Erfahrungen mit 8 Stundendialysen in der Nacht

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von Bezirksrat, 22.07.2008.

  1. Bezirksrat

    Bezirksrat Newbie

    Registriert seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.Gesundheits-& Krankenpfleger, Politiker
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hat wer von Euch Erfahrungen mit diesen 8 Stundendialysen in der Nacht?
    Zwischenfälle, Patientenreaktionen, wie geht es dem Pflegepersonal damit und dabei, wie sind die Standards für solche Schichten?
    Würde mich freuen von Euch zu lesen.
    lg
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Wir haben seit drei Jahren eine 8 Stunden Nachtschicht für unsere Patienten und können sie uns nicht mehr wegdenken. Den Patienten geht es super damit, keiner von denen würde je wieder in die Tagschicht zurückgehen.
    Das Allgemeinbefinden ist besser, sie brauchen weniger Epo und haben den ganzen Tag zur freien Verfügung. Zwischenfälle gibt es so gut wie nie, die Patienten die in diese Schicht kommen waren auch schon am Tag stabil. Klar, Krämpfe, Blutdruckabfälle oder Shuntprobleme gibt es auch und wenn mal was "unlösbar" ist in der Nacht gehen die Patienten erstmal nach Hause und kommen dann den nächsten Tag zur Dialyse.
    Für Multimorbide oder "Problempatienten" ist die Schicht natürlich nicht geeignet, denn es ist kein Arzt anwesend.
    Für das Personal war das natürlich anfangs eine enorme Mehrbelastung. Jeder musste diese Schicht machen und man kam schon ganz schön aus dem Rhythmus als Vollzeitkraft mit den Nachtschichten zwischendurch. Mitlerweile haben wir drei Kolleginnen die ausschliesslich diese Nachtschicht machen, eine kommt Ende des Jahres noch dazu um die Urlaube oder Ausfälle der Schicht abzudecken. Das wird im Moment noch von uns Tagschichtlern mitgemacht.
    Im Grossen und Ganzen sind wir froh diese Schicht anbieten zu können und langsam werden die Plätze knapp.... Angefangen mit 3 sind wir jetzt schon bei 18 Patienten.
    Die Standards sind eigentlich so wie am Tag, nur dass nachts lediglich bei An- und Abschluss der RR gemessen wird und nicht noch zwischendurch.
    Dialyse"nächte" sind übrigens Sonntag, Dienstag, Donnerstag

    Hoffe du hast einen kleinen Einblick bekommen. Bei Fragen melde dich ruhig per PN.

    Gruss
    Bluestar
     
  3. Bezirksrat

    Bezirksrat Newbie

    Registriert seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.Gesundheits-& Krankenpfleger, Politiker
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Wir in Wien sind das einzige Haus (Gemeinde), welches diese 8 Stunden macht. Die anderen Gemeindehäuser wehren sich erfolgreich, bekommen aber die 2 Nachtdienstgutstunden obwohl sie ab 1.00 Uhr keine Patienten mehr haben.
    Obwohl alles Gemeindehäuser sind, gelten scheinbar nicht überall die selben Regeln. Finde ich nicht in Ordnung.
    Ausserdem finde ich, das wir für unsere Verantwortung zu schlecht bezahlt sind!
     
  4. marley

    marley Stammgast

    Registriert seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Krankenpflegepersonal
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Hallo Bezirksrat,

    kann Dir leider nicht von Erfahrungen mit 8 Std. Dialysen berichten, aber wir haben ND von 16h30 - 23h30,(keine Gemeinde) haben uns die volle Nachtdienstzulage mit dem BR ausgehandelt, aber Nachtgutstunden gibts dafür keine.
    Wäre ja zu schön.:mrgreen:

    Andere Frage:
    Da Du Dich ja im Profil als Politiker bezeichnest, weißt Du was über die sogenannte "EU- Richtlinie" die es angeblich geben soll und ein arbeiten mit 1:4 im KH vorschreibt ( Gemeinde 1:3 oder ???)

    lg Marley
     
  5. Bezirksrat

    Bezirksrat Newbie

    Registriert seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.Gesundheits-& Krankenpfleger, Politiker
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Meinst Du den Schlüssel Pat: Personal?
    International ist dieser 1:3
    Bei der Gemeinde gibt es Häuser die 1:2 oder 1:4 haben. Aber der Großteil ist 1:3 Aber leider nur am Papier. In der Praxis ist es sehr wohl das eine PP 4 Patienten betreuen muss!
    PERSONALMANGEL!!!!!!

