Entzündete Zehennägel!

Dieses Thema im Forum "Tätigkeitsberichte" wurde erstellt von Krümel91, 15.12.2008.

  1. Krümel91

    Krümel91 Newbie

    Registriert seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Funktion:
    Schülerin
    Erst einmal Hallo an alle und danke für reinschauen, trotz des "ekligen" Titels! :-) Weiß nicht, ob das hier her passt, war mir unsicher in welches Forum ich schreiben soll und hier kann ich nichts verkehrt machen.

    Also, mein Problem ist folgendes:

    Ich habe seit fast einem ganzen Jahr schon eine entzündung an meinem linken Zeh. Seit ein paar Wochen sogar innen UND außen am Zehnagel.
    Vielleicht hatte das ja schon mal jemand von euch. Die ganze Zeit dachte ich (so hat es mir mein Hausarzt erklärt) dass die Entzündung vom falschen schneiden der Nägel käme, naja.. letztes Jahr hab ich dann erstmalig von meinem Hausarzt unter Betäubung etwas von dem Zehnagel entfernt bekommen, hat auch geholfen und es war für ungefähr 3 Monte gut. Dann kam es wieder... habs ein zweites mal machen lassen, wieder "Erfolglos". Zu allem Elend bekam ich es auch noch am rechten Zeh.

    Bin dann wieder zu meinem Hausarzt, der mich dann an eine Ambulante Praxis überwiesen hat. Der wollte mich operieren.
    ZU dieser Zeit tat mir der rechte Zeh mehr weh, also wurde dieser zuerst operiert. Der arzt war.. milde ausgedrückt ein *****, er hatte das ganze betäubt (im Prinzip wie mein Hausarzt) nur hatte die Betäubungsspritze nicht gewirkt, und als ich ihm das gesagt habe meinte er: Ja, das muss schon so sein!

    Nun ja, dachte ich... dann mach mal.

    Es war die Hölle!!!
    Ich hab alles gemerkt.. er hat mir den Nagel bis auf Nagelbett runter geschnitten, das Nagelbett durchtrennt und bis auf den Knochen das Gewebe abgescharbt, danach wieder zugenäht. Ich hab jeden einzelnen Stich gemerkt, aber das hat ihn garnicht interessiert, er meinte immer nur: Ja, man wartet jetzt auf den Schmerz, nicht? Ich mach doch garnix mehr!!
    Also ganz ehrlich....!

    Jedenfalls: Ich laufe jetzt seit knapp nem Jahr mit mittlerweile 2 (!) vereiterten Zehen rum, die mir die Socken verbluten und beim Laufen höllisch wehtun... (Vor allem auf der Arbeit, auf Station :( )
    OP kommt für mich nimmer in Frage, Hausarzt tat zwar weh, war aber OK (mein Hausarzt ist auch einfach super lieb und versuht so wenig Schmerz wie möglich zu erzeugen) bringt nur leider wenig ( Hab auch keine Lust alle 3 Monate eien Nacht vor Schmerzen nicht schlafen zu können)

    Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll..

    Lange rede kurzer sinn:

    Vielleicht habt ihr ja Erfahrung damit?!

    Liebe Grüße und danke fürs durchhalten :D

    Sarah
     
  2. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Krümel91,

    ich denke nicht, dass man Dir hier einen anderen Tipp geben kann als: Geh zu einem anderen Chirurgen! Um kleine OP's wirst Du auch nicht herumkommen, so wie Du es schilderst.

    Selbst herumdoktorn hilft Dir auch nicht weiter, das muss von einem guten Chirurgen behandelt werden.
     
  3. Rosalie

    Rosalie Newbie

    Registriert seit:
    05.02.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Funktion:
    Wundexperte ICW e.V.
    Hallo
    also ersteinmal sollte man wohl feststellen worin die Ursache liegt.
    Kann es sein das sich über die Zeit Bakterien festgesetz haben?
    Ist es sinnvoll mit offenen Zehen über die Station zu laufen? Für Keime doch das reinste Paradies.
    Und, schneidest du die Nägel selber oder gehst du zu einem Podologen.

    Ich denke, da muss ein guter Podologe ran, und dann gibt es sicherlich andere Möglichkeiten das der Nagel richtig wachsen kann. Aber immer zum Messer greifen, hilft sicherlich immer einem, und das ist der Chirurg. Und aussagen wie: ja damit wirst du immer wieder rechnen müssen! die kann ich gar nicht verstehen. In den meisten Fällen gibt es immer mehrere Lösungen, man muss sie nur finden.
     
  4. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Ein guter Podologe kann das Problem lösen, wenn man rechtzeitig eingreift. Da du das ganze jetzt aber schon ewige Zeiten verschleppst, wirst du vermutlich um einen Eingriff nicht mehr herumkommen. Aber nicht jeder Chirurg ist so wie der, den du geschildert hast.

