Entzündliche Herzerkrankungen

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Bewertungen
4
Punkte
18
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Rheumatisches Fieber

Dies ist eine immun vermittelte akute Entzündung (meistens Racheninfekte). Es kommt zu einer Ablagerung von Antigen und Antikörper Komplexen in Haut, Niere, Herz, Gelenke. Verursacht wird dies durch Streptokokken.

Es kann beim Herzen folgende Symptome hervorrufen:

Endokarditis:
mit Gefahr einer Klappeninsuffizienz (v.a. Mitralklappe) oder Klappenstenose. Es kann bis zur OP Pflichtigkeit gehen.

Myokarditis:
mögliche Herzrythmusstörungen, Herzinsuffizienz

Pericarditis mit Ergußbildung:
Gefahr einer Herztamponade

Therapie:


Blutkultur abnehmen
gezielt Antibiotika einsetzen
symptomatisch behandeln
Bakterielle Endocarditis

Bakterien sind für die Entzündung verantwortlich. Sie besiedeln die Herzklappen und können diese schädigen. Der Verlauf ist oftmals tödlich.
40% Mitralklappe
20% Aortenklappe
20% Tricuspidalklappe
2% Pulmonalklappe
gemischte Formen

Risikofaktoren:
immungeschwächte Patienten
vorgeschädigte Klappen
künstliche Klappen
angeborene Herzfehler
Drogenabusus/D. mellitus => Immunlage geschwächt

Erreger:

Streptokokken
Staphylokokkus aureus

Symptome:

hohes Fieber
Nachtschweiß
rapider Gewichtsverlust
septische Embolien, Abszesse
Arthtralgien
Herzinsuffizienz
Anämie


Diagnose:

Blutkultur
Uricult
EKG
Echokardiographie
Rö Thorax

Therapie:

Antibiotika
Fiebersenkende Maßnahmen
Schonung
evtl. Op => Klappenersatz


Myokarditis

Erreger:

v.a. Viren
Coxsackie Viren
Influenza Viren
Herpes Viren
Hepatitis Viren
auch bakteriell, toxisch oder als Folge des rheumatischen Fiebers

Symptome:

oft unbemerkt
grippeänhlich
Schwäche
Fieber
Atemnot
Herzschmerzen
Herzinsuffizienz
oftmals plötzlicher Herztod

Therapie:

Schonung, d.h. strenge Bettruhe
symptomatisch behandeln
manchmal Antikoagulation erforderlich
bei der bakteriellen Myokarditis Antibiotikabehandlung


Pericarditis

=> Entzündung des Herzbeutels mit Ergußbildung (Pericarderguß)

Ursachen:

bakteriell (z.B. Streptokokken, Staphylokokken)
viral (z.B. Influenza Viren,Coysackei Viren)
sekundär bei:
=> Endokarditis
=> Tuberkulose
=> Urämie
=> Malignome (Bronchial CA)
=> Pleuritis

Symptome:

Leistungsschwäche
Atemnot
retrosternale Beschwerden
starke Schmerzen bei: Bewegen, Atmen, Husten
Perikardreiben bei Auskultation
entzündlicher Erguß (Pericarditis exsudativa)
Zeichen der Herzinsuffizienz

Diagnose:

Auskultation
Rö Bild => Herzverbreiterung, Ergußbildung
Entzündungszeichen im Labor
Echkardiographie

Therapie:

evtl. Pericardpunktion
Bettruhe
Schmerzbekämpfung
Entzündungshemmung
evtl. Antibiotika
 

raakat

Newbie
Mitglied seit
06.10.2002
Beiträge
5
Bewertungen
0
Punkte
1
Hallo Rabenzahn!
:D (w,20) Habe vor zwei Wochen mein Staatsexamen gemeistert. Nun habe ich Deinen Eintrag über entzündliche Erkrankungen am Herzen gelesen. Und genau dieses Thema habe ich in der mündlichen in Krankeheitslehre gezogen. Deine Aufzeichungen sind echt super, nur hätte ich sie früher lesen müssen! :D Die Note in KHL hat mir meinen gesamt-Einser im mündlichen verdorben :-) Na ja, macht nichts. Insgesamt hatte ich dann einen Durchschnit von 1,6. Ist doch auch super, oder? Dein Eintrag ist für die anderen Schüler bestimmt interessant!
Liebe Grüsse raakat :P
 
Thread-Eröffner Ähnliche Threads Forum Antworten Datum
J Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 10

Ähnliche Threads


Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!