    Ich werde mich aber in Brüssel erkundigen ob es einen EU weiten Schlüssel gibt.
    lg
     
  6. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    International 1:3 ??? Die Quelle hätte ich gerne mal.....Hier in Deutschland ist 1:5 oder 1:6 üblich...... OHNE Personalmangel, ganz regulär....
     
  7. Bezirksrat

    Bezirksrat Newbie

    Registriert seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.Gesundheits-& Krankenpfleger, Politiker
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Habe ich schon gehört. Ein Kollege hat in Passau oder so gearbeitet und hat mir das auch gesagt.
    Ich habe einem EU Parlamentarier eine Anfrage geschickt mit der Bitte den EU Standard des Personalschlüssels auf Dialysestationen zu erfahren. Wird vermutlich ein wenig dauern mit der Antwort aber sobald ich was weiß, erfahrt ihr es.

    Wie schaut es bei Euch in Deutschland mit der Gewerkschft des Pflegepersonals aus? Habt Ihr eine gute Standesvertretung?
     
  8. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Ja, haben wir. Heisst VERDI
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ob diese Standesvertretung GUT für uns ist, darüber kann man sich streiten :-)
     
  10. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    ...wobei Standesvertretung und Gewerkschaft immer noch 2 verschiedene Dinge sind...

    Aber egal wie, der Organisationsgrad in den Organisationen ist mehr als recht dürftig!
     
  11. derEsel

    derEsel Newbie

    Registriert seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz- und Gefäßchirurgie
    Gibt es den in Deutschland so etwas wie eine Standesvertretung?
    Mir wäre auch nur Verdi eingefallen, als Vertretung für unsere Anliegen^^
    ich weiß, ist off Topic :gruebel:
     
  12. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Auch wenn ich mich selbst mitbeteiligt habe, aber wir werden jetzt glaube ich offtopic.
    Zum Thema Standesvertretung macht bitte ein eigenes Thema in diesem Forum Diskussionen zur Berufspolitik auf bzw. hängt euch dort an diverse bereits bestehende Threads an.

    Danke!!
     
  13. bussi-jaz

    bussi-jaz Stammgast

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    zum eigentlichen thema wieder zurück....

    also wir arbeiten nachts zu zweit für etwa 15 Patienten ( personal von 19-6uhr, patienten von 20:10- mind. 4 uhr), teilweise ist man alleine, da wir nachts nur auf einem stockwerk dialysieren, der andere jedoch auch oben vorbereiten muss... handelt sich um ca.3-4h...

    die patienten sind überwiegend noch berufstätig und genießen die nacht- schlafende dialyse, was gibts besseres. das blödste was passieren kann ist, dass sich einer im schlaf versehentlich die nadeln " entfernt", daher ist gute fixierung unabdingbar! ab und an gehen systeme zu, vorallem in gewitternächten, warum auch immer, ansonsten gibt es wenig komplikationen. darf es auch nicht, die patienten gelten alle als lc patient= limited care, da kein arzt im zentrum, die shunts müssen auch für jeden möglichst punktierbar sein- morgens machen wir denen dann auch noch frühstück:-) die atmosphäre in der nacht ist klasse , dort wurden auch schon zwischen den patienten einige freundschaften geschlossen.....:flowerpower:
     
  14. Katin85

    Katin85 Gast

    Hallo zusammen!

