Erfahrungen im Nachtdienst im Behindertenwohnheim?

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von perla, 26.05.2009.

  1. perla

    perla Newbie

    Registriert seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    kann mir vielleicht jemand kurz und knapp schreiben, welche "Not"-Situationen im Behindertenwohnheim in der Nacht auftreten könnten? Auf welche Situationen sollte man gefasst sein, was kann passieren und wie ist im Notfall zu handeln?
    Habe Erfahrung in der Altenpflege, aber das ist doch nicht wirklich vergleichbar, oder?

    Vielen Dank für Antwort und
    LG
    perla
    PS. tschuldigung, falls ich im falschen Unterforum frage!!!
     
  2. *nursi*

    *nursi* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    doch, in bezug auf deine fragestellung schon...
     
  3. Auraya

    Auraya Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.08.2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege, Unterkurs
    Ort:
    Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    N`Abend :-)

    Also, ich habe zwar noch nie in einem Altenwohnheim gearbeitet, kann mir aber nicht vorstellen, dass es grossartig anders ist, als in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen!
    Die schlafen nämlich nachts eigentlich auch :-)
    Am Wochenende, wenn sie frei haben, kann es manchmal sein, dass die "fitteren" Abends ausgehen und man dann halt eine Uhrzeit mit denen ausmacht, wann sie wiederkommen und man sie reinlässt. Falls sie zu spät kommen und man dann drei Stunden später geweckt wird, können sie halt das nächste Mal nicht gehen, solange, bis sie merken, dass sie pünktlich sein müssen. Generell klappt das aber gut.
    Die Nachtdienste die ich erlebt habe, waren ruhig und was ich von Kollegen gehört habe, war es eigentlich nicht anders. Nur ab und an mal ein Bewohner, der nachts heimlich zum Kühlschrank geschlichen ist ;)
    Falls jemand "ausrasten" sollte (eig nich der Fall und ich hatte wirklich welche mit sehr schweren Psychosen bei mir), dann Tür zu machen (falls man die Situation nicht in den Griff bekommt) und die Polizei rufen. Bei gesundheitlichen Notfällen eben den Notarzt rufen.

    Ist alles eigentlich halb so wild, das Einzig blöde ist, dass die Betten meist nicht so bequem sind ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erfahrungen Nachtdienst Behindertenwohnheim Forum Datum
Silvester-Nachtdienst: Eure Erfahrungen? Tätigkeitsberichte 30.09.2013
Studiengang Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement: Erfahrungen? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 28.10.2016
Erfahrungen Häusliche Intensivpflege Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 24.06.2016
Auditorium Südwestfalen - Fernstudium zur PDL: Erfahrungen? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 22.05.2016
Schäfer Care GmbH und Arche Mobil GmbH - Erfahrungen? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 12.05.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.