Entsorgung von Infusionsflüssigkeiten

Dieses Thema im Forum "Pharmakologie" wurde erstellt von baumhausprinzessin, 01.10.2008.

  1. baumhausprinzessin

    baumhausprinzessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKp
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Aloha,
    mir stellt sich die Frage, wie ich mit Resten von Infusionsflüssigkeiten, speziell mit zugespritzten Arzneimitteln, umzugehen habe.

    Bisher hab ich's auf den Stationen so gesehen, dass die Flasche über einer Spüle aufgehangen wurde, dann Schlauch in die Spüle gelegt, System aufdrehen und restliche Infusionsflüssigkeit reinlaufen lassen.

    Der leere Infusionsbeutel wird dann in den Kunststoffmüll geworfen, das System in die schwarze Tonne.

    Nur, soweit mir bekannt ist, sollen flüssige Arzneimittel in Privathaushalten nicht in die Toilette gegeben werden, ergo: im Krankenhaus nicht in die Spüle?

    Das "Pflege Heute", ein Buch über Arzneimittel-Lehre und Google geben über die Entsorgung im Krankenhaus nichts her. Auch die Suchfunktion hier war nicht erfolgreich. Hab ich da einen Denkfehler oder ist die Frage so blöd?

    Grüsschen
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Interessante Frage.

    Ich weiß soviel, dass es nicht verboten ist so zu tun. Es gibt kein Gesetz dagegen.

    Aber toll fürs Grundwasser wird es nicht unbedingt sein könnte ich mir vorstellen...
     
  3. schokofee

    schokofee Stammgast

    Registriert seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Hallo Baumhausprinzessin,

    bei uns wird es auch so gehandhabt, daß Infusionsreste und abgelaufene flüssige Arzneimittel in den Ausguss kommen. Eine Nachfrage bei unserer Apotheke hat ergeben, daß sie die Medikamente auf dem selben Wege entsorgen, wir sie also deshalb nicht zurück schicken sollen.
    Ich find`s auch unlogisch, ist aber wohl so.

    Gruß, Schokofee
     
  4. baumhausprinzessin

    baumhausprinzessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKp
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Danke für die schnellen Antworten:-)!
    Joa, was bleibt einem auch sonst für eine Form der Entsorgung.. wenn die Apotheke die Flüssigkeit letztendlich auch wieder dem Abwasser zuführt.

    Mir stellte sich die Frage, da meine Gruppe im Ausbildungskurs ein Seminar über "Ökologie zu Hause und im Krankenhaus" mit Schwerpunkt Wasserverschmutzung halten muss (oje..).

     
  5. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Hallo,

    liegt da etwa eine Verwechslung Deinerseits mit der Entsorgung von Zytostatikaresten vor?

    Gruß Matras
     
  6. SchwesterD

    SchwesterD Newbie

    Registriert seit:
    26.09.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ich hab es auch noch nie anders erlebt, dass Infusionen egal ob mit oder ohne Zusätze wieder in das Abwassersystem gelangen. Mal ganz ehrlich, wo sollten die Flüssigkeiten denn sonst entsorgt werden?
     
  7. baumhausprinzessin

    baumhausprinzessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKp
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Ging mir schon um "normale " Infusionen, wegen der Medikamentenzusätze.
    Die Medikamentenreste verbleiben in der Kläranlage im Klärschlamm, sie können nicht abgebaut werden. Da der Klärschlamm ein hervorragendes Düngemittel ist, gelangen die Medikamentenreste auf diese Weise ins Grundwasser:cry:.

     
  8. Teilzeitschwester

    Teilzeitschwester Poweruser

    Registriert seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Examen 1991
    Ort:
    bei Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-Onkologie
    Funktion:
    Wundexpertin ICW/Hygieneberater
    Da hab ich mich nie gesorgt- weil der komplette Müll unserer Klinik verbrannt wird...
     
  9. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Doch nicht das Abwasser...
     
  10. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Auch das wird dabei in andere Aggregatzustände überführt....
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Hast du dazu ne Quelle? In welchem KH wird das so gehandhabt, evt Landesborgaben?

    Google spuckt dazu nichts aus, da lese ich nur das das Abwasser wie üblich entsorgt wird.
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Maniac,

    Abwässer werden auf bestimmten Stationen, extrem selten "aufgekocht", das ist aber nur bei Cholera und Stufe IV Erregern vorgeschrieben, ansonsten hast du einen sehr starken Verdünnungseffekt.

    In der Regel wird Wasser eher nicht verbrannt:mrgreen::gruebel:

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  13. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Du weißt das ich solche Sonder- und Einzelfallregelungen nicht meinte, sondern es um das gesamt Abwasser geht - aber Vielen Dank für diesen Hinweis, war mir auch garnicht bekannt :-)
     
  14. Sr. Ramona

    Sr. Ramona Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Potsdam
    Akt. Einsatzbereich:
    Viszeral - Chirurgie
    Hallo Miteinander.
    Wir handhaben das so :
    Infusionen wie z.B. Kochsalzlösungen ohne Medikamentenzusatz lassen wir in den Abfluss laufen
    Infusionen mit Medikamenten, parenterale Ernährung oder Lipidinfusionen werden im schwarzen Behälter für Sonderabfall entsorgt.

    So ist es im ganzen Haus.:-)
     
  15. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Das bedeutet: Infusionsflaschen aus Plastik in den Restmüll und Glasinfusionsflaschen am Besten zurück in die Apotheke, wenn es nicht die Möglichkeit eines Sonderabfallbehälters gibt, oder?
    Natürlich nur, wenn diese nicht leer sind.
     
  16. Sr. Ramona

    Sr. Ramona Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Potsdam
    Akt. Einsatzbereich:
    Viszeral - Chirurgie
    Ja würde ich auch so sehen.

    Das ist wie mit flüssige Antibiotika, würde ich nie in den Ausfluss kippen.
    Könnte mir vorstellen das diese nicht gefiltert werden können und so schön ins Trinkwasser gelangen.
    Ressistenz lass grüßen.
     
  17. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Unsere Apotheke gehört zum Krankenhaus. Was macht Diese mit den halbvollen Flaschen?
     
  18. Teilzeitschwester

    Teilzeitschwester Poweruser

    Registriert seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Examen 1991
    Ort:
    bei Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-Onkologie
    Funktion:
    Wundexpertin ICW/Hygieneberater
    uups- so meinte ich es auch...Reste mit Medis in die schwarze Tonne - alles ohne Zusatz in den Abfluß...:knockin:
     
  19. kinderkrankenschwester

    kinderkrankenschwester Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.09.2008
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    also ich kenne das nur so, dass infusionsflaschen (ob da jetzt noch flüssigkeit drin ist oder nicht - egal) in den restmüll geworfen werden.
     
  20. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Habt ihr keine Trennung? Kunststoff-Müll/Glasmüll?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Entsorgung Infusionsflüssigkeiten Forum Datum
Wäscheentsorgung aus Infektionszimmern Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 08.11.2013
Instrumentenentsorgung nach der Operation OP-Pflege 07.12.2012
Müllentsorgung im OP OP-Pflege 30.11.2011
Räumliche Trennung von Entsorgung und Aufbereitung ZSVA OP-Pflege 11.03.2011
Entsorgung von Arzneimitteln Pharmakologie 23.01.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.