Erfahrungen beim Gespräch/Einstellungstest?

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
46
Standort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
Hallo zusammen,

habt ihr vielleicht ein paar Tipps für ein Vorstellungsgespräch, z.B. die häufigsten Fragen beim Vorstellungsgespräch oder wie kann ich mich vorbereiten?

Ich denke, es ist bestimmt sehr hilfreich wenn man sich ein wenig vorbereiten kann. Vielleicht könnt Ihr ein paar Starttipps geben. :wink:

Danke
LG ute
 

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Alter
36
Standort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
hallo ute!
ehrlichkeit ist total wichtig!
ich habs bei einem vorstellungsgespräch in starnberg geschafft zu sagen dass ich am liebsten nach tölz gehen würde :o
die leute dort waren dann etwas baff und ich hab kapiert was ich da eigentlich gesagt hab und hab dann erklärt, dass ich in tölz ja mein praktikum gemacht hab was absolut super war, aber die halt erst zum 1.4. anfangen und ich mit den 2 jahren fos schon so viel zeit vergammelt hab und endlich anfangen will.

als sie dann angerufen haben um mir mitzuteilen dass sie mich nehmen war ich total baff und hab gefragt warum. weil ich ehrlich war.

:lol:

ansonsten waren die fragen in den vorstellungsgesprächen total verschieden.
- warum du dir ausgerechnet diesen beruf ausgesucht hast
- warum sie ausgerechnet dich nehmen sollten
- wie du dich selbst einschätzt, deine stärken und schwächen
- ob du schon erfahrung hast
...
 

Kps2001

Stammgast
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
203
Die Vorstellungsgespräche waren bei mir auch total unterschiedlich.... Das eine lief über 7 (!) Minuten, das andere über 4 Stunden (mit Test usw.) Ich bin überall da angenommen worden, wo ich auch ein Gespräch hatte, und jedesmal, als ich da rauskam dachte ich: Hä, was war das denn? 8O

Es hilft überhaupt nichts, den Leuten irgendwas vorzuspielen... Die sind alle geschult und haben auch nicht vor, jemanden in die Pfanne zu hauen! Einfach Du selbst sein, wenn die Chemie nicht passt, dann passt sie nicht... 8)

Was ich drei mal gefragt wurde war:
- eine gute und eine sclechte Eigenschaft
- warum gerade hier (immer vorher Infos über´s Haus sammeln - Hat es sich irgendwie spezialisiert oder neue Konzepte durchgesetzt? --- > Wenn man das im Gespräch geschickt einsetzt, macht das Eindruck!)
- Warum Krankenschwester werden?
 

colli

Newbie
Mitglied seit
11.10.2002
Beiträge
10
Vorstellungsgespräch...

Hallo,

ich habe demnächst ein vorstellungstermin, was auch ganz super ist :P weil es mein traumberuf ist.
nur ich mach mich total verrückt. bitte wenn mir hier jemand helfen kann würde ich mich freuen (bin für jede antwort dankbar)
also das ist so ich hatte schon mal ein vorstellungsgespräch und da kam die berühmte frage warum ich krankenschwester werden will.

darauf habe ich geantwortet das ich kranken und hilfsbedürftigen menschen gerne meine hilfe anbieten möchte das ich gerne im team arbeite ich den beruf und auch die medizin total interessant finde und das Krankenschwester zu werden für mich die erfüllung meines berufswunsches ist.

ich finde das eigentlich gar nicht so schlecht was ich da gesagt habe oder sehe ich das falsch. auf jedenfall haben die zu mir gesagt das ich mit der aussage lieber altenpflegerin werden sollte. versteht ihr das? :weissnix:
was kann ich denn noch sagen kann mir bitte bitte jemand helfen. was würdet ihr auf diese frage antworten (warum man krankenschwester werden möchte)

Danke
colli
 

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo Colli

darauf habe ich geantwortet das ich kranken und hilfsbedürftigen menschen gerne meine hilfe anbieten möchte
ich gehe davon aus, dass dieser Spruch dazu geführt hat Dich an die Altenpflege zu verweisen.

Krankenpflege ist heute nicht mehr eine Tätigkeit die untertänigst angeboten wird sondern eine knallharte Dienstleistung. Professionelle Ausbildung - und Arbeit. Wir bringen keine alten Mütterchen von einer Straßenseite auf die andere, sondern betreiben Hochleistungsmedizin.

