Erfahrungen mit chronischen Wunden bei Kindern und Jugendlichen?

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von Nordlicht, 06.03.2012.

  1. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Hallo zusammen,

    was mich mal interessieren würde, wäre, ob Ihr Kinder und Jugendliche mit chronischen Wunden versorgt oder davon gehört habt.
    Grundsätlich dürfte es sich ja nicht ausschließen, da es auch bei Kindern mit verschiedenen Grunderkrankungen oder Immunsuppressionen zu schlecht heilenden Wunden kommen kann.
    Bin mal gespannt......
     
  2. MoonKid

    MoonKid Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pfegewissenschaftler B.Sc. und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
    Ort:
    Guantanamo
    Akt. Einsatzbereich:
    häußliche Intensivpflege
    Zählt ein künstlicher Darm- oder Harnleiterausgang als Wunde?

    Dann ja.

    Ansonsten fällt mir noch diese Abszessform ein, die man am cranialen Ende der Po-Falte bekommen kann. Mir fällt bloß der Name grad nicht ein. ;)
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Sinus Podalis?
     
  4. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Oh Narde, köstlich :emba:, erklärt gleich, wo es ist!


    Sinus Pilonidalis erlebe ich eben auch sehr häufig bei jungen Menschen.

    Hintergrund meiner Frage ist herauszufinden, wie die Begleitumstände die Wundheilung beeinflussen (Ernährung, Alter etc.)
    Die Zellteilung ist noch flotter bei jungen Menschen, aber Rauchen hemmt wiederum (paVk).
    Die facebook-Generation bewegt sich weitaus weniger (meines Erachtens müßten sie alle heparinisiert werden...), daher müßte die Muskelpumpe im Eimer sein, venöser Rückfluss beeinträchtigt sein (CVI und Dek.).
    Wenn ich Patienten aufnehme, sollen die Begleiterscheinungen mit abgefragt werden und da sehe ich eben Dinge, die bei Jugendlichen auch auffallen, nur dass ich außer den s.p.-Pat. keine jugendlichen Wundpatienten habe.
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    ... ich sollte das Hirn erst nach dem Kaffee benutzen, dann ist es auch eingeschaltet. Ich dachte noch schaut komisch aus was ich geschrieben habe:wut:

    Blondine halt...
     
  6. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    ich fand's klasse :sdreiertanzs:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erfahrungen chronischen Wunden Forum Datum
Studiengang Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement: Erfahrungen? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 28.10.2016
Erfahrungen Häusliche Intensivpflege Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 24.06.2016
Auditorium Südwestfalen - Fernstudium zur PDL: Erfahrungen? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 22.05.2016
Schäfer Care GmbH und Arche Mobil GmbH - Erfahrungen? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 12.05.2016
Raus aus der Pflege: Erfahrungen in einem Job als Quereinsteiger gesucht Talk, Talk, Talk 13.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.