    Also raffe dich auf, lasse es gescheit behandeln. Hake zuerst einmal bei einem Podologen nach. Aber wenn dieser sagt, dass du zum Chirurgen mußt, bleibt dir keine andere Wahl.
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    http://www.krankenschwester.de/foru...ie/20283-therapie-eingewachsenen-naegeln.html

    Erinnert mich irgendwie an den ersten Versuch meinen vereiterten Weisheitszahn zu ziehen. Der Zahnarzt hat von Abstand genommen, weil im entzündeten Gebiet eine Lokalanästhesie nicht wirken kann. Hat irgendwas mit dem pH-Wert zu tun. Nach Antibiotikatherapie und Rückgang der Entzündung habe ich nix gemerkt- die Betäubung hat einwandfrei funktioniert.

    ErgO: Verlange das nächste mal eine Vollnarkose, wenn die Entzündung soweit fortgeschritten ist.

    Elisabeth
     
  6. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Ein Antibiotikum wäre nicht schlecht......
    .
    .
     
  7. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Ich hatte vor kurzem eine Emertplastik (wird das so geschrieben?).
    Ich ahbe es mri schlimmer vorgestellt als es war. Die ärztin hat auch zu früh angefangen, aber dann unterbrochen weil es mir weh tat. Sie sagt es ist einfach ein Geduldsspiel bis die Betäubung wirkt.
    Letztendlich taten mir die ersten 3post OP Tage sehr weh.
    Puhh wenn das Blut in den Zeh schiesst. Ich war 10 Tage zuhause.
    Seit die Fäden raus sind ist alles super.

    Such dir einen guten Chirurgen und lass es abklären!
     
  8. Krümel91

    Krümel91 Newbie

    Registriert seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Funktion:
    Schülerin
    Hallo!

    Also ersteinmal DANKE für die zahlreichen Antworten!

    Ich weiß, dass das Beste wäre, einen anderen Chirurgen aufzusuchen, der mir die Zehen operiert, nur wie gesagt, der zeh der operiert wurde ist mittlerweile auch wieder entzündet, obwohl die Nagelwurzel so ummodeliert wurde, dass der Zehnagel garnimmer einwachsen KANN. Weeiß auch nicht, was die Ursache ist... Seit ich deswegen bei meinem Hausarzt war, und dieser mich über das richtige Nagelschneiden aufgeklärt hab, mach ich das auch so.

    Mit den Zehen über Station laufen ist nicht das dollste, ich weiß, aber ich bin noch am Anfang meiner Ausbildung, möchte nicht gleich ne Woche ausfallen (So lange hatte es bei mir gedauert, als ich mir den Zeh hab machen lassen), ich kann nur einfach nimmer lange es tut einfach wahnsinnig weh :(

    Ich hatte gehofft es weiß vielleicht jemand ein kleines Wundermittel, mit dem ich es wenigstens SO lange im Zaum halten kann, bis zu meinem nächsten Urlaub, und ich es dann machen lasse.

    Hab es eine Zeit lang regelmäßig mit Iodsalbe ( Freka Cid) eingecremt... wirklich geholfen hat es nicht.
    AB um die Entzündung zu entfernen? Gibts da was spezielles? Kenn mich mit Medikamenten noch nicht so wirklich aus, hab erst im September angefangen mit der Ausbildung.
    Und ansonsten? Baden oder trocken halten?
    Die einen sagen so, die anderen so.

    Was haltet ihr von med. Fußpflege? Bringt das was??

    Liebe Grüße und nochmals danke,

    Sarah
     
  9. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Mein Sohn hatte dieselben Probleme wie du. Und ich kann dir aus meiner Erfahrung mit ihm sagen, dass du um eine weitere OP nicht herum kommst. Die Salbenschmiererei bringt nichts. Wenn du Pech hast bildet sich eine Menge "wildes Fleisch" in den entzündeten Bereichen, wenn das nicht schon längst geschehen ist.

    Je länger du wartest desto schlimmer wird es. Auch eine Antibiose hilft nicht auf Dauer, da damit das eigentliche Problem nicht gelöst wird. Wärest du rechtzeitig zum Podologen gegangen, hätte eine OP evtl. vermieden werden können. Podologen können z.B. mit speziellen Spangen das Wachstum des Nagels beeinflussen. Ich fürchte aber, dass du diesen Zeitpunkt längst verpasst hast.

    Wenn du weiter so herumläufst werden die Entzündungsherde sich immer weiter verschlimmern. Es kann sich eine Nekrose bilden, der Knochen angegriffen werden ...... Geht dann letztendlich im schlimmsten Fall bis hin zu einer Zehamputation. Außerdem tut es deinem Körper sicher nicht gut, wenn ständig Entzündungsherde da sind.

    Medizinische Fußpflege ist gut, aber bitte in deinem Fall nur beim Podologen. Hatte ich dir aber vorhin schon getippert. Vielleicht weiß der noch einen Rat. Hier aus der Theorie heraus das Ganze beurteilen ist immer sehr schwierig.

