Ergotherapie

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Funktionsbereiche" wurde erstellt von Capilana, 06.10.2009.

  1. Capilana

    Capilana Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hi ihr,
    ich wollte mal Fragen ob es irgendwie und meinetwegen auch über 1000 Ecken, möglich ist, als Krankenschwester irgendwie in die Ergotherapie zu kommen?

    Diese Ausbildung (also Ergotherapeut) muss man ja selber zahlen und das ist bei mir leider nicht drin, möchte aber sehr gerne diese richtung einschlagen, schonmal danke für eure antworten!

    Lg
    Capilana
     
  2. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    dann musst Du die Ausbildung machen. Es ist ein eigener Ausbildungsberuf mt eigenem Gesetz. Schau Dich nach staatlichen Schulen um, da musst Du zumindest keine Schulgebühr zahlen (bekommst aber auch kein Geld in den Praxoseinsätzen).
     
  3. Capilana

    Capilana Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich mir schon gedacht, schade. Ich würde diesen Beruf gerne erlernen, da ich aber demächst alleine wohne, kann ich schlecht eine Wohnung + Essen + Ausbildung mit einem Nebenjob finanzieren. Naja, trotzdem danke für deine Antwort!
     
  4. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    es ist eine Vollzeitausbildung, so dass Du zum "jobben" wahrscheinlich kaum Zeit haben wirst.
    Möglichkeiten bestehen eventuell über BaFöG oder einen Bildungskredit.
     
  5. Capilana

    Capilana Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Dieser Zuschlag kann ich nicht bekommen, da mein Vater zuviel verdient. Ich möchte aber von ihm keine Hilfe. Und so ein KRedit kommt für mich auch nicht in Frage.

    Trotzdem Danke :-)
     
  6. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    es gibt Elternunabhängiges BaFög. Wenn Du nach dem Erstabschluss 3 Jahre gearbeitet hast, dann kannst Du dieses bekommen. Wie hoch dieses ist und was Du davon zurückzahlen musst weiss ich leider nicht.
     
  7. brezel146

    brezel146 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.04.2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Vechelde
    Hey,
    also mit dem Jobben neben der Ausbildung wird wohl wirklich schwierig. Meine Freundin hat auch die Ausbildung Vollzeit angefangen und hatte meistens bis 16 Uhr Schule und musste dann zu Hause noch Vorträge und so weiter ausarbeiten, sodass sie meistens bis 21Uhr abends saß.

    Gruß brezel
     
  8. billybatty

    billybatty Gast

    Naja, wenn man das wirklich durchziehen will, dann ist jobben auch kein Problem. Mache die Physio-Ausbildung und habe die gleichen Schulzeiten wie die Ergos an unserer Schule. Arbeite jedes zweite WE auf Station. Gerade als GUKP kann man gut nebenher verdienen und du hast zudem einen besseren Stundenlohn als deine Mitschüler die kellnern gehen müssen.

    Wenn dein Vater soviel verdient, dann soll er die Ausbildung finanzieren...
     
  9. Mone0605

    Mone0605 Newbie

    Registriert seit:
    10.10.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin Ergotherapeutin und würde niemand raten die Ausbildung zu machen. Es ist ne tolle Ausbildung und man lernt echt viel, aber danach sieht es echt nicht so toll aus. Es gibt sehr wenig richtig gute Stellen, der Verdienst ist mittelmäßig, Fortbildungen mußt du in der Regel selber bezahlen und die Konkurenz ist riesig. In meinen Ausbildungskurs haben 25 das Examen abgeschlossen (vor 5Jahren), mittlerweile haben davon 18! umgeschult. Ich hab nach meiner Ausbildung in ner Praxis gearbeitet und sehr viel Zeit und Geld in Fortbildungen gesteckt, ohne Weihnachtsgeld oder sonstige Vergütungen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ergotherapie Forum Datum
Weiterbildung zur Ergotherapie Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 19.04.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.