Sag ihnen, dass Du an Medizin interessiert bist, einen sicheren Beruf erlernen möchtest und Dich engagieren willst . Lüge ihnen vor, Du willst Dich später spezialisieren. Op, Intensiv oder Anästhesie kommt immer gut an. Sag ihnen das Du mitwirken willst in einem zukunftsorientierten Gesundheitswesen. Aber biete nicht alten,kranken Mensch Hilfe an. Das machen wir doch sowieso. Wir pflegen und betreuen sie.
 
  • Like
Reaktionen: Werner Rathgeber

Nicci

Stammgast
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
236
Hi collie!
Ich habe bei meinem Vorstellungsgespräch im Krankenhaus für ein Jahrespraktikum das selbe wie du auf die FRage geantwortet und sie haben mir nicht nahegelegt besser in die Altenpflege zu gehen.Komisch eigentlich warum es dir gesagt wurde :gruebel:
Naja ich habe die Stelle bekommen.Wofür hast du dich denn beworben?Ausbildung oder Jahrespraktikum.Woher kommst du und wie alt bist du denn?
Gruss Nicci
 

Svenja

Junior-Mitglied
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
67
Hallöchen zusammen! :lol:

Also wenn sich jemand wirklich interssiert in die Krankenpflege zu gehen sollte er sich auch mit der Materie auseinandersetzten. Z.B. durch ein Praktikum oder FSJ. bekommt eine tolle Gelegenheit mal in die Materie reinzuschnuppern.

Wer beim Vorstellungsgespräch mit dem Satz komm "Ich will gerne Menschen helfen" hat eine antiquierrte Vorstellung von dem Job, die leider noch in Köpfen von vielen Menschen zu finden sind. :evil: :evil: :evil:

Bei meinem Vorstellungsgespräch wurde u.a. auch Wert darauf gelegt dass die Bewerber Fragen zu Ausbildung stellen. :!: Und natürlich wurde auch die "Warum Krankenschwester"- Frage gestellt.
Ausserdem ist es an unserer Schule ebenfalls üblich dass Zweitkursschüler beim Bewerbungsgespräch dabei sind und ebenfalls Fragen stellen dürfen. Gemeinsam mit den Lehrern wird dann nach einem demokratischen"Punktesystem" entscheiden welche Bewerber eine Zusage erhalten.
(Würde mich mal interessieren ob Schüler von anderen Schulen auch ein Mitspracherecht haben :?: )

Ich finde es ist wichtig dass man beim Bewerbunsggespräch zeigt dass man Interesse an der Ausbildung hat :lol: und diese dann auch durchziehen möchte. Viele verlassen die Ausbildung frühzeitig weil sie sich den Job anders vorgestellt haben.

Mein Tipp: Informieren! Interesse zeigen!!! Dann braucht man auch kein Hosenflattern vor dem Bewerbunsggespräch haben.


MfG Svenja
 

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Alter
36
Standort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
is ja klasse! ihr dürft als mittelkurs-schüler bei den bewerbungsgesprächen dabei sein?
hab ich ja noch nie gehört. bei uns ist das nicht so
 

Ente

Junior-Mitglied
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
59
Alter
34
Standort
Hessen
Beruf
Krankenschwester, Fachberaterin für Stoma- u. Inkontinenzversorgung, Wundmanagement
Hallo ihr Lieben :-)
Ich hatte letzten Donnerstag ein Bewerbungsgespräch im Klinikum Schwerin. In der Einladung stand nur, dass es ein Gespräch ist, allerdings kam dann doch ein Test ran. Ich musste zB aufschreiben, welche Blutgruppen es gibt, Organe des Verdauungstraktes nennen, ein paar chemische Zeichen usw. Beim Gespräch sagte dann die Personalleiterin zu den 2 anderen anwesenden Personen, dass ich 30 Pkt. erreicht habe. Leider wurde mir nicht gesagt, ob das gut oder schlecht ist. Kennt sich jemand von euch da aus. Die Tests werden ja sicherlich unterschiedlich sein in der Krankenhäusern.
Das Gespräch lief ganz gut, aber man weiß ja leider nie, was die hören wollen. Bei mir ist das Problem, dass meine Noten nicht allzu perfekt sind. Ich beende jetzt die 11. Klasse des Gymnasiums u. sollte dann auch sagen,was die Gründe für die nicht so guten Noten sind. Naja, sie haben dann nichts weiter gesagt und waren aber immer nett und haben mir nicht wiedersprochen oder meine Antworten in Frage gestellt. Am Schluss sagte die Personalleiterin: " Wenn wir uns für sie entscheiden, dann lege ich ihn bes. die Theorie ans Herz". So ähnlich war das, aber was soll man davon halten?? Ich muss dazu sagen, dass ich vor ca. einem Monat schonmal ein Info Gespräch mit ihr hatte u. sie auch wusste, dass ich auf dem Gym nicht so gut stand. Trotzdem haben sie mich, nachdem ich die Bewerbung zugeschickt hatte eingeladen.
Ich kann jetzt nur abwarten und hoffen.