    Eine Entzündung mit einer Salbe entfernen ist schlichtweg Humbug. Die Ursache muß entfernt werden, Salben bringen hier höchstens kurzfristig eine leichte Besserung. Und je länger du wartest, desto größer ist die Gefahr, dass der Zeh auch nach einer OP nicht mehr wirklich gut ausschaut.
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich würde dir dringend von jeglicher Selbstbehandlung abraten. Stormrider hat die Gefahren einer verschleppten Infektion schon beschrieben. Geh zu einem Chirurgen und lass dich da beraten. Ich denke, für den Podologen dürfte es schon zu spät sein.

    Elisabeth
     
  11. Rosalie

    Rosalie Newbie

    Registriert seit:
    05.02.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Funktion:
    Wundexperte ICW e.V.
    Also bei allen Entzündungen und eitrigen Geschichten kann man Jod sowieso vergessen, weil es einen Eiweißfehler hat.
    Ich persönlich würde zum desinfizieren Octenisept nehmen.
    Zum Verband würde ich den Vorschlag machen, aus dem Bereich der "modernen WUndversorgung" zu wählen. Einfach einen der nicht anklebt, saugfähig ist, und das ganze somit schützt.
    Ich möchte jetzt hier keine Namen nennen.
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Mutige Empfehlung ohne den Zustand der Wunde zu kennen. :gruebel:

    Elisabeth
     
  13. Krümel91

    Krümel91 Newbie

    Registriert seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Funktion:
    Schülerin
    Hallo!

    "Wildes Fleisch" wie jemand geschrieben hat, hat sich schon längst gebildet, hab am Freitag einen Termin bei einem Podologen, mal schauen.

    Geh morgen nochmal zu meinem Hausarzt, vielleicht kann der was machen.
    Mein Freund hatte diese Zehen-Geschichte auch mal, wir sind beim gleichen Hausarzt, er hat sich das wilde Fleisch (rechtzeitig) mit einem "Teufelsstift" wegätzen lassen. Ist das gut?

    Danke nochmal für die Ratschläge, Himmel, Zehamputation!!! :cry:

    LG, Sarah
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Geh zu einem Spezialisten und lass nicht weiter dran rumdoktern. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

    Elisabeth
     
  15. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Das Wegätzen des wilden Fleisches ist keine Lösung bei dir, weil es keinen dauerhaften Erfolg bringt. Wie ich schon schrieb, die Ursache muß behoben werden. Und das ist nunmal der Nagel der nicht richtig wächst. Entweder rollt er sich, dann hilft meist ein Podologe gut, aber nur dann, wenn du rechtzeitig gehst. Den Zeitpunkt hast du allerdings längst verpasst. Oder der Nagel gräbt sich an den Seiten zu sehr ein, weil er schlichtweg etwas breit für das eigentliche Nagelbett ist. Dann muß er schmaler gemacht werden und das geschieht z.B. mit der Emmert Plastik.

    Lasse dir das ganze eine Lehre sein. Ab zum Chirurgen und zwar möglichst bald. Und wenn der Nagel dann wieder wächst regelmäßig zum Podologen. Wir können natürlich gerne weiter hier darüber diskutieren, aber davon wird dein Nagel nicht besser.

    @ Rosalie was soll hier noch moderne Wundversorgung helfen? Hab ich da etwas verpasst im Laufe meines Berufslebens? Erst muß die Wunde behandelt werden und dann kann man sich Gedanken über eine Wundversorgung machen. Einen derart vereiterten Zeh bekommst du mit moderner Wundversorgung nicht wieder hin.
     
  16. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Helfen können wir dir ja doch nicht.
    Du musst da durch.

    Alles Gute....
     
  17. keksii

    keksii Newbie

    Registriert seit:
    27.05.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hallo Krümel91,
    ich habe dasselbe seit einem halben jahr.
    ich war bei einer chirurgin, die hat mir den nagel aus der haut rausgeschnitten und mir verschiedene salben gegeben. meine zehen sind geeitert, entzunden & angeschwollen. in schuhen haltet man's gar nicht aus. wenn ich die zehe zu viel bewege und/oder zu viel blut hinkommt tut sie auch weh :cry:.
    keine ahnung was ich noch machen soll
    Alles Gute, Vicky.
    p.s. wenn du was neues weißt > melden ;)
     
  18. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Zu einem gescheiten Chirurgen gehen. Normalerweise hilft eine Emmert Plastik gut. Sobald der Nagel komplett entfernt ist, bilden sich die Entzündungen zurück. Es sollte allerdings auch das Nagelbett bearbeitet werden. Der Nagel muß nachfolgend schmaler herauswachsen. Ansonsten fängt das Spiel von vorne an.

    Nicht selbst herumdoktern. Das bringt nix.
     
  19. littlesun

    littlesun Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Der einzige, der Dir helfen kann, ist der Arzt. Hier kann das keiner :engel:
     
  20. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Nach 3 1/2 Jahren sollte sich das bei Krümel erledigt haben....
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Entzündete Zehennägel Forum Datum
Entzündete Mazeration? Wundmanagement 01.08.2009
Eingewachsener Zehennagel - Heilung nach OP? Wundmanagement 24.07.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.