Port Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 16.01.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.