Erbituxtherapie

Dieses Thema im Forum "Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen" wurde erstellt von annie 98, 21.02.2007.

  1. annie 98

    annie 98 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Onkologie
    Ort:
    Berlin
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo,
    ich brauche Eure Hilfe!

    Ich habe heute erfolgreich meine zweite Fortbildung gehalten und konnte auch fast alle Fragen beantworten. Allerdings wurde ich gefragt, ob Erbitux nur in Verbindung mit einer Strahlentherapie verabreicht wird.

    Dieses konnte ich nicht beantworten :-? :weissnix: .
    Da hier ja einige schlaue und erfahrene Köpfe unter Euch sind, habe ich mir gedacht, das Ihr mir vielleicht helfen könnt.

    Liebe Grüße,
    Annie 98
     
  2. silverlady

    silverlady Stammgast

    Registriert seit:
    12.07.2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    hallo Annie

    Erbitux wird sehr häufig in Zusammenhang mit einer Chemotherapie verabreicht.
    Im Label - Off - Modus kann es in Einzelfällen auch als Monotherapie verabreicht werden.

    liebe Grüe
    silverlady
     
  3. annie 98

    annie 98 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Onkologie
    Ort:
    Berlin
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Ich bin`s noch mal,

    Danke Silverlady für Deine Info´s. Einen Schritt weiter.:klatschspring:

    Trotzdem habe ich noch eine Frage.
    Momentan haben wir eine Pat. die sehr stark auf Erbitux im Gesicht ( Bild: Akne ) und auf die Strahlentherapie ( leider auch im Gesicht ) mit Hautablösung ( Verbrennungsgrad: 3 ) reagiert.
    Im Internet habe ich gelesen, das man die aknebetroffene Haut trocken halten soll, aber nach meinen Info´s und meiner gegebenen FB wird das Bestrahlungsfeld mit feuchten Verbänden behandelt.

    Nach einem Tag feuchten Kompressen sah die betroffene Haut auch ganz gut aus und man konnte schon von einer Besserung reden. Leider wurde ich enttäuscht, denn die Haut sah am 2. Tag wieder sehr entzündet und nässend aus. Zu allem Übel musste ich nach zwei Tagen ( ich hatte frei ) fest stellen, das die Haut immer schlimmer aussieht und dazu auch noch kleine Blutungen aufweist.

    Was kann ich tun um die Pat. ausreichend zu beraten und zu pflegen.

    Vielen Dank im Voraus und LG,

    Annie 98
     
  4. silverlady

    silverlady Stammgast

    Registriert seit:
    12.07.2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    hallo Annie

    für die Akne gibt es spezielle Salben die antibiotisch wirken. Diese Salbe wird ausschließlich auf die Akne aufgetragen.
    Die bestrahlte Haut wird weiter geschädigt werden bis die Bestrahlung vorbei ist, meist heilt sie aber sehr schnell wieder ab. Bei dem Bew. der ähnliche Strahlenschäden vor allem am Hals hatte durften wir nur Panthenolsalbe vorsichtig auftragen. Besser wurde es aber wirklich erst als alles zu Ende war.
    liebe Grüße
    silverlady
     
  5. annie 98

    annie 98 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Onkologie
    Ort:
    Berlin
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Vielen herzlichen Dank für Deinen Rat,

    gestern hat die Pat. eine Aknemycin-Salbe erhalten. Diese wendet sie jetzt an dem Hautareal an, wo Linimentum und Theta-Creme ein Brennen verursachen. Auf den anderen beiden geschädigten Hautstellen trägt sie weiterhin Thetacreme auf.

    Ich bin schon gespannt ob man evtl. heute eine Veränderung sehen kann. Allerdings erhält diese Pat. heute auch wieder Erbitux.

    Ich werde weiter, so weit die Pat. uns nicht verlässt ( soll am Sa entlassen werden ), über dieses Problem berichten.

    Liebe Grüße,
    Annie 98
     
  6. spinnenfuß

    spinnenfuß Newbie

    Registriert seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpflegerin
    Ort:
    sachsen
    hallo ,
    bei uns gibt es auch pat. die eine mono erbituxtherapie erhalten
    nw wie akne u. durchfälle sind leider meist damit verbunden.
     
  7. saskia.k

    saskia.k Newbie

    Registriert seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Studynurse
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie / Gastroenterologie
    Hallo Zusammen,

    Erbitux kann in Kombination mit Strahlentherapie und Chemotherapie
    eingesetzt werden, in Komb. mit Radatio aber nur bei Kopf-Hals-Tumoren.

    Die besten Behandlungstips gibt es von der Firma selbst in einem Heft, gut
    Illustriert mit Fotos und den Angaben zur Behandlung.
    Frag mal euren Pharma-Vertreter.
    Bei starker Akne haben wir super Erfahrungen mit Doxycyclin Tabs 100 mg ein mal am Tag.
    Verwenden wir seither immer in Kombination mit Erydermec 2% Salbe sobald
    Akne auftritt und haben seit her nie wieder Probleme mit schwerer Akne,
    Abzessen und ähnlichem gehabt!
    Gruß
    Saskia
     
  8. Rocke

    Rocke Newbie

    Registriert seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Krefeld
    Akt. Einsatzbereich:
    Strahlentherapie, Onkologie Nuklearmedizin
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Was muss ich hier lesen, Panthenol Salbe zur Behandlung von Strahlen Erythemen. Es gibt wesentlich bessere Produkte um ein Bestrahlungsfeld zu pflegen z.B. Bepanthen Schaumspray, Aloe Vera oder Bepanthen Lotion.

    Die Panthenol Salbe hat immer noch Anteile von Vaseline, Wollwachs und Paraffin und kann dadurch die Symptomatik eher noch verschlimmern.

    Es gibt von der deutschen Gesellschaft für Strahlenmedizin und Radio Onkologie eine positiv Liste, mit Hauptpflegeprodukten.

    Wenn gewollt, mache ich gerne einen extra Thread Hautpflege während der Strahlentherapie auf.
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.