Aber weiß trotzdem jemand von euch, wie das mit den Punkten beim Test ist?

Liebe Grüße,

Anne
 

Schaaf

Newbie
Mitglied seit
14.06.2003
Beiträge
8
Hallo Anne,

Ich kann dir was die Punkte angeht leider gar nicht helfen, aber ich habe fast die gleichen Erfahrung gemacht wie du, ich bin nach der 10. vom Gymnasium abgegangen und hatte dementsprechend auch nicht die besten Noten... was ich dabei total schade finde ist, dass wirklich nur auf die Noten geguckt wird, egal von welcher Schule man kommt!

Wenn ich zum Beispiel auf dem Gym. in Englisch eine vier habe heisst das noch lange nicht das ich auf der Realshule auch eine vier gehabt hätte, und dann noch dieses erklären, woher kommen denn die schlechten Noten? Ich fand das schrecklich!

Auch dieses Tests waren furchtbar, Bildbeschreibung, Diktat...
Letztendlich wurde auch ich genommen und ich drück dir die Daumen das du es auch schafft! Also Kopf hoch!!
 

Ente

Junior-Mitglied
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
59
Alter
34
Standort
Hessen
Beruf
Krankenschwester, Fachberaterin für Stoma- u. Inkontinenzversorgung, Wundmanagement
Hallo!
Da hast du schon recht. Auf der Realschule wären die Noten sicherlich besser. Mein Problemfach ist Mathe, da bin ich leider dieses Jahr ziemlich abgesackt. Aber auf der Realschule würde auch niemals so hohe Anforderungen gestellt werden.
Diktat musste ich nicht schreiben, Bildbeschreibung auch nicht. Das wären aber auch sachen gewesen, die mir ganz gut liegen.

Hast du denn einen Ausbildungsplatz bekommen?
 

mel

Newbie
Mitglied seit
20.02.2003
Beiträge
14
hallo anne!

das ist ja ein ding - ich war auch am letzten donenrstag in schwerin zum gespräch (um halb 8) wann warst du denn da?

also ich war auch mittelmäßig überrascht über den test, man sagte mir, ich hätte die volle punktzahl erreicht, allerdings nicht, wieviele es gewesen wären. von daher kann ich dir nicht weiterhelfen...

das gespräch an sich empfand ich auch als sehr angenehm! die 3 waren schon sehr nett da und es hat ne halbe stunde gedauert.
allerdings meinte die ausbildungsleiterin, zu dieser runde wären nur "wiedereinsteiger" (also die etwas älteren semester *g*) dort - davon kann bei dir ja keine rede sein :-))

ich denke auch, daß du dir wegen der noten nicht allzuviel sorgen mahcen solltest, sie haben deine zeugnisse ja gesehen und dich trotzdem zum gespräch eingeladen...

dann wünsche ich uns beiden mal viel glück, ich soll in 2 wochen bescheid bekommen ,was haben sie bei dir gesagt?
liebe grüße, mel
 

