Erfahrungen Häusliche Intensivpflege

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von SuperPfleger 87, 24.06.2016.

  1. SuperPfleger 87

    Registriert seit:
    18.02.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Azubi GuK
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Azubi GuK bis 10/16
    Hi zusammen,
    Ich beende diesen Oktober meine Ausbildung zum GuK-Pfleger. Nun habe ich 2 Stellen zur Auswahl auf der einen Seite steht ein Krankenhausjob in der Akutneuro an dem Haus wo ich gelernt habe, auf der anderen Seite ein Job in der Häuslichen Intensivpflege AG wäre die Gesellschaft GIP. Nun meine Frage hat jemand Erfahrungen in diesem Gewerbe oder noch besser mit diesem AG.

    Im Moment wäre ich auf der Seite von der Intensivpflege. Klingt Super einen Patienten zu haben um den man sich Ganzheitlich kümmern kann. Statt 5-6 Apoplex Patienten die nichtmal die Geringste Reha bekommen aufgrund Zeitmangels.

    Gerne auch PN schreiben.
    Mfg euer Superpflerger
     
  2. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    267
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    ich persönlich würde erst mal innerklinisch erfahrung sammeln, ich denke dann tut man sich später im ambulanten bereich einfacher.. wenn dich intensivpflege interessiert dann geh doch erst mal auf ne IMC oder sogar direkt auf ne IPS, wenn du es dir zutraust, dann lernst du die materie von grund auf kennen, kannst dein fachwissen vertiefen und erste Erfahrungen im umgang mit intensivpatienten sammeln, dass gibt dann später im ambulanten Bereich deutlich mehr sicherheit wo man eben häufig auf sich alleine gestellt ist und doch auch immer wieder improvisieren muss. viel erfolg
     
  3. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    In der ambulanten bist Du "Einzelkämpfer".
    Du bist für alles verantwortlich, was Du tust oder lässt.
    (egal, was der AG auch verspricht.)

    Wenn Du der Ansicht bist, dass Du eine Intensivpflege(station) eigenverantwortlich leiten kannst, ohne dass der Arzt ständig erreichbar ist, dann hol`Dir den Job.
    (In der ambulanten Intensiv ist jeder Patient eine eigene Station. - Inkl. Team, Logistik, Doku & Planung, MDK-Überfälle *sind in Vorbereitung* u.v.a.)

    Friedas Tipp : Reisse Dir eben noch 5 Jahre Klinik unter den Nagel, mache Stationsleitung, und wenn Du dann immer noch in dieses Minenfeld möchtest, habe ich Dich wenigstens gewarnt.
     
    Karo Karo gefällt das.
  4. SuperPfleger 87

    Registriert seit:
    18.02.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Azubi GuK
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Azubi GuK bis 10/16
    Also hab nach einiger Rumgucken eine Seite gefunden auf der man seinen AG bewerten kann da schneiden sie recht gut ab (Wobei man jetzt nicht weiß ob da was "geschönt" ist) ^^ Kununu nennt sich die Seite
     
  5. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    267
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    hospitier mal nen tag oder zwei.. dann weiß man gleich mehr
     
    pepita-sheep gefällt das.
  6. nachtfan

    nachtfan Stammgast

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    "da schneiden sie recht gut ab"

    google mal nach


    edit flexi: Link nicht erreichbar, daher gelöscht
     
    #6 nachtfan, 25.06.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.06.2016
  7. Strombert

    Strombert Newbie

    Registriert seit:
    19.11.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpfleger
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    Ausserklinische Intensivpflege
    Funktion:
    Leiter Ausserklinische Intensivpflege, Pflegeexperte für ausserklinische Beatmung, Rettungsassistent
    Ahoi,

    Ich bin damals auch direkt nach der Ausbildung in die ausserklinische Intensivpflege. Lass dir bitte keine Angst vor dem Bereich machen, es ist wirklich kein Hexenwerk und mit der Arbeit auf einer ITS überhaupt nicht vergleichbar - die Patienten werden stabil nach Hause entlassen.
    Man hat viel Zeit sich auf diesen einen Patienten zu spezialisieren und zu lernen.
    Zum Arbeitgeber den du ins Auge gefasst hast gibt es so einige Infos im Internet... Wenn du was aus erster Hand hören möchtest schreib mir einfach eine PN.
     
  8. SuperPfleger 87

    Registriert seit:
    18.02.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Azubi GuK
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Azubi GuK bis 10/16
    Also nach Ausführlichen Informationen sammeln, werde ich in den Krankenhausalltag gehen. Danke an eure Meinungen. Thema kann geschlossen werden. :-)
     
  9. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    267
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    wie kamst du nun zu diesem entschluss??
     
  10. SuperPfleger 87

    Registriert seit:
    18.02.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Azubi GuK
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Azubi GuK bis 10/16
    Ich würde sagen am wichtigsten war mir das Gehalt weil für 11,80 die Stunde und 172 Stunden im Monat arbeite ich ned da hab ichs im KH besser mit rund 14 euro die Stunde und bissl mehr als 160 stunden im Monat. Außerdem hat der AG einen schlechten Ruf was Personalwirtschaft angeht. Vielleicht werde ich in ein paar Jahren nochmal drüber nachdenken, wenn die "Familienplanung" steht ;)

    Zu den 11,80 die Stunde mag sein das das vielleicht normal ist. Aber da sollten wir uns bewusst werden das wir Wertvoller sind als so mancher AG denkt. Stichwort "Auf die Barikaden gehen"
     
  11. ludmilla

    ludmilla Poweruser

    Registriert seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    236
    11,80 in der ambulanten Intensivpflege? Ist deutlich Zuwenig. Ich finde du hast eine gute Entscheidung getroffen
     
  12. Olle1986

    Olle1986 Newbie

    Registriert seit:
    31.08.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Kp
    Wer geht dafür in der intensiv arbeiten, kann ja auch nur die Gip sein.
     
  13. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Off-topic, aber das bin ich auch in stationären Pflege!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erfahrungen Häusliche Intensivpflege Forum Datum
Häusliche Intensiv-Krankenpflege: Erfahrungen mit 12-Stunden-Schichten? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 08.12.2015
Studiengang Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement: Erfahrungen? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 28.10.2016
Auditorium Südwestfalen - Fernstudium zur PDL: Erfahrungen? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 22.05.2016
Schäfer Care GmbH und Arche Mobil GmbH - Erfahrungen? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 12.05.2016
Raus aus der Pflege: Erfahrungen in einem Job als Quereinsteiger gesucht Talk, Talk, Talk 13.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.