    Also bei uns gibt es jetzt schon seit ca. 5Jahren die "Schlafdialyse".
    Haben momentan 18 Patienten und 3 Leute Personal. (meist 1KS und 2 Arzthelferinnen).
    Schlafschicht ist bei uns auch immer DI - DO - SO.
    Arztvisite ist immer Sonntag sonst nur unter Rufbereitschaft.
    Unsere Patienten sind auch völlig davon überzeugt und möchten nicht mehr in die Tagschicht.
    Ein paar Unterschiede gibt es zur Tagschicht schon...
    1. RR nur am Anfang und Ende der HD (ausser bei bestimmten Patienten, wo eigentlich der RR immer runter geht)
    2. DF 400
    3. Calcium 1,5 statt 1,25
    4. sehr gute Nadelfixierung

    Viele unserer Patienten haben lange gebraucht bis sie so "richtig" schlafen können. Teilweise haben sie Nächte dabei da schlafen sie trotzdem kaum. Kommt immer drauf an. Haben eigentlich alle 1-2 Schlaftabletten pro Nacht. Aber zu Hause ja auch...

    Bei uns läuft jetzt auch grad eine Patientenumfrage über die Zufriedenheit und Veränderungen der Patieten im Gegensatz zur Tagschicht. Bin gespannt was raus kommt.

    Liebe Grüße
     
  15. Werner Rathgeber

    Werner Rathgeber Stammgast

    Registriert seit:
    01.09.2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A+I, Rettungsassistent, Praxisanleiter DKG
    Ort:
    Neubiberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie (DKG)
    Funktion:
    50% Praxisanleiter, 50% Dialyse
    Hallo @ all!

    Unser "Nachtdienst" läuft Mo, Mi, Fr von 16.30 Uhr bis 24.00 Uhr.

    Wir haben im Moment 8 Patienten, die überwiegend berufstätig sind und nach der Arbeit zu uns kommen.

    Die Patienten sind in 2 Gruppen aufgeteilt, Verhältnis Pflegekraft/Patient ist bei uns 1:4.

    Dialysezeiten und -regime laufen nach den üblichen Standards.

    Auch bei uns müssen die Patenten soweit fitt sein, obwohl bis zum Abschluss des letzten Patienten ein Arzt greifbar ist.

    Eine richtige Nachtschicht lohnt sich nach Analyse unserer Oberen im Moment noch nicht.

    Viele Grüße

    Werner
     
  16. marley

    marley Stammgast

    Registriert seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Krankenpflegepersonal
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Hallo,

    was meinen die mit " es lohnt sich nicht" gibt es denn nicht genügend Pat ?

    lg Marle
     
  17. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    So eine "Kurze Nacht" haben wir auch zusätzlich noch


    Wir hatten die erste Zeit auch nur drei Patienten für die Schicht. Aber als sich das erstmal rumgesprochen hatte wurde das zum wahren Selbstläufer. Wir haben sogar Patienten die wegen dieser Schicht in unser Zentrum gewechselt sind. Es lohnt sich wirklich, auch wenn man erstmal nur mit wenigen Patienten anfängt. Und der Nutzen für die Patienten ist enorm. Vielleicht überlegen sich das eure Oberen ja nochmal :-)
     
  18. podeda

    podeda Newbie

    Registriert seit:
    08.10.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Heiligenwald
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse (Private Praxis)
    Funktion:
    Teamleiter, Schichtleitung, Peritonealdialyse, Maschinenwart, Kaliumproduktion
    Wir Dialysieren 3 mal in der Woche von ca 20 h bis morgens um 4-5 Uhr.

    Unsere Patienten vertargen die niedrigen Flüsse (200 ml/min)sehr gut, ein paar möchten höhere Flüsse, einfach um mehr Blutvolumen zusammen zu kommen.

    Ansonsten schaffen alle Nachtpatienten sehr gut das k/tv un dhaben noch nie irgendwelchen komplikationen gemacht.

    gruss
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erfahrungen Stundendialysen Nacht Forum Datum
Studiengang Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement: Erfahrungen? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 28.10.2016
Erfahrungen Häusliche Intensivpflege Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 24.06.2016
Auditorium Südwestfalen - Fernstudium zur PDL: Erfahrungen? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 22.05.2016
Schäfer Care GmbH und Arche Mobil GmbH - Erfahrungen? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 12.05.2016
Raus aus der Pflege: Erfahrungen in einem Job als Quereinsteiger gesucht Talk, Talk, Talk 13.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.