Ente

Junior-Mitglied
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
59
Alter
34
Standort
Hessen
Beruf
Krankenschwester, Fachberaterin für Stoma- u. Inkontinenzversorgung, Wundmanagement
Hallo Mel!!
Das freut mich jetzt richtig, dass noch jemand aus SN hier ist. Hätte nicht mit gerechnet. Ich war am Donnerstag um 13.30 da u. fand die 3 auch sehr nett. Ich war nur so nervös, dass ich gar net richtig mitbekommen habe, wer die 2 anderen waren. Die eine sah mir nach ner Schwester aus, und der Mann war ein Arzt, oder? Die Personalleiterin ist auch super nett, ich war ja schonma bei ihr zum Info Gespräch. Wue gut oder schlecht ich bei dem Test war, werd ich dann wohl net mehr rausfinden, aber ich hatte ein ganz gutes Gefühl. Ausser bei der Mathe Aufgabe, die habe ich ausgelassen, weil Mathe ja mein Feind ist :lol: Im Nachhinein hätte ich sie aber doch etwas lösen können... Naja, nun ist es zu spät. Mir wurde auch gesagt, dass sie sich in ca. 3 Wochen melden. Wenn es lange dauert soll es wohl ganz gut sein, sagte mir mein Freund, weil sie dann schon die Verträge mitschicken und die müssen ja auch erstmal fertig gemacht werden. Ich hoffe so, dass das klappt mit der Ausbildung!! Dann würden wir ja beide am 1.9. anfangen, richtig?
Zu den wiedereinsteigern gehöre ich wirklich nicht :-) aber wieviele waren denn bei dir da? Am Nachmittag sollten es wohl 3 sein, aber es war nur ein Junge (auch noch sehr jung) und ich da. Mir wurde auch gesagt, dass sie noch 5 freie Stellen haben. Jetzt hab ich ja schonwieder etwas Angst, dass es nicht klappen könnte, denn die Leute die bei dir mit waren, haben sicher schon mehr Erfahrung als ich.
Man sitzt wie auf heißen Kohlen u. ich mache mir viele Gedanken drüber, aber umso öfter man über das Gespräch nachdenkt, umso schlimmer wird es.

Wenn du magst, kannst du mir ja mal eine Email schreiben, wenn du eine Antwort bekommen hast.

Liebe Grüße,
Anne
 

joker16225

Junior-Mitglied
Mitglied seit
22.04.2003
Beiträge
75
Alter
37
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo ente,

bei mir gabs es gar keinen Einstellungstest, aber ich weiß, dass viele solcher Tests so zusammengestellt werden, dass man zeitlich alles gar nicht schaffen kann. Also keine Angst.Ob sie dich im endeffekt nehmen, kann ich dir auch nicht sagen, aber meistens betrügt einen die innere Stimme nicht. Ich hatte bei allen Vorstellungsgesprächen ein schlechtes Gefühl und was kam? Eine Absage! Bei 2 anderen Gesprächen hatte ich ein super Gefühl und was kam??? 2 Zusagen....

also hör auf deine innere Stimme und wenn es doch nicht klappt kopf hoch! Das wird schon!!!
 

chicca

Junior-Mitglied
Mitglied seit
22.06.2003
Beiträge
97
Alter
33
Standort
München
Beruf
Ausbildung Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
hallo zusammen!

ich hatte vor letzte woche auch ein vsg für kinderkrankenschwester, es war ein erstes gespräch und auch noch in münchen nur 20 minuten von mir entfernt.

ich hatte eigentlich nicht so ein gutes gefühl, weil sie mich immer ergänzt haben egal was auch immer ich gesagt habe. und sie meinten ich bekäme im august bescheid ob ich genommen worden bin oder warteliste oder eben absage, und ich war so mega nervös und gestern kam die zusage, ich bin jetzt so happy, nur diese dumme untersuchung die ich noch vor mir hab, ich so ******.

aber bye erstmal

dany
 

@g0ny

Newbie
Mitglied seit
18.03.2003
Beiträge
18
Standort
Bochum
Beruf
Fachkrankenpfleger für Onkologie
Akt. Einsatzbereich
Onkologie
Funktion
Praxisanleiter
Um nochmal auf das eigentliche Thema zurück zu kommen: Ich erstaunt darüber, wieoft hier Leute zu Einstellungstests eingeladen wurden, bevor es zum Gespräch kam. Ich wurde immer direkt zu einem Gespräch eingeladen und würde gerne wissen, wovon es abhängig ist, ob es einen Test gibt, oder nicht? Liegt das an der Bewerberzahl, der Anzahl der Ausbildungsplätze?
 

Ente

Junior-Mitglied
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
59
Alter
34
Standort
Hessen
Beruf
Krankenschwester, Fachberaterin für Stoma- u. Inkontinenzversorgung, Wundmanagement
Hmm... das weiß ich auch nicht genau. Ich dachte auch erst, dass ich nur ein Gespräch habe, weil es auch nur so im Brief stand. Eigentlich müsste ein Test ja angekündigt werden, aber dem war nicht so. Ich denke, dass kommt aufs KH an und wie die das so machen.

LG,
Anne
 

Himbeerchen

Newbie
Mitglied seit
11.08.2003
Beiträge
16
Also test hatte ich auch nicht ...

Hatte im Dez. mein Einstellungsgespräch (Glück für mich, 2 Tage später hab ich mir das Knie verletzt ... da hätte ich dann nich fahren können) in Dortmund. Hat auch alles geklappt und montag geh ich zur Untersuchung ...

Bei mir is es denk ich so, dass ich vor der Untersuchung bissel Angst hab, weil das die letzte Hürde is, wo man "nein" sagen kann ... also vorher ... dass ich danach immernoch fliegen kann is mir ja klar aber ... irgendwie kann ich noch gar nich richtig glauben dass und vor allem wieso die mich genommen haben ... "warte" irgendwie noch auf n Bremsenähnliches Etwas ...


Hab 3 Bewerbungen geschickt und wurde vor kurzem zu einem Gespräch und bei der andern zu nem Test eingeladen, hab aber alles abgesagt, weil ich ja schon n Vertrag hab ... also kann ich auch keine auskunft über tests geben..


Liebe Grüße,

Himbeerchen
 

Timo

Newbie
Mitglied seit
30.07.2003
Beiträge
17
Alter
38
Standort
Bad Hersfeld
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegeschüler
Schaaf schrieb:
Hallo Anne,

Ich kann dir was die Punkte angeht leider gar nicht helfen, aber ich habe fast die gleichen Erfahrung gemacht wie du, ich bin nach der 10. vom Gymnasium abgegangen und hatte dementsprechend auch nicht die besten Noten... was ich dabei total schade finde ist, dass wirklich nur auf die Noten geguckt wird, egal von welcher Schule man kommt!

Wenn ich zum Beispiel auf dem Gym. in Englisch eine vier habe heisst das noch lange nicht das ich auf der Realshule auch eine vier gehabt hätte, und dann noch dieses erklären, woher kommen denn die schlechten Noten? Ich fand das schrecklich!

Auch dieses Tests waren furchtbar, Bildbeschreibung, Diktat...
Letztendlich wurde auch ich genommen und ich drück dir die Daumen das du es auch schafft! Also Kopf hoch!!

Hallo Schaaf,

auch ich konnte bei meiner Bewerbung zum Krankenpflegeschüler und einem der anschließenden Vorstellungsgespräche keine guten Noten vorweisen.
Mit einem Hauptschulabschluss habe ich 1997 den Gymnasialzweig einer Gesamtschule verlassen. Anschließend habe ich eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel gemacht, wobei das Ergebnis der Prüfungsnoten 2000 auch nicht überwältigend war.

Du musst immer bedenken:
Jemand, der dich nicht kennt, muss versuchen, dich einschätzen zu können. Dies funktioniert nur über
- persönlichen Kontakt (Auftreten, Umgangssprache usw.)
- Schulzeugnis-Noten
- Arbeitszeugnisse, Praktikabescheinigungen,...
- Bewerbungsunterlagen
usw.

Zudem setzt jede Einrichtung andere (manchmal auch "nicht ganz richtige") Prioritäten.


Ich habe trotz meiner schlechten Noten (wessen Grund ich "ohne Umschweife" aufgeführt habe) eine Woche nach dem Gespräch meinen Ausbildungsvertrag bekommen.
Das Eis war gleich zu Anfang gebrochen, das Gespräch ist sehr gut gelaufen. Zudem konnte ich sehr gute Arbeitszeugnisse vorweisen.

Einen "Test" habe ich bisher nur bei einer Altenpflegeschule ausfüllen müssen, wobei es hier nicht um Themen wie Chemie etc. ging.


Gruß, Timo
 

winne_puh

Newbie
Mitglied seit
15.08.2004
Beiträge
2
Eignungstest

hallo alle zusammen!!!

wenn man neu anfängt, ich meine jetzt wenn man die ausbildung machen will muss man da noch einen eignungstest machen damit man weiter kommt ausser zum vorstellungsgespräch???

mit freundlichen gruss winne